Mach mit! Die schönsten Blumen und Blüten weltweit – Fotoparade

Winter ade, Frühling juchhe!

Habt ihr auch langsam das Grau-in-grau satt? Keine Frage, ich mag den Winter auch sehr. Besonders, wenn es richtig dick geschneit hat, man das Knirschen unter den Schuhen vernimmt und dazu die Sonne scheint. Dann ist es mir auch vollkommen egal, wie kalt es ist.

Doch wie so oft liegt der Schnee im Rhein-Main-Gebiet nur für wenige Stunden. Dafür ist der Himmel gerne wolkenverhangen. Ich sehne mich nach etwas Farbe und erwarte den Frühling sehnsüchtig. Ich möchte raus und lange laufen, einen Kaffee im Freien trinken oder einfach nur meinen Balkon genießen.

Damit die Zeit bis zum Beginn der Blütensaison ein bisschen aufgepeppt wird, möchte ich euch einladen, an meiner bunten Fotoparade teilzunehmen. Die Bedingungen findet ihr am Ende des Artikel. Vorab zeige ich euch selbst eine Auswahl an Blumen. Auf das das Herz aufgeht und Farbe die Seele wärme.

Frühling und Sommer in Deutschland

1 (23)

dre_5888dre_5881

DSC_3529

DRE_5749Großer Sand 29DRE_5833dre_5882dre_5834

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

20161012_154327

Die meisten Fotos sind im Rhein-Main-Gebiet aufgenommen worden. Teilweise in Mainz am Großen Sand, einen wunderbaren Naherholungsgebiet direkt am Stadtrand, wo seltene Pflanzen wachsen und man durch feinen, weißen Sand schreiten kann.

Auch rund um den Flughafen Frankfurt findet man Blumen und Blüten. Teilweise wachsen im Wald sogar Orchideen. Augen auf!

Palmengarten Frankfurt

Ohne große Mühe sind tausende von Blumen im Palmengarten zu finden, wo ich vor kurzem war. Im Sommer blüht natürlich noch viel mehr. Geht doch mal hin, wenn ihr in der Nähe seid. Den Bericht findet ihr hier.

Botanischer Spaziergang durch Barcelona

Jetzt wird es etwas internationaler und exotischer.

DRE_5161DRE_5146DRE_5154DRE_5142DRE_5147DRE_5145DRE_4985

Rund um den Gaudì-Park – Parc Guell – findet man Blumen, Blüten, Sträucher und eine vielfältige Pflanzenwelt.

Tasmanien/Australien

082dsc_1641dsc_1896dsc_1958dsc_1989dsc_2292dsc_2347dsc_2798dsc_2857dsc_2891dsc_2893dsc_2895dsc_2903

Tasmanien, aber auch die Gebiete um Melbourne und Sydney, die ich bereiste, hielten farbige Tupfer bereit. Insbesondere beim Wandern im Cradle Mountain-Gebiet habe ich viele „einsame“ Blüten gefunden.

Neuseeland

Natürlich enthalte ich euch nicht eine kleine Auswahl von Blumen aus Neuseeland vor, wo ich im Dezember war. Mehr Fotos findet ihr unter den Reiseberichten von dort.

d-4c-202wp-image-58502808jpg.jpgb-32c-89d-14d-35d-82d-301d-810d-1035d-1209d-1243c-187

Botanischer Garten Singapur

995_9549995_9493995_9477995_9525

Einige von euch haben schon meine Vorliebe für Botanische Gärten mitbekommen. So konnte ich mir den Botanischen Garten in Singapur natürlich nicht entgehen lassen. Einen ausführlichen Bericht und ganz viele Fotos, besonders aus dem Orchideengarten findet ihr hier.

