Rezension: In Deutschland um die Welt

In Deutschland um die Welt aus dem Conbook Verlag

Autorin: Franziska Consolati

Werbung/Buchrezension

Inhalt lt. Verlagshomepage:

Weltreise daheim

Mit dem Fernglas zwischen Sträuchern am funkelnden Nachthimmel nach Sternbildern suchen, mit der Sauerstoffflasche auf dem Rücken durch Höhlen tauchen und dick in den Schlafsack eingewickelt in einem Iglu übernachten. Afrika, Nordamerika, Asien, Arktis? Nein, Deutschland.

Gänsehautmomente haben viel weniger mit Ländernamen und Reisezeiten zu tun als mit Abenteuern, die uns zum Staunen bringen. Franziska Consolati präsentiert Ihnen exotische Reiseerlebnisse (fast) vor der Haustür – praktisch sortiert nach den Kontinenten, in denen Sie danach suchen würden.

»Was am Ende bleibt, sind nicht die Stempel im Pass, sondern die Erlebnisse im Herzen.« (Franziska Consolati)

1. Auflage April 2021

Deutschland bietet alles, was die Welt auch bietet

Franziska Conolati hat einen modernen Reiseführer-Bildband auf den Markt gebracht. Sie führt uns auf alle Kontinente und dafür bleiben wir innerhalb der Grenzen Deutschlands.

Exotische Vögel kann man nur in Namibia beobachten? Nein, denn die Vögel, die wir dort sehen, waren zuvor Gast in Deutschland, am Chiemsee zum Beispiel.

Eine Fahrt mit dem Rentierschlitten ist nur in Skandinavien möglich? Quatsch, in der Nähe von Kassel geht das ebenso.

Franziska ermutigt die Leser, Deutschland mit neuen Augen zu betrachten. Gerade jetzt, wo Fernreisen nicht möglich sind. Aktueller kann ein Buch nicht sein.

Die Idee zum Buch kamen der Autorin und dem Verleger im August 2020. Reiseliteratur verkaufen, wenn alle zu Hause sitzen, ist nicht einfach. Ergo machen inländische Reisen und Träume von „nahen, fernen Orten“ am meisten Sinn, denn ob man Ende 2021 unbeschwert durch die Welt reisen kann, ist fraglich. Die Hoffnung auf innerdeutsche Reisen bleibt und die Nachfrage wird steigen.

Ich bin weniger von Fernweh geplagt, seit ich mein Glück nicht mehr nur dort suche. In der Ferne. (Franziska Consolati)

Mitreis(s)endes Buch

Franziska nimmt mich mit auf bekannte und unbekannte Trips quer durch die Republik. Teilweise habe ich neue Ideen gefunden, die Einzug auf meine Bucket List halten. Ganz besonders hat mich die Erwähnung des Mainzer Großen Sands gefreut. Dieses Naturschutzgebiet liegt bei mir um die Ecke und ist wunderschön. Ein kleines Paraadies vor der Haustür. Meinen Bericht könnt ihr hier nachlesen.

Manche Empfehlungen sind nur einen Steinwurf entfernt, für andere Ziele hofft man auf die Öffnung der Hotelerie, damit man dorthin kann, weil sie für einen Tagesausflug zu weit entfernt sind.

Man merkt dem Schreibstil Franziska Consolatis ihre Begeisterungsfähigkeit und Neugier auf das eigene Land an. Hinreißend hinreisend und mitreißend mitreisend.

Kapitelaufbau

In Deutschland um die Welt ist in Kontinente aufgeteilt und beginnt mit einer Reise nach Afrika, es geht durch europäische Nachbarländer und letztlich bis nach Neuseeland. Übersichtskarten zeigen an, wo man sich wie in Amerika, Ozeanien und Co fühlen kann. In der Mitte des Buches gibt es einen kleinen Ausflug in Deutschlands Nachbarländer Schweiz, Österreich, Tschechien, Polen usw. Denn kaum über der Grenze, gehen die Abenteuer weiter.

Wenn wir auf dem Meer treiben, umgeben von nichts als Wasser, dann fühlen wir uns eigenartig klein und groß zugleich. (Franziska Consolati)

Am Ende des Buches sind alle Ausflugsziele und Tipps chronologisch aufgeführt. Prolog und Epilog sind sehr persönlich gehalten. Auch eine Danksagung an Franziskas Wegbegleiter und Förderer gibt es. Ich gebe zu, dass ich sehr gerne diese Danksagungen lese. Man bekommt ein unvergleichliches Nähegefühl.

