Die Saline von Pedra Lume – salziger als das Tote Meer

Die Salinen, die der Insel den Namen gaben

Salzabbau auf Sal

Mitte des 15. Jahrhunderts war die Insel unbewohnt. Seefahrer unter der Flagge Genuas entdeckten sie und nannten sie Llana – flache Insel. Da die Insel karg ist und sich nicht für die Landwirtschaft eignet, war das Interesse an ihr gering bis Manuel António Martins Velho den Nutzen des natürlichen Salzvorkommens erkannte und vermarktete.

Der kleine Ort Pedra de Lume ist von einem Krater vulkanischen Ursprungs umgeben. Da der Kraterboden unterhalb des Meeresspiegels liegt, versickert das Salzwasser durch das poröse Gestein dorthin und durch die Wärme und Sonneneinstrahlung verdunstet das Wasser, sodass nur das reine Salz übrig bleibt.

Weiterlesen „Die Saline von Pedra Lume – salziger als das Tote Meer“

22 Wochen 1 Objekt – #Woche 22 Der krönende Abschluß

Jahresabschluß

22 Wochen lang lief ein Projekt von Aequitas et veritas und Wortman, bei dem man ein ausgewähltes Objekt – bei mir DieReiseEule – in den Fokus in unterschiedlichen Situationen setzen sollte.

Leider musste ich mich zwischendurch ausklinken. Ich kam einfach zu gar nichts mehr. Stillstand auf dem Blog, Müdigkeit, ausgelaugt sein, urlaubsreif.

Mein Urlaub war spitze und erholsam. Mit neuer Kraft bin ich ab sofort wieder am Start. Die ersten Berichte sind begonnen und werden in Kürze ihren Abschluß finden. Freut euch schon mal auf Saarbrücken to go, Wanderung an der Westküste von Sal und Was man montags in Mainz unternehmen kann. Ein Jahresrückblick mit Ausblick folgt auch noch.

Zum Abschluß möchte ich dann doch noch ein letztes Mal an der Aktion teilnehmen, die mir viel Spaß gemacht hat. Ich habe gerne die Beiträge der anderen Teilnehmer verfolgt. Ganz besonders habe ich dabei Spatzi, der seinen Namen mir verdankt, ins Herz geschlossen, aber auch Ingolf Igel, das Körbchen, Mäphisto und der Doctor gehörten zu meinen Favoriten.

Weiterlesen „22 Wochen 1 Objekt – #Woche 22 Der krönende Abschluß“

Frohe Weihnachten und kurzes Update

Herzliche Grüße

Hallo ihr lieben Leserinnen und Leser,

in letzter Zeit war es hier sehr ruhig auf dem Blog. Mir fehlte die Zeit, mir fehlte die Muse, ich war einfach urlaubsreif. Inzwischen bin ich voll im Urlaubsmodus und meine Kräfte und Inspirationen kommen wieder.

Allerdings habe ich ein paar Probleme mit der Internetverbindung und so wird es doch noch ein paar Tage dauern, bis es wieder schöne, spannende Berichte gibt.

Auf jeden Fall wünsche ich euch und euren Familien ein besinnliches Weihnachtsfest und sende euch ein sonnige Grüße von den Kapverden.

Unsere Begrüßung im Hotel
Weiterlesen „Frohe Weihnachten und kurzes Update“

Sal kompakt – Ein Kurzguide für Besucher der Kapverdischen Insel

Reiseführer Sal

Sal ist die Lieblingsinsel des Herrn R., welcher von mir auch Schatzl genannt wird. Bedingt durch seine Sehnsucht, waren wir bereits mehrmals gemeinsam auf Sal. Er häufiger als ich. Man kann ihn als Insider bezeichnen, da er mehrfach vor Ort war. Lange bevor die Insel immer mehr vom Tourismus erobert wurde.

Ich selbst bin Mitglied in den Facebookgruppen Kapverdische Inseln, Insel Sal und Sal erleben und genießen und sehe, dass einige Fragen immer wieder gestellt werden. Das hat mich dazu inspiriert, die wichtigsten Informationen einmal in einem Kurzguide zusammen zu fassen.

Allgemeine Informationen zu Sal

Sal gehört zur Nordgruppe der kapverdischen Inseln, den Ilhas de Barlavento – „Inseln über dem Winde“. Cabo verde liegt etwa auf Höhe des Senegal, an der afrikanischen Westküste im Atlantik. Dabei ist Sal die sonnenreichste Insel der Kapverden. Die Hauptstadt heißt Espargos. Der Name verweist auf den – nicht zum Verzehr geeigneten – Strandspargel. In Espargos befindet sich der Internationale Flughafen Amílcar Cabral, auf dem von Zeit zu Zeit die riesigen Antonow-Maschinen auf dem Weg von und nach Brasilien zwischenlanden.