Landes- und Bundesgartenschauen

Nochmal zurück nach Deutschland. Jedes Jahr gibt es irgendwo ein Landes- oder Bundesgartenschau. Mich zieht es dieses Jahr noch nach Berlin zur IGA – Internationale Garten Ausstellung. Dort wurde sogar extra eine Seilbahn gebaut, um das Farbenmeer aus der Vogelperspektive betrachten zu können. Vom 13. April bis 15. Oktober 2017 kann man in jahreszeitlichen Blütenmeeren schwelgen.

Von dort gibt es noch  keine Fotos, aber von vergangenen Gartenschauen habe ich noch ein paar Bilder übrig. Zum Beispiel von der Buga 2011 in Bingen/Rhein.

2013 war in Hamburg nicht nur der evangelische Kirchentag, sondern auch die Gartenausstellung.

 

Nun seid ihr dran. Wühlt in euren digitalen Archiven und sucht die schönsten Blumenfotos heraus. Vielleicht geht es euch ja wie mir und viele Bilder bleiben ungezeigt, weil man anderen Reisefotos immer den Vorrang gibt. Jetzt könnt ihr Farbe ins triste Wintergrau bringen und die Vorfreude auf den Frühling steigern.

So nimmst du an der Fotoparade teil

  1. Durchforste deine Bildersammlung, lade möglichst unterschiedliche Bilder mit Blumen und Blüten hoch. Das mag ein toller Blumenstrauss sein, Feld- und Wiesenblumen, die geschossene Rose vom Jahrmarkt oder ein Gesteck. Ich da nicht pingelig, Hauptsache es hat etwas mit dem Thema zu tun. Je bunter, desto besser. Es macht nichts, wenn auch ein Tier oder eine Person mit auf dem Bild ist. Allerdings sollten schon die Blumen im Fokus stehen. Du kannst dich auf ein Land, eine Region oder eine Blumensorte beschränken oder einen Querschnitt durch alle Blumenbeete dieser Welt zeigen. Das bleibt dir überlassen.
  2. Schreibe ein paar Worte dazu. Vielleicht hast du ein passendes Gedicht oder du kannst uns genau erklären, welche Blumen du fotografiert hast… Sei kreativ.
  3. Du lädst deinen Bericht auf deinem Blog hoch. Wenn du schon einen Artikel hast, kannst du den natürlich auch verwenden. Bitte erwähne (oder ergänze) und verlinke auf diesen Aufruf zur Blogparade. Wenn du magst, animiere deine Leser zur Teilnahme. Ich freue mich, wenn du über deine Social Media Kanäle Werbung machst oder den Artikel teilst. Je mehr mitmachen, desto bunter wird der Vorfrühling.
  4. Du hinterlässt mir danach einen Kommentar unter diesem Artikel. Bitte nicht bei Facebook, sonst verliere ich den Überblick. Ich werde alle Blogs chronologisch einfügen. Nach Abschluss der Blogparade verfasse ich noch einen Abschlussbericht und verlinke wieder auf euch.
  5. Ich küre dann noch die drei Fotos, die mich am meisten begeistert oder durch ihre Geschichte berührt haben. Ganz subjektiv. Zu gewinnen gibt es leider – außer der Ehre – nichts.
  6. Was du noch wissen musst: die Fotoparade startet ab sofort und endet am Tag des Frühlingsanfangs, am 20. März 2017. Du hast also 7 Wochen Zeit für deinen Beitrag.

Ich freue mich schon auf eure Artikel und Bilder.

c-45

Teilnehmer

Geheimtippreisen

Segeln mit Yemanja

BellasLichtwerk’s Blog

Lieschen-Radieschen Reist

wortgeflumselkritzelkram

Cache’n’Travel

Lia Rienzi

Freiheitsflüstern

Finde dich selbst

Ferngeweht

Austria Insiderinfo

Genuss Touren

Die Kleingärtner

 

© DieReiseEule 1/2017

48 Kommentare zu „Mach mit! Die schönsten Blumen und Blüten weltweit – Fotoparade

    1. Danke für deine Teilnahme, Konstantin.
      Die Sonnenblumen erhellen beim heutigen Regenwetter ganz besonders mein Herz.

