Singapur und Reykjavik – 2 wunderbare Stopover Destinationen

Stopover statt Stress

Je weiter der Flug um die Welt geht, desto eher lohnt sich ein Zwischenstop. Ich spreche da aus eigener Erfahrung. Als ich 2015 nach Australien reiste, stieg ich auf dem Hinflug nur in Singapur um. Ich kam total gerädert mitten in der Nacht in Sydney an. Der Jetlag hatte mich die nächsten 3 Tage fest im Griff. Nachts konnte ich nicht schlafen und tagsüber war ich todmüde. Die Tage liefen an mir vorbei. Vielleicht ist das der Grund, warum ich mit Sydney einfach nicht warm werden konnte.

Auf dem Rückflug hatte ich dann einen Stopover in Singapur. Zwei Nächte in der unvergleichlichen Metropole rund um die Marina Bay, bevor es zurück nach Deutschland ging. Dort kam ich zwar müde, aber entspannt an und ich konnte mich sofort wieder auf die MEZ einstellen.

Weiterlesen „Singapur und Reykjavik – 2 wunderbare Stopover Destinationen“
Werbeanzeigen

Tahune AirWalk Tasmanien – Nichts für schwache Nerven

Nervenkitzel am Huon-River

Im Jahr 2015 war ich in Tasmanien. Beim sichten meiner Reisetagebuchberichte, stöberte ich nun in meinen Fotos und dabei kam die Idee auf, einige Erfahrungen aus dieser Zeit nochmal aufleben zu lassen. Dazu gehört auch mein Ausflug zum Tahune AirWalk in der Nähe von Geeveston.

Wandern und Nervenkitzel

Abseits der Hauptstraßen, mitten im Tasmanischen Regenwald befindet sich ein spektakulärer Baumwipfelpfad. Über Swinging Bridges geht es zum grandiosen Ausblick über den Huon-River.

Der Park kostet Eintritt, dafür kann man den Forest Walk und den Air Walk machen. Inzwischen gibt es auch noch eine Zipline, die extra bezahlt werden muss. Diese gab es 2015 noch nicht oder aber ich habe sie damals übersehen. Momentan ist der Park wegen Überarbeitung gesperrt, aber er soll dieses Jahr wiedereröffnet werden.

Weiterlesen „Tahune AirWalk Tasmanien – Nichts für schwache Nerven“

Die Saline von Pedra Lume – salziger als das Tote Meer

Die Salinen, die der Insel den Namen gaben

Salzabbau auf Sal

Mitte des 15. Jahrhunderts war die Insel unbewohnt. Seefahrer unter der Flagge Genuas entdeckten sie und nannten sie Llana – flache Insel. Da die Insel karg ist und sich nicht für die Landwirtschaft eignet, war das Interesse an ihr gering bis Manuel António Martins Velho den Nutzen des natürlichen Salzvorkommens erkannte und vermarktete.

Der kleine Ort Pedra de Lume ist von einem Krater vulkanischen Ursprungs umgeben. Da der Kraterboden unterhalb des Meeresspiegels liegt, versickert das Salzwasser durch das poröse Gestein dorthin und durch die Wärme und Sonneneinstrahlung verdunstet das Wasser, sodass nur das reine Salz übrig bleibt.

Weiterlesen „Die Saline von Pedra Lume – salziger als das Tote Meer“

2020 Bunte Winterlichter-Show in Frankfurt

Immer wieder schön

Werbung, Transparenzhinweis am Textende*

Es geht doch nichts über einen Kurztrip. Dafür muss man nicht unbedingt in die Ferne schweifen. In meinem Fall bin ich einfach ein paar Kilometer von Wiesbaden bis Frankfurt gefahren, um mich verzaubern zu lassen.

Der Countdown läuft

Das Highlight zu Beginn eines jeden neuen Jahres sind für mich die Winterlichter im Palmengarten Frankfurt. Bei Einbruch der Dämmerung werden die Bäume und anderen Pflanzen in schmeichelndes, farbiges Licht getaucht. Licht-, Video und Klanginstallationen unterstreichen die Gartenarchitektur.

Weiterlesen „2020 Bunte Winterlichter-Show in Frankfurt“

Sal – Wandern an der Westküste von Palmeira nach Buracona

Die raue Westküste

Panorama

Manchmal muss man ausgetretene Pfade verlassen, um Neues zu entdecken. Typischerweise halten sich die meisten Urlauber am feinen, weißen Sandstrand von Santa Maria auf. Nur wenige sind bereit, sich auf die Insel mit allen ihren Facetten einzulassen und wenn, dann meist mit einer der angebotenen Gruppen-Inseltouren.