Weiterlesen „Sal kompakt – Ein Kurzguide für Besucher der Kapverdischen Insel“

[Hotel] Atlantico Oasis Salinas Sea

Urlaub auf der kapverdischen Insel Sal

Du bist auf der Suche nach einem Hotel in Santa Maria auf Sal? Dann hast du wahrscheinlich schon einige Kataloge gewälzt oder in diversen Foren nach Empfehlungen gefragt und doch bist du dir nicht sicher, welches Hotel zu dir passt.

Vielleicht kann ich dir bei deiner Entscheidung helfen. Ich habe im Oasis Salinas Sea der Hotelgruppe Atlantico übernachtet und berichte dir von meinen Erfahrungen und wie ich es bewerte.

KAP_9430
Der Haupteingang
Weiterlesen „[Hotel] Atlantico Oasis Salinas Sea“

Viveiro Botanical Garden auf Sal/Kapverden

Viveiro Botanical Garden – Eine blühende Oase

Sal ist eine karge Insel. Mit durchschnittlich 4-8 Regentagen im Jahr ist das kein Wunder. Doch es gibt eine blühende Oase unweit von Santa Maria entfernt – den Viveiro Botanical Garden.

Palmenallee

Kaum tritt man durch das Tor, ist man in einer anderen Welt. Satter, grüner Rasen und herrliche Palmen säumen den Weg. Ich kam sofort ins Staunen und musste erstmal tief Luft holen, um den Duft des Frühlings einzuatmen.Doch es gibt nicht nur Blumen, Kakteen und Palmen zu bewundern, sondern auch ein paar Tiere. Ziegen, Esel, Meerschweinchen, Vögel….

Weiterlesen „Viveiro Botanical Garden auf Sal/Kapverden“

Wenn die Kultbar nicht mehr ins neue Stadtkonzept passt…

Die Kultbar soll weg…

Heute muss ich meinem Frust mal Luft machen. Steigende Touristenzahlen haben für manche Regionen durchaus ihr Gutes. Manche Projekte, die mangels Geld auf Eis lagen, können endlich durch steigende Einnahmen umgesetzt werden. Doch jede Medaille hat ihre zwei Seiten, denn oft sind die Projektplaner der Ansicht, dass bestehendes nicht mehr ins neue, „schönere“ (?) Stadtbild passt und dann rollen Köpfe.

Die Kultbar Olá Brasil in Santa Maria/Sal/Kapverden

Ola Brasil2
Sagenhafter Ausblick von der Strandbar Olá Brasil
Weiterlesen „Wenn die Kultbar nicht mehr ins neue Stadtkonzept passt…“

Das war mein 2018

Meine Reisen 2018

1.1. Singapur

SIN_6109
Skyline vom Southern Ridge Walk aus
Weiterlesen „Das war mein 2018“

Erkunde die Welt mit der ReiseEule – Fotoparade 1/2018

Mein kleines Jubiläum

Zum fünften Mal nehme ich an Michael Mantkes wunderbarer #fopanet-Fotoparade teil. Somit feiere ich ein kleines Jubiläum. Gewonnen habe ich noch nie, aber das ist auch gar nicht schlimm, denn letztlich geht es um den Spaß an der Fotografie und wie sehr man sich von der Welt verzaubern lassen kann. Und das an den unterschiedlichsten Orten.

Im 1. Halbjahr 2016 nahm ich das erste Mal teil und damals entstand mein Lieblingsbild in der Sagrada Familia in Barcelona.

Im 2. Halbjahr 2016 postete ich in der „Königskategorie“ ein Foto von einem Gelbaugenpinguin – die vom Aussterben bedroht sind – den ich in Neuseeland vor die Linse bekam.

Ein eher schlichtes Bild einer Möwe in Stockholm war mein Favorit im 1. Halbjahr 2017. Aber mein bisheriges, absolutes Lieblingsfoto stellte ich euch bei der letzten Fotoparade im 2. Halbjahr 2017 vor. Ein „herziger“ Eisberg in Grönland. An Grönland hängt mein Herz immer noch sehr.

Soviel sei bereits jetzt verraten: Das schönste Bild ist diesmal wieder ein Tierfoto. Zum ersten Mal war ich in Afrika und die Tiere in freier Wildbahn zu beobachten ist halt kein Vergleich mit Zootieren.

