Die 30 schönsten, deutschen Rathäuser

Schmuckstück Rathaus

Jede Stadt, die etwas auf sich hält, hat ein Rathaus. Mindestens. In manchen Städten gibt es sogar mehrere Rathäuser. Entweder, weil es ein Großstadt ist oder weil das alte Rathaus ausgedient hat (meist weil es zu klein wurde) und ein neues her musste. Einige Rathäuser sind sehr bekannt, wie das Neue Münchener Rathaus am Marienplatz, andere sind nur den Einwohnern der kleinen Ortschaften bekannt.

Ob man ein Rathaus nun schön oder hässlich findet, liegt im Auge des Betrachters. Mancher mag den puristischen Bauhausstil, andere hingegen bevorzugen Fachwerk oder Klinkerbauten. Jedenfalls bietet Deutschland eine Vielfalt an interessanten Rathausbauten und einige davon möchte ich euch heute vorstellen.

Dazu habe ich mir Hilfe bei meinen Bloggerkolleginnen und -kollegen gesucht und eine Sammlung der schönsten Rathäuser Deutschlands alphabetisch für euch zusammengestellt.

#bloggerempfehlenrathäuser #rathäuserdeutschland #deutscherathäuser #rathaus #townhallgermany #townhallsofgermany

Kleine Rathaus-Historie

Obwohl man annimmt, dass es bereits im antiken Griechenland eine Form von Rathäuser gab, entstanden sie hauptsächlich im Mittelalter. Die meisten Rathäuser entstanden durch und nach der Verleihung von Stadt- und Marktrechten. Daher verwundert es auch nicht, dass die ersten Rathäuser in Erdgeschoss oft eine Markthalle für die Händler vorsahen und die Räte im Obergeschoss weilten.

Rathäuser sind traditionell Mehrzweckgebäude. Heute findet man im Rathaus meist alle oder die bedeutsamsten Behörden, wie das Standes– und das Einwohnermeldeamt. Fast immer baute man Rathäuser in die Stadtmitte und schmückte die Gebäude mit Wappen oder anderen Standeszeichen. Im Rathaus sassen und sitzen die Vertreter des Magistrats bzw. Stadtrates, in den Stadtstaaten auch die Landesparlamente.

Weiterlesen “Die 30 schönsten, deutschen Rathäuser”

Netreisetagebuch – Ein Reiseblog

Netreisetagebuch – Annette schreibt

2016 startete meine Serie Warum heißt dein Blog, wie er heißt? und noch immer stelle ich euch von Zeit zu Zeit Blogs vor. Das Format hat sich ein bisschen verändert, aber im Grunde geht es immer noch darum, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen.

Annette von Netreisetagebuch hat mich vor kurzem angefragt, ob sie ihren Blog vorstellen darf und natürlich darf sie das. Ich habe ihr Fragen geschickt und sie hat geantwortet. Lasst euch überraschen und wenn euch der Reiseblog gefällt, freut sich Annette, wenn ihr die Verfolgung aufnehmt. Die Links zum Netreisetagebuch findet ihr unten.

Hallo Annette,

ich freue mich, dass ich dich interviewen darf. Ich bin sehr gespannt, wie sich dein Blogname zusammensetzt und welche Reisen dich ganz besonders geprägt haben.

Alle Bildrechte dieser Seite liegen bei Annette Netreisetaggebuch. Kopieren oder weiterverbreiten ist untersagt bzw. bedarf der Genehmigung durch die Rechteinhaberin.

Porträtaufnahme von Annette
Weiterlesen “Netreisetagebuch – Ein Reiseblog”

Der 2te Blick – Ein Slow Travel Blog stellt sich vor

Der 2te Blick – Bestager Blog

Schon seit 2016 möchte ich mehr über meine BloggerkollegInnen erfahren. Warum heißt dein Blog, wie er heißt? ist eine Serie, die ich sehr liebe. Das Format hat sich ein bisschen verändert, aber im Grunde geht es immer noch darum, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen.

Diesmal wurde ich angeschrieben, ob ich nicht ein Interview über den Blog Der 2te Blick führen möchte und klar mag ich das. Los geht’s.