Nur wenige wagen Ausflüge an untouristische Stellen. Mit einem zuverlässigen Fahrer/Abholer und Respekt vor der Natur ist das aber durchaus möglich und ein Erlebnis der besonderen Art.

Weiterlesen „Sal – Wandern an der Westküste von Palmeira nach Buracona“

Jahresrückblick 2019 und Ausblick auf 2020

Ein Jahr geht zu Ende

Vor wenigen Stunden wurde rund um die Welt Silvester gefeiert und ein neues Jahrzehnt begrüßt. Auch wir waren bei Freunden zum traditionellen Raclette-Essen eingeladen, liefen kurz vor Mitternacht ans Rheinufer und schauten dem Feuerwerk über der Mainzer Altstadt zu.

Feuerwerk über dem Mainzer Dom

Erst gegen 2.15 Uhr waren wir zu Hause und betteten uns gemütlich und bequem. Lange schlief ich nicht, denn gegen 8 Uhr war ich glockenhell wach. Ist nicht so schlimm, denn den Schlaf hole ich dann einfach heute Abend nach. Tja, und da sitze ich nun seitdem mit meiner heißen Tasse frischen Kaffee Creme auf der Couch und lasse das Jahr 2019 Revue passieren.

Weiterlesen „Jahresrückblick 2019 und Ausblick auf 2020“

22 Wochen 1 Objekt – #Woche 22 Der krönende Abschluß

Jahresabschluß

22 Wochen lang lief ein Projekt von Aequitas et veritas und Wortman, bei dem man ein ausgewähltes Objekt – bei mir DieReiseEule – in den Fokus in unterschiedlichen Situationen setzen sollte.

Leider musste ich mich zwischendurch ausklinken. Ich kam einfach zu gar nichts mehr. Stillstand auf dem Blog, Müdigkeit, ausgelaugt sein, urlaubsreif.

Mein Urlaub war spitze und erholsam. Mit neuer Kraft bin ich ab sofort wieder am Start. Die ersten Berichte sind begonnen und werden in Kürze ihren Abschluß finden. Freut euch schon mal auf Saarbrücken to go, Wanderung an der Westküste von Sal und Was man montags in Mainz unternehmen kann. Ein Jahresrückblick mit Ausblick folgt auch noch.

Zum Abschluß möchte ich dann doch noch ein letztes Mal an der Aktion teilnehmen, die mir viel Spaß gemacht hat. Ich habe gerne die Beiträge der anderen Teilnehmer verfolgt. Ganz besonders habe ich dabei Spatzi, der seinen Namen mir verdankt, ins Herz geschlossen, aber auch Ingolf Igel, das Körbchen, Mäphisto und der Doctor gehörten zu meinen Favoriten.

Weiterlesen „22 Wochen 1 Objekt – #Woche 22 Der krönende Abschluß“

Frohe Weihnachten und kurzes Update

Herzliche Grüße

Hallo ihr lieben Leserinnen und Leser,

in letzter Zeit war es hier sehr ruhig auf dem Blog. Mir fehlte die Zeit, mir fehlte die Muse, ich war einfach urlaubsreif. Inzwischen bin ich voll im Urlaubsmodus und meine Kräfte und Inspirationen kommen wieder.

Allerdings habe ich ein paar Probleme mit der Internetverbindung und so wird es doch noch ein paar Tage dauern, bis es wieder schöne, spannende Berichte gibt.

Auf jeden Fall wünsche ich euch und euren Familien ein besinnliches Weihnachtsfest und sende euch ein sonnige Grüße von den Kapverden.

Unsere Begrüßung im Hotel
Weiterlesen „Frohe Weihnachten und kurzes Update“

Schweinfurter Weihnachtsmarkt

22 Wochen – 1 Objekt # Woche 17/18

Weihnachtsmarkt Schweinfurt

Tja, was soll ich sagen. Das Projekt von Wortman und Aequitas et veritas kommt dem Ende immer näher und meine ReiseEule schafft es wohl nicht, bis zum Ende daran teilzunehmen. Sie hat einfach zu viele andere Projekte momentan im privaten Bereich. So kommt es, dass letzte Woche kein Bericht kam und diese Woche DieReiseEule nicht mit auf den Bildern ist. Ich habe sie schlichtweg zu Hause vergessen 🙁

Weiterlesen „Schweinfurter Weihnachtsmarkt“

[Zusammenfassung] Vielfältige Museumslandschaft

Das ist mein Lieblings-Museum!

Ende Juni rief ich zu einer Blogparade über die schönsten, besten und spannensten Museen in Deutschland (D), Österreich (A) und der Schweiz (CH) auf. Ich war gespannt, wer sich wohl daran beteiligen würde und welche Museen besonders geschätzt würden.

