Crema de grosella cocida y pistacho

Sommerdessert Crema de grosella cocida y pistacho

Grundlage dieses appetitlichen Sommerdesserts ist eine Pannacotta, die mit Johannisbeerpürree verfeinert wird. Ein bisschen Alkohol ist in Form von Grappa enthalten, kann aber auch gerne weggelassen werden. Statt der typischen Erdbeersoße gibt es eine Pistaziensahne obendrauf.

Die Zusammenstellung hat bei mir Erinnerungen an Spanien ausgelöst. Daher der spanische Name und nicht etwa, weil es eine katalonische Nachspeise ist. Man könnte auch schnöde “Johannisbeer-Pannacotta mit Pistaziensahne” dazu sagen.

Weiterlesen “Crema de grosella cocida y pistacho”

Limettencreme

Limettencreme – das Sommerdessert

30°C und mehr. Da habe ich oft keinen wirklichen Hunger. Ich suche etwas leichtes, erfrischendes. Zitrusfrüchte sind perfekt im Sommer. Die leichte Säure hinterläßt einen kühlenden Effekt auf der Zunge.

Das kleine Geheimnis meiner Limettencreme (die man übrigens auch mit Zitronen zubereiten kann), ist das Vanilleeis. Am besten verwendet man nicht das allerbilligste Produkt, sondern eine Eiscreme mit Bourbon-Vanille. So kommt der Geschmack der Zitrusfrucht intensiver hervor.

Enthält Werbung in Form von Affiliate-Links

Limettencreme im Glas
Weiterlesen “Limettencreme”

Schneller Eiersalat

Eiersalat – die perfekte Beilage zum Grillen

Wochenende! Der Grill wird angeworfen und da wir uns endlich wieder mit Freunden treffen dürfen, bringt jeder noch eine Beilage mit.

Wie so oft, mache ich gerne Dips oder verschiedene Grillbuttern, aber manchmal nehme ich auch einen Salat mit und so wird es heute einen Eiersalat für alle geben.

Ganz ehrlich: Ich liebe Eiersalat. Und das schöne ist, er ist total einfach selbst zu machen. Man braucht gar nicht viele Zutaten, kann ihn aber variieren, wenn man möchte. Die Menge richtet sich danach, wieviele Personen mitessen möchten. Wir sind meistens etwa 6-8 Personen und dafür ist mein Rezept ausgerichtet, wenn jeder etwas zum Buffet beiträgt.

Enthält Werbung in Form von Affiliate-Links

Eiersalat und hausgemachte Brötchen
Weiterlesen “Schneller Eiersalat”

Kokos Tiramisu im Glas

Dessert: Kokos Tiramisu im Glas

Wer ist der Erfinder des Tiramisu? Wann wurde es zuerst serviert? Da sind sich die Experten uneinige. Angeblich stammt es entweder von der Zuppa inglese oder der Zabaione ab. Andere behaupten, sie sei aus einer Charlotte hervorgegangen. Den ersten schriftlichen Nachweis gibt es auf einer Speisekarte von 1969. Vermutlich wurde sie aber bereits Ende des 19. Jahrhunderts in der italienischen Region Venetien erfunden. Ich stelle mal ganz frei die Behauptung auf, dass eine italienische Nonna sie für ihre Familienfeier kreiert hat. Den Beweis bleibe ich aber schuldig.

Tiramisu ist so wandelbar. Entweder klassisch oder mit Erdbeeren, Nüssen oder Schokolade. Jeder hat sein eigenes Geheimrezept und fast jeder brüstet sich damit, das Originalrezept zu verwenden. Ist das wichtig? Für mich zählt letztlich nur, ob es schmeckt. Dennoch habe ich mich diesmal nah am Original gehalten und frische Eier verwendet. Damit muss das Kokos Tiramisu relativ bald gegessen werden, besonders falls die Außentemperaturen die 20 Grad Marke übersteigen.

Weiterlesen “Kokos Tiramisu im Glas”

Grießhewestecken mit Zebraboden

Grießhewestecken – Ein nordhessisches Schmeckewöhlerchen

Enthält Werbung in Form eines Affiliate-Links

Schmeckewöhlerchen – seit ich nicht mehr in Nordhessen wohne, höre ich diesen Begriff leider nur sehr selten. Dabei klingt es doch so heimelig, wie eine liebevolle Umarmung. Es klingt nach unbeschwerter Kindheit auf dem Land, Landregen und Schmökerstunden unter der Bettdecke.

Schmeckewöhlerchen werden in Nordhessen alle Gerichte bezeichnet, die lecker schmecken und dem Bäuchlein gut tun. Es wird nicht nur auf Süßspeisen oder Kuchen angewendet, sondern gerne auch auf deftiges Essen, wie die traditionelle Ahle Wurscht, Diebchen mit Duckefett, Weckewerk oder Speckkuchen.