Hallo Christiane,

schön, dass du den Mut hattest mich anzuschreiben. Ich bin gespannt, was du mir über dein “Baby” erzählen wirst.

Alle Bildrechte dieser Seite liegen bei Christiane Barthels Der 2te Blick. Kopieren oder weiterverbreiten ist untersagt bzw. bedarf der Genehmigung durch die Rechteinhaberin.

Weiterlesen “Der 2te Blick – Ein Slow Travel Blog stellt sich vor”

DieReiseEule stellt sich der Nordplüschi-Challenge

DieReiseEule im Norden

Inken vom Blog Finntastic nimmt auf Reisen ihr Plüsch-Elch Janne-Oskari mit. Endlich darf er sich auch mal zu Wort melden und hat gleich andere Plüschis eingeladen, bei der Challenge mitzumachen und 10 Fragen zu beantworten.

Ich gebe zu, dass DieReiseEule und ich uns ein bisschen eingeschmuggelt haben, denn so richtig nordisch sind wir nicht. Obwohl das natürlich auf dem Standpunkt ankommt, denn von Südafrika aus gesehen, sind wir weit im Norden.

Finntastische Nordplüschi-Challenge 2020: Zehn Fragen an Dich und Dein Maskottchen

Wer bist Du, wie heißt Dein Blog und/oder Social Media Profil?

Ich bin Liane und reise gemeinsam mit meiner ReiseEule. Vor wenigen Wochen haben wir geheiratet. Herr R. und sein Maskottchen Hasimausibär haben sich als verlässliche Reisepartner entpuppt. Das gab den Ausschlag, Nägel mit Köpfen zu machen und nun überwiegend zu viert unterwegs zu sein. Hasimausibär stammt übrigens aus Bremen, also aus dem Norden. Umfangreicher könnt ihr das unter Ursprung nachlesen.

Weiterlesen “DieReiseEule stellt sich der Nordplüschi-Challenge”

Erkunde die Welt mit der ReiseEule 2019

Die schönsten Fotos aus 2019

Das Warten hat sich gelohnt. Endlich ist sie wieder da, die sagenumwobene Foto-Blogparade auf Erkunde die Welt von Michael Mantke. Bisher gab es den Aufruf zur Blogparade halbjährlich, aber da die Teilnehmerzahl langsam ins unermessliche stieg, hat Michael auf einen jährlichen Rhythmus umgestellt, was ich total verstehen kann. Jeder der selbst schon einmal eine Blogparade veranstaltet hat weiß, wieviel Arbeit hinter den Kulissen geleistet wird.

Umso größer war die Vorfreude auf das Event und die Spannung, welche Überschriften es wohl diesmal geben würde. Michael gibt diesmal 6 Gegensätze vor. Diese sind:

=> Stadtbild oder Landschaft?
=> Tier oder Pflanze?
=> Berge oder Meer?
=> Fremdländisch oder einheimisch?
=> Sonnenaufgang oder Sonnenuntergang?
=> Schwarz-Weiß oder bunt?

Weiterlesen “Erkunde die Welt mit der ReiseEule 2019”

Buchrezension: Bonusland von Götz Nitsche

Werbung*

Bonusland Neuseeland

Untertitel: Ein Mann, ein Rad, eine Sehnsucht

Die klassische Vorstellung von Neuseeland – Schafweiden

Inhalt lt. Verlagshomepage:

Nach dem Studium steht Götz eine erfolgversprechende Karriere als Ingenieur bevor, doch irgendetwas zieht ihn in die andere Richtung. Anstatt sich einen Job zu suchen, schultert er seinen Rucksack und folgt dem Sommer um die Welt. […] Er reist durch die Regenwälder des Nordens, über die rollenden Hügel des Westens, bis zu den Kratern der Vulkane im Zentrum der Nordinsel. Er quält sich durch die raue Westküste der Südinsel, erforscht die feinen Sandstrände der Nationalparks und überschreitet die Südalpen in einem Mammutmarsch. Er trinkt aus Flüssen, wäscht sich in Seen und schläft unter Brücken.