Besonderheiten des Buchs

Damit man sich gut zurecht findet, sind – wo immer möglich und nötig – die URLs der Webseiten und/oder Koordinaten niedergeschrieben. Teilweise findet man QR-Codes, damit man sperrige URLs nicht händisch eingeben muss.

Unter jeder Kapitelüberschrift ist das Bundesland gelistet, zu dem man sich begeben müsste, wenn man Franziskas Tipps befolgen will. Ebenfalls genannt ist die beste Jahreszeit für den Ausflug. Das hilft sicher bei der Routenplanung.

Qualität des Buchs

Das Buch hat einen festen Hardcover-Einband, das Papier ist fest und griffig. Die Schriftart lässt sich gut lesen, die Schriftgröße ist optimal. In farbigen Infoboxen werden die wichtigsten Details hervorgehoben..

Das Buch hinterlässt einen wertigen Eindruck. Ein Buch, für die Ewigkeit. Es eignet sich perfekt als Geschenk für Deutschlandentdecker.

Über die Autorin

Franziska Consolati lebt mit ihrem Mann Felix in Rosenheim. Gemeinsam bereisen sie die Welt. In Deutschland um die Welt ist das zweite Buch der Autorin. Ins Nirgendwo, bitte! war das erste Buch und erschien ebenfalls im CONBOOKVerlag .

Franziska ist Redakteurin, Autorin, Globetrotterin. Sie liebt die Ruhe und Einsamkeit, die unberührte Natur, das Zwitschern der Vögel und das Schweigen des Windes. Gemeinsam mit Felix erlebt sie die Abenteuer, die unglaublichen Mut und absolutes Vertrauen erfordern.

Franziska und Felix haben einen eigenen Blog Ins Nirgendwo bitte, sind auf Facebook und Instagram.

Franziska Consolati stellt ihr Buch vor und stellt sich unseren Fragen

Anfang April durfte ich das druckfrische Buch in Empfang nehmen. Gleichzeitig war ich für Mitte des Monats eingeladen, an einem Zoommeeting mit einer kleinen Gruppe Blogger und Verlagsmitarbeiter teilzunehmen. Franziska Consolati las aus dem Buch und beantwortet unsere Fragen.

Blogger: „Franziska, wie bist du Autorin geworden?“

Franziska: „Zwei Jahre nach Ende unsere Weltreise habe ich an einer Kurzgeschichten-Ausschreibung bei The Travel Episodes teilgenommen und gewonnen. So fing alles an. 2018 kam ich dann zum Conbook Verlag“

Blogger: „Wie kamst du auf die Idee für In Deutschland um die Welt?“

Franziska: „Corona war der Auslöser. Eigentlich hatte ich die Idee für ein anderes Buch, aber Literatur über Fernreisen war gerade nicht so angesagt. Als mich Verleger Matthias Walter (Conbook) im August 2020 ansprach, kamen wir gemeinsam auf die Idee, den Lesern Reiseideen in Deutschland näher zu bringen und uns doch wie in der Ferne zu fühlen. Es sollten Reisen sein, die man leicht nachmachen kann ohne langfristig planen zu müssen.“

Blogger: „Hast du alle Stationen selbst schon gesehen oder wie bist du auf die Ziele gekommen?“

Franziska: „Leider habe ich nicht alles Ziele selbst gesehen oder alle Aktivitäten probiert. Aber ich habe sehr gründlich recherchiert, mich mit den Verantwortlichen zusammengesetzt bzw. telefoniert. Teilweise habe ich mehrmals nachgehakt und den Menschen Löcher in den Bauch gefragt. (lacht) Da mein Name auf dem Buch steht, möchte ich auch voll dahinter stehen und keine Unwahrheiten preisgeben.“

Blogger: „Gibt es ein Ziel, eine Attraktion oder etwas, was dir besonders am Herzen liegt?“

Franziska: „Ich liebe die Natur und Tiere. Daher hat es mich traurig gemacht, dass die Population der Schweinswale in der Ostsee vom Aussterben bedroht sind. Ich bin froh, dass ich den WDC (Whale and dolphin conservation) unterstützen kann und hoffe, dass viele Menschen eine Tierpatenschaft übernehmen.“ – Anmerkung: Am Ende des Buches findet man die Kontaktdaten

In den Nachbarländern Deutschlands um die Welt

Persönlicher Eindruck/Kritik

Ein wundervolles Buch, ein einzigartiger Reiseführer und eine Aufforderung, die Heimat mit internationalen Augen zu betrachten – das ist In Deutschland um die Welt für mich. Das Buch ist mit viel Liebe zum Detail gestaltet. Tolle Fotos unterstreichen die berührenden Texte.