      Viele Grüße
      DieReiseEule

    1. Hallo Nadja,

      was bin ich froh, dass du über meine Blogparade gestolpert bist 🙂
      Deine Pfingstrosen sind wunderschön und fast kann man den Duft riechen, den sie verbreiten.

      VG DieReiseEule

    2. Vielen Dank! Ja ich hoffe sie blühen dieses Jahr wieder genauso schön. 🙂 Eine wirklich schöne Idee für eine Blogparade!
      VG

    1. Hallo Lia,

      vielen Dank für den schönen Beitrag zur Blogparade.
      Das Foto unterhalb von „Wir sind der Fels in der Brandung…“ ist der absolute Hammer. Wow.

      Es grüßt neben mir ganz herzlich

      DieReiseEule, die sich gerne sofort im Blütenmeer niederlassen würde

    1. Wow, Christine und Ronny!

      Ich bin ganz im Farbenrausch.
      Vielen Dank für diesen tollen Beitrag. Ich liebe eure Wüstenblüme aus Jordanien.
      Und ich bin wieder ganz begeistert, wie vielfältig die heimische Blumenwelt ist.
      Beste Grüße
      Eure ReiseEule Liane

    1. Liebe Sabine,

      du hast wundervolle Blumen im Garten. Es muss nicht immer das Exotische sein. Das dritte Foto hat es mir besonders angetan.
      Vielen Dank für diesen Beitrag.

      Es grüßt
      DieReiseEule und Liane

  1. Eine tolle Blogparade und da bin ich doch gerne mit dem Botanischen Garten in Kapstadt dabe: http://lieschenradieschen-reist.com/der-botanische-garten-kirstenbosch-eine-ruheoase-in-kapstadt/

    Ich kann deine Liebe zu Botanischen Gärten total verstehen. Ich nehme die auf Reisen auch immer zu gerne mit. Das Schönste ist, wenn man dort auch noch Samen kaufen kann und sich so ein Stück vom Garten mit nach Hause nehmen kann 🙂

    Liebe Grüße,
    Lynn

  2. Liebe Liane
    Gerne mache ich bei Deiner Blümchen-Blogparade mit! Und ich finde, Du hast absolut recht… nachdem wir hier zwei Wochen durchgehend eiskalt und Schnee hatten, ist nun nur noch brauner Matsch übrig. Ok, noch kurz in die Winterferien, aber nachher darf so langsam der Frühling kommen! (Schneeglöckchen, Winterlinge, Tulpen… wo seid ihr? 😉 )
    Bis dahin denke ich gerne an unsere vielen, zu verschiedensten Jahreszeiten auf Malta verbrachten Tage zurück: Auf den Maltesischen Inseln habe ich mir immer viel Zeit genommen, Natur und Pflanzen zu beobachten… und es fällt auf, dass die Blumen dort schon sehr früh im Jahr starten, denn schon im Spätfrühling kann die Sonne brutal warm werden. Ausserdem habe ich viele Pflanzen in der freien Natur gesehen, die essbar sind und bei uns teilweise nur mit viel Pflege gedeihen.
    Langer Rede, kurzer Sinn… hier mein Beitrag:
    https://geheimtippreisen.blogspot.ch/2016/08/essbare-pflanzen-auf-den-maltesischen.html
    Liebe Reisegrüsse, Miuh

    1. Miuh,
      ich danke dir für deinen Beitrag. Du warst ja fix 🙂
      Ich finde es super, dass du soviel erklärst. Ich wusste tatsächlich nicht, wie Kümmel, Kapern und Co aussehen (außer im Supermarktregal). Vielen Dank dafür
      Liane und DieReiseEule

    1. Ich freue mich und warte gespannt.

      Das ist ja auch ein Thema, bei dem jeder etwas beitragen kann, egal ob Reise-, Mama-, Fashion- oder Sonstwasblog. 🙂

Kommentare sind geschlossen.