Schließlich lernt er Menschen kennen, die ihm den Spiegel vorhalten, die ihm zeigen, was ein erfülltes Leben wirklich ausmacht. Er muss feststellen, dass er mit seiner Jagd nach dem Abenteuer die Sorgen über die Zukunft in der Heimat nicht übertönen kann. Und schließlich begreift er, worum es auf seiner Reise wirklich geht.

Weiterlesen “Buchrezension: Bonusland von Götz Nitsche”

Porto und Lissabon – Tipps und Sehenswürdigkeiten rund um die bekanntesten Städte Portugals

Lissabon und Porto

Lissabon ist die Hauptstadt Portugals. Soweit ist das bekannt. Porto gab dem gleichnamigen süßen Wein seinen Namen. Doch was bieten diese beiden Städte den Besuchern noch?

Ich selbst war noch nie in Portugal, werde aber in wenigen Tagen beide Städte besuchen und um mich darauf einzustimmen habe ich meine Bloggerkollegen zu einem Roundup aufgerufen.

Hinweis: Das Urheberrecht der Fotos liegt jeweils beim Einsender des darunter stehenden Textes. Sie wurden mir für diesen Beitrag kostenfrei zur Verfügung gestellt. Das Headerbild wurde mir von Childandcompass.com zur Verfügung gestellt. Kopie oder Vervielfältigung bedarf der Genehmigung durch den Urheber. Zuwiderhandlung ist kein Kavaliersdelikt und zieht strafrechtliche Konsequenzen nach sich!

🌍
  Lissabon Tipp 1: Pastéis de Belém – einfach lecker

Eine Empfehlung von Hin-fahren

lissabon-tipp-hin-fahren-pasteis-de-belem0
Weiterlesen “Porto und Lissabon – Tipps und Sehenswürdigkeiten rund um die bekanntesten Städte Portugals”

Heute: littleBigvoyager

Wie kamst du auf diesen Blognamen?

  • Die Einstiegsfrage schlechthin: Warum heißt dein Blog, wie er heißt? Wie kamst du auf den Namen?

Natürlich wollt ich einen Namen der für den Inhalt steht, den man sich merken und schreiben kann. Der aber auch gleichzeitig eine zukünftige Weiterentwicklung des Blogs zulässt. Das Brainstorming, auch mit Freunden zog sich, aber am Ende dachte ich: littleBigvoyager, das ist es. Kleine und große Reisefans in einem Namen vereint und da die kleinen irgendwann mal groß werden, passen sie dann immer noch dazu 🙂

lbv1
Strand in Panama
Weiterlesen “Heute: littleBigvoyager”

Heute: Outdoorfamilienglück

Ein Familien-Reiseblog

1. Die Einstiegsfrage schlechthin: Warum heißt dein Blog, wie er heißt? Wie kamst du auf den Namen?

Mir war wichtig, dass man direkt versteht worum es geht: Dass wir als Familie gerne in der Natur unterwegs sind. Und so haben wir dann die drei Wörter Outdoor, Familie und Glück miteinander verbunden.

Outdoorfamiienglück (4)
Urheberrecht aller Bilder dieses Beitrags bei Outdoorfamilienglück
Weiterlesen “Heute: Outdoorfamilienglück”

Ich bin zu alt für diesen Scheiß!, oder doch nicht? Murtaugh-Liste

Wer ist Murtaugh?

Das war die Frage, die ich mir als erstes stellte, als ich bei einigen Bloggerkollegen bei Facebook auf diesen Begriff stieß. Mr. Murtaugh ist eine Figur aus der US-Serie “How I met my mother”. Nicht mein Revier, geb ich zu. Doch dessen Spruch ist wohl, dass er für alle möglichen Scheiß/Kram zu alt sei.

Nun fühlten sich Melanie und Thomas von reisen-fotografie dazu berufen, selbst eine solche Liste anzufertigen und daraus hat sich eine Art Blogparade verselbständigt, an der ich nun ebenfalls teilnehme.

Vielleicht bin ich nicht mal wirklich zu alt dafür, aber an manchen Dingen habe ich kein Interesse.

Weiterlesen “Ich bin zu alt für diesen Scheiß!, oder doch nicht? Murtaugh-Liste”