Dieses Buch eignet sich hervorragend zum Verschenken (aber auch zum selber Lesen). Der Preis ist mit 24,95 € angemessen.

Eine Kleinigkeit möchte ich noch anmerken:

  • Die pastellfarbigen, hervorgehobenen Infoboxen sind für „ältere“ Leute (ich bin Ü 50 und trage eine Brille) leider nicht sehr gut zu lesen, vor allem wenn das Tageslicht nachlässt. Die weiße Schrift „versinkt“ in den Pastellfarben. Hier wäre entweder eine kräftigere Farbe der Box oder eine schwarze Schriftfarbe besser lesbar.
  • Ich freue mich auf weitere Bücher der Autorin und werde ihr sicher treu bleiben.

Fazit

Bewertung: 4.5 von 5.

Ich vergebe 4,5 von 5 Sternen für dieses Buch. Den halben Punkt Abzug gibt es nur wegen der schwierigen Lesbarkeit der Farbkästchen.

Wie in ihrem ersten Buch, schafft es Franziska Consolati mich mit ihrer poetischen Ausdrucksweise auf eine emotionale Weltreise durch die deutsche Heimat mitzunehmen.

Das Buch eignet sich für alle, denen die Neugier auf das eigene Land noch in jeder Faser des Körpers steckt. Ich kann mir gut vorstellen, dass man es auf einen Roadtrip mitnimmt und die vorstellten Ziele nacherlebt. Von mir ein ganz klares „Daumen hoch“ für Franziska Consolatis Deutschland-neu-entdecken-Führer aus dem CONBOOKVerlag.

Informationen zum Buch

April 2021 (1. Auflage)

Hardcover, 224 Seiten

ISBN: 978-3-95889-387-0

€ 24,95 [D] • € 25,70 [A] • SFr. 35,90* [CH]

Das Buch ist im CONBOOK-Verlag erschienen. Ihr könnt es über den örtlichen Buchhandel bestellen oder bei Amazon* |Werbelink erwerben.

Good night Stories

Der CONBOOKVerlag geht mit seinen Good Night Stories einen neuen Weg. Autoren wie Franziska Consolati lesen aus ihren Werken. Die Podcast dauern 15 min und sind zur Entspannung vor dem Einschlafen geeignet. Aber nicht, weil die Autoren monoton lesen oder langweilig sind, sondern weil man von Reiseträumen nahtlos ins Land der Träume – in den Schlaf finden kann.

Folgt dem Link zu den Good Night Stories.

Transparenzhinweis

Das Buch In Deutschland um die Welt von Franziska Consolati wurde mir vom Verlag CONBOOK kostenlos als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Dennoch lasse ich meine Meinung davon nicht beeinflussen und gebe meine ganz persönliche Einschätzung hier ab.

Ich danke dem CONBOOK Verlag für das mir entgegen gebrachte Vertrauen und die Zusammenarbeit.

Besuche CONBOOK bei Instagram und Facebook

Transparenz-Hinweis zu Affiliate Links
Links, die mit einem (*) gekennzeichnet sind bzw. Bild+Text Amazon und/oder Get your Guide enthalten, sind Affiliate Provisions-Links | Werbung.
Durch angeklicken wirst du direkt zu meinem Werbepartner geleitet. Solltest du direkt über diesen Link etwas bestellen/buchen, ändert sich für dich nichts am Preis!, aber ich erhalte eine Provision.
Meine Meinung bleibt davon unbeeinflusst und ich stelle grundsätzlich nur Artikel, Touren oder Unterkünfte vor, die ich selbst für gut befinde.
Vielen Dank für deine Unterstützung sagt DieReiseEule

Mit der Absendung des Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website bzw. WordPress.com und Gravatar einverstanden. Weitere Informationen findest du auf meiner Datenschutzseite.

4 Gedanken zu „Rezension: In Deutschland um die Welt

  1. Liebe Liane,
    ich freue mich im Moment auch sehr über Reisetipps in Deutschland. Die werden gerade in diesem Jahr noch sehr gebraucht. Das Buch gibt mit einige sehr interessante Ideen für Ausflüge. Manche sind gar nicht weit von mir. Vom Mainzer Großen Sand hatte ich tatsächlich vorher noch nichts gehört.
    Mit den blauen Inforamtionskästchen gebe ich dir Recht. Weiße Schrift auf hellem Grund ist für mich je nach Lichtverhältnisse nicht gut lesbar.

    Liebe Grüße und viel Spaß bei den Ausflügen.
    Renate

Hau in die Tasten! Ich freue mich sehr über einen konstruktiven Text von dir.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.