Gerade jetzt im Herbst weiß man oft nicht, wie man das Wochenende bei Nieselregen und Nebel gestalten soll. Da sind Museen eine willkommene Abwechslung. Insgesamt sind meinem Aufruf 23 Blogs gefolgt und haben über 60 Museen mehr oder weniger ausführlich vorgestellt. Im folgenden könnt ihr auf der Karte sehen, wo sich die Museen befinden.

Zu meinen persönlichen Lieblingsmuseen gehören das Universum Bremen, das Auto und Technik Museum Sinsheim, das Städel Frankfurt, die Caricatura Frankfurt, das Miniatur Wunderland Hamburg, das Deutsche Museum München, das Haus der Deutschen Geschichte Bonn und das Fastnachtsmuseum Mainz.

Weiterlesen „[Zusammenfassung] Vielfältige Museumslandschaft“

Reiseblogger Austausch und Netzwerk in Leipzig

Was ist ein Reiseblogger BarCamp?

Ende November 2019 waren wir in Leipzig zum Reiseblogger BarCamp. Ein BarCamp ist ein „Un“Konferenz. Personen mit ähnlichen Interessen treffen sich, um sich miteinander auszutauschen und neue Netzwerke zu bilden. Dabei werden keine festen Redner engagiert, sondern die Teilnehmer selbst sind die Veranstalter.

Zuerst trifft man sich und jeder überlegt, welches Thema ihn interessiert oder welches Wissen man den anderen Teilnehmern vermitteln möchte. Dann wird abgestimmt, wieviele sich für diese Session interessieren, um die Größe des benötigten Raums festzulegen.

Pinnwand mit geplanten Sessions
Die Sessions werden angepinnt, so das jeder den Überblick behält
Weiterlesen „Reiseblogger Austausch und Netzwerk in Leipzig“

22 Wochen – 1 Objekt # Woche 15

Kochen mit der ReiseEule

Diese Woche habe ich auf Wunsch eines einzelnen Herren das erste Mal im Leben Hefeklöße (Germknödel) mit Vanillesoße selbst gemacht. Wie bei Muttern. Natürlich hat DieReiseEule geholfen und genascht.

Rezept Hefeklöße

Vor- und Zubereitungszeit ca 1-1,5 Stunden

Zutaten

  • 1 Frischhefe
  • 500 g Mehl
  • 70 g Zucker
  • eine Prise Salz
  • 70 g Butter
  • 250 ml lauwarme Milch
  • 2 Eier, davon einmal nur das Eigelb
  • 1 Packung Vanillinzucker
  • etwas Zitronenschale oder -aroma
Weiterlesen „22 Wochen – 1 Objekt # Woche 15“

Bestager-Paradies Neualbenreuth – Wandern, Wellness, Wirtshaus

Willkommen im Egerland

Fischteich auf tschechischer Seite  bei Neualbenreuth
Direkt an der tschechischen Grenze liegt die Marktgemeinde Neualbenreuth

Werbung/Pressereise*

Vor wenigen Tagen reiste ich entlang des 50ten Breitengrades zum Mittelpunkt Europas: Von Mainz ins bayerische Neualbenreuth. S. Wenzel vom Zugvogelverlag hatte das Bloggertreffen in der Marktgemeinde in der Oberpfalz organisiert. Bürgermeister K. Meyer und Frau, G. Geiger – Leiter des Sibyllenbads – und U. Stingl und T. Saller von der Gästeinformation ließen es sich nicht nehmen, alle Blogger persönlich zu begrüßen.

Übrigens wurde Neualbenreuth am 13. November 2019 offiziell zum Heilbad und darf sich nun Bad Neualbenreuth nennen. Herzlichen Glückwunsch!

Weiterlesen „Bestager-Paradies Neualbenreuth – Wandern, Wellness, Wirtshaus“

22 Wochen – 1 Objekt #Woche 13 und 14

Nach der Verlobung

Nachdem ich letzte Woche den überraschenden Heiratsantrag verwunden habe, kam ich nicht mehr dazu meine ReiseEule in den Fokus zu setzen. Sorry. Da saß ich dann drei Tage und wusste nicht wohin mit meinen Gefühlswallungen, da der fragende Herr R. ja in London weilte und sich ein Spiel der NFL anschaute.

Zum Glück hatte ich Ablenkung durch die Arbeit, denn den ganzen Samstag erklärte ich werdenden Eltern die Welt und was im Kreißsaal auf sie zukommt.

Angestoßen haben wir – mein Verlobter (fühlt sich noch ungewohnt an) und ich – dann am Montag Abend mit einem hervorragenden Glas Portwein. Und dazu aßen wir Blätterteigherzen mit Käse und Schinken.