Ihr wollt mehr über die Teilnahmebedingungen wissen? Dann schaut bei Erkunde die Welt vorbei. Michael lässt es offen, ob man zu allen Kategorien ein Bild veröffentlicht. Ich nahm mir wieder die Freiheit, um eigene Kategorien zu ergänzen.

Weiterlesen „Erkunde die Welt mit der ReiseEule – Fotoparade 1/2018“

Sals versteckte Buchten

Sals versteckte Buchten

Die kapverdische Insel Sal ist bekannt für feinen, weißen Sandstrand rund um die touristische „Hauptstadt“ Santa Maria. Wobei die offizielle Hauptstadt Espargos ist.

SAL_1948

Die meisten Urlauber genießen den Strandurlaub und gönnen sich maximal einen der angebotenen Ausflüge. Dabei schaut man sich meist das Villenviertel Murdeira, die Fischerstadt Palmeira, die Fata Morgana im Landesinneren und die Salinen von Pedra Lume an.

Doch abseits aller Pfade findet man sehr schöne und versteckte Ecken. Am besten sucht man sich einen einheimischen Führer, um an die verträumten Ecken zu kommen. Dort führen keine festen Straßen hin und die Orientierung per Mietwagen ist für Ortsunkundige nicht zu empfehlen.

Weiterlesen „Sals versteckte Buchten“

18 Tage Insel Sal/ Kapverden – 18 (Herzens-) Bilder

Kapverdische Inseln

Cabo verde ist eine Inselgruppe im Atlantik. Sie liegt etwa auf Höhe des Senegal. 15 Inseln gehören zu den Kapverden, wobei nur 9 davon bewohnt sind. Ehemals gehörten die Kapverden zu Portugal, erklärten sich aber im September 1973 gemeinsam mit Guinea-Bissau für unabhängig. Später trennten sich die Wege der beiden Staaten wieder.

Insel Sal

Sal gehört zur Nordgruppe, den Ilhas de Barlavento – den „Inseln über dem Winde“. Sie ist ziemlich karg und erinnert an Lanzarote. Feiner weißer Sandstrand zeichnet die Küste bei Santa Maria, der touristischen „Hauptstadt“ aus.

An der Ostküste findet man eher schwarzen Sand, denn Sal ist vulkanischen Ursprungs. Trinkwasser ist Mangelware. Selbst Grundwasser ist ein Problem. Daher ergrünt die Insel nur, wenn es wirklich mal regnet. Letztes Jahr gab es nur einen Regentag. Normalerweise gibt es immerhin etwa 7 Regentage im Jahr. Meistens im August oder September.

KAP_9571
Bunte Fischerboote liegen rund um den Pier in Santa Maria
Weiterlesen „18 Tage Insel Sal/ Kapverden – 18 (Herzens-) Bilder“

[Blogparade] Meine Reisepläne 2018

Pack die Badehose ein….

Das neue Jahr steht in den Startlöchern und wartet auf den Startschuss. Genau wie meine Reisepläne für 2018. Noch sind nicht alle Reisewünsche in trockenen Tüchern und oft kommt es anders, wie man es sich erhofft. Daher sollte man immer offen bleiben. Dennoch habe ich Pläne geschmiedet, teils auch schon gebucht und der Rest wird sich fügen.

Gerne nehme ich daher an der Blogparade von Julie en voyage teil und verrate euch, was in meinem Kopf umherschwirrt.

März

LDN_5679a
The Tower of London
Weiterlesen „[Blogparade] Meine Reisepläne 2018“

Trauminseln und Inselträume

Inseln – Träume aus Sand

Nächste Woche geht für mich die diesjährige Reisesaison endlich los. Ich kann es kaum noch erwarten. Sitze ich doch nun „schon“ drei Monate zu Hause und war noch nicht wieder richtig unterwegs. Zufällig lief mir die Blogparade von Gela und ihrem schönen Blog Unterwegs mit Kind über den Weg. Sie fragt nach Inselträumen und Trauminseln.

Sofort schossen mir die schönsten Erinnerungen der letzten beiden Jahre in den Kopf, wo ich jeweils fast 5 Wochen am anderen Ende der Welt unterwegs war, aber auch andere Inseln faszinieren mich. Teilweise war ich schon dort, teils stehen sie auf meiner Liste der Träume und teilweise werden sie wohl ein Traum bleiben… Wer weiß das schon.

Trauminseln

Tasmanien

Weiterlesen „Trauminseln und Inselträume“