Grießhewestecken
Weiterlesen “Grießhewestecken mit Zebraboden”

Schnitzel und Spargel aus dem Backofen

Grüner Spargel und Kalbsschnitzel im Ofen gegart

Spargel ist die Königin der Gemüse – sagt man. Im Frühling wird er geerntet. Da ich in einer Anbauregion wohne, sind die Lieferwege kurz. Im Hofladen meines Vertrauens habe ich einen bund grünen Spargel mitgenommen, denn erstens mag ich den weißen Spargel nicht wirklich und zweitens ist grüner Spargel deutlich weniger aufwändig in der Zubereitung.

Grüner Spargel wächst über der Erde, bekommt durch das Sonnenlicht seine grüne Farbe und ist leichter zum Ernten. Außerdem brauchen die Bauern keine umweltschädlichen, schwarzen Folien, um das Wachstum zu fördern.

Grüner Spargel enthält mehr Vitamine als der weiße Spargel. Diese sitzen direkt unter der obersten Schicht. Daher wir grüner Spargel gar nicht oder nur im unteren Drittel geschält. Sind die Enden noch weiß oder weißlich-lila, dann sollte man in diesem Bereich schälen. Grundsätzlich wird unten immer daumendick gekürzt.

Weiterlesen “Schnitzel und Spargel aus dem Backofen”

Speck-Spargel Brötchen

Partybrötchen mit Speck und Spargel

Frühlingszeit ist Spargelzeit. Bis zum Johannistag gibt es das edle Gemüse frisch vom Hofladen. Allerdings gebe ich zu, dass ich weißen Spargel nicht gerne esse. Wenn dann muss es grüner Spargel sein. Grüner Spargel hat den Vorteil, dass man nur das untere Drittel schälen muss und er deutlich schneller gar ist.

Cornelia sammelt derzeit Spargelrezepte auf silvertravellers.de. Wer mag, kann an der Blogparade mit einem frisch gebloggten Spargel-Rezept bis 31. Mai 2021 teilnehmen.

Weiterlesen “Speck-Spargel Brötchen”

Grillzeit: 5 schnelle Dips

Dips – Quick and easy

Langsam wird es wärmer. Es ist Frühling und der Sommer steht in den Startlöchern. Jetzt werden wieder die Grills gesäubert und vorbereitet. Ob man klassische einen Holzkohlengrill verwendet oder einen Gasgrill ist dabei nebensächlich. Schließlich ist offenes Feuer nicht überall erlaubt. Es gibt auch schicke Elektrogrills, die man sogar Indoor verwenden kann. Für einige Zeitgenossen ist immer Grillzeit.

Weiterlesen “Grillzeit: 5 schnelle Dips”

Desserts aus aller Welt – von Bloggern empfohlen

Dessert – Der krönende Abschluß eines Festessens

Nachtisch gibt einem festlichen Essen den letzten Schliff. Sollte das Hauptgericht mal weniger gelungen sein – z.B. weil dem Koch oder der Köchin das Salzfässchen ausgerutscht ist – kann man mit dem Dessert alles retten. Dabei sollte es schmackhaft sein, verschiedene Komponenten und Aromen enthalten und optimalerweise noch fotogen sein.

Sechs Bloggerkollegen haben mir ihre Lieblingsdesserts verraten. Die genauen Rezepte findet ihr auf den jeweiligen Blogs.

Die Bilder wurden mir von den BloggerInnen für diesen Beitrag zur Verfügung gestellt. Die Bilder dürfen nicht runtergeladen oder anderweitig verwendet werden.

Süße Möhrchen für den Osterhasen

Süße Möhrchen mit Cremefüllung
Bildrechte: DieReiseEule
Weiterlesen “Desserts aus aller Welt – von Bloggern empfohlen”

Süße Möhrchen mit Cremefüllung

Dessert Hinkucker – nicht nur an Ostern

Süße, gefüllte Möhren, ein Osterdessert

Ostern steht vor der Tür und so langsam wird das Festmahl geplant. Ich habe noch keine Ahnung, was es bei uns geben wird. Aber an Festtagen gibt es auf jeden Fall einen leckeren Nachtisch. Diesmal habe ich mich für diese süßen Karotten entschieden. Überrascht doch eure Hasenfamilie mit den etwas anderen Möhren.

Wem die Waffeln zu süß sind, kann die Creme auch löffeln. Die Creme ist der absolute Geschmackshammer, sage ich euch. Ich war selbst am zweifeln, ob die Mischung mit echten Karotten schmeckt, aber das ist der kulinarische Gipfel des Glücks. Und dabei kommt das Rezept ohne Zuckerzugabe aus.

Weiterlesen “Süße Möhrchen mit Cremefüllung”