Weiterlesen „22 Wochen – 1 Objekt #Woche 13 und 14“

Überraschung am Abend

Ein ganz normaler Tag, oder?

Herr R. wurde am frühen morgen von der ReiseEule zum Flughafen gefahren. Männerausflug nach London. Soweit alles normal und geplant.

Zwischendurch kurze Meldung, dass er gut gelandet ist, dass alle erstmal ins Pub gehen usw.

Unerwartet am Abend klingelt das Handy. Kurzes Geplauder. Den Jungs gehts gut, haben viel Spaß und schwerwiegende Gespräche geführt. Und dann kam der Satz:

Wollen wir nächstes Jahr heiraten?

Kurze Sprachlosigkeit der ReiseEule. Ergebnis:

Weiterlesen „Überraschung am Abend“

Erkunde die Welt mit der ReiseEule 2019

Die schönsten Fotos aus 2019

Das Warten hat sich gelohnt. Endlich ist sie wieder da, die sagenumwobene Foto-Blogparade auf Erkunde die Welt von Michael Mantke. Bisher gab es den Aufruf zur Blogparade halbjährlich, aber da die Teilnehmerzahl langsam ins unermessliche stieg, hat Michael auf einen jährlichen Rhythmus umgestellt, was ich total verstehen kann. Jeder der selbst schon einmal eine Blogparade veranstaltet hat weiß, wieviel Arbeit hinter den Kulissen geleistet wird.

Umso größer war die Vorfreude auf das Event und die Spannung, welche Überschriften es wohl diesmal geben würde. Michael gibt diesmal 6 Gegensätze vor. Diese sind:

=> Stadtbild oder Landschaft?
=> Tier oder Pflanze?
=> Berge oder Meer?
=> Fremdländisch oder einheimisch?
=> Sonnenaufgang oder Sonnenuntergang?
=> Schwarz-Weiß oder bunt?

Weiterlesen „Erkunde die Welt mit der ReiseEule 2019“

22 Wochen – 1 Objekt #Woche 12

Kulinarische Reise

Am vergangenen Wochenende hat mich DieReiseEule zu einer Bloggerreise nach Neualbenreuth begleitet. Falls ihr nicht wissen solltet, wo das ist: Neualbenreuth liegt gerade noch so in Bayern, im Egerland. Nur einen Kilometer weiter ist Tschechien.

Wie Mainz liegt auch Neualbenreuth auf dem 50ten Breitengrad. Im Prinzip musste ich den also einfach nur entlang fahren. In der Realität sah das Ganze etwas anders aus.

Naja, auf jeden Fall will ich meinem kommenden Bericht nicht allzu weit vorgreifen. Nur so viel: wir wurden kulinarisch verwöhnt. Deshalb liegt die ReiseEule auch auf dem heimischen Sofa. Die ist rund und dick geworden und mag sich nicht mehr bewegen. Aber das geht natürlich nicht und ich werde sie diese Woche schon noch in Schwung bringen.

Weiterlesen „22 Wochen – 1 Objekt #Woche 12“

[MeinMainz] Die Frauenlob-Barke

Wer war Frauenlob?

Die Barke des Frauenlobbrunnens in Mainz

Hinter dem Namen Frauenlob verbirgt sich Heinrich von Meißen. Dieser siedelte sich als Sangspruchdichter in Mainz an. Insbesondere die einheimische, weibliche Bevölkerung bewunderte und verehrte den höfischen Minnesänger.

Geboren wurde Heinich in Meißen irgendwann zwischen 1250/60. Das genaue Datum ist nicht bekannt. Am 29. November 1318 verstarb er in Mainz. Neben dem nach ihm benannten Barke-Brunnen gibt es auch noch die Frauenlobstraße,den Frauenlobplatz und eine nach ihm benannte Schule in Mainz.

Weiterlesen „[MeinMainz] Die Frauenlob-Barke“

22 Wochen – 1 Objekt # Woche 11

Fleißig, fleißig….

Eine neue Woche hat begonnen und immer noch rufen Wortman und Aequitas et veritas dazu auf, das ausgewählte Objekt ins Rampenlicht zu stellen. Die Halbzeit ist erreicht und DieReiseEule musste mir gestern putzen helfen.

Hallo ihr Leserinnen und Leser. Ich war gestern sehr fleißig und habe meiner Eulenmama beim Putzen geholfen. Das Rumspritzen mit Wasser hat viel Spaß bereitet. Das hätte ich noch viel länger machen können. Einschäumen war auch nicht schlecht. Aber manche Putzmittel stinken auch ganz schön.

Weiterlesen „22 Wochen – 1 Objekt # Woche 11“