Sandwaffeln – Einfach und lecker

Kaffeepause

Es ist Sonntag, die Frühlingssonne scheint vom wolkenlosen Himmel und mir ist nach Waffeln. Dabei fällt mir ein, dass ich mein allerliebstes Waffelrezept noch gar nicht vorgestellt habe. Also hole ich das jetzt sofort nach. Das Rezept eignet sich auch für Anfänger, denn ist ist einfach und super lecker.

Zutaten

  • 3 Eier Größe M
  • 200 g weiche Butter
  • 60 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 200 g Mehl
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • (etwas Milch ~50 ml)
  • (Vanilleschote/Vanilleextrakt)
  • (2 Teelöffel Rosenwasser)
  • (3 Eßlöffel Rum)

Werkzeug

Aufzählung enthält Werbelinks zu Amazon, gekennzeichnet mit *

Zubereitung

Die Butter soll weich und rührfähig sein. Notfalls rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen.

Zuerst die Butter mit Zucker, Vanillezucker und der Prise Salz schaumig rühren. Ich gebe gerne noch 2 Teelöffel Rosenwasser und das Mark einer Vanilleschote dazu. Andere nehmen lieber Rum.

Einzeln und nacheinander die Eier zugeben und gut rühren. Mehl und Backpulver fein über die Eiermasse sieben und unterrühren. Es ergibt sich ein relativ fester Teig. Wer lieber etwas fluffrigere Waffeln haben mag, gibt jetzt noch etwas Milch dazu, sodass ein cremiger Teig entsteht.

Waffeleisen vorheizen (höchste Stufe). Einen Klecks Teig ins Waffeleisen eingeben (mit der Zeit findet man heraus, wieviel Teig die richtige Menge ist). Da der Teig genug Butter enthält, braucht man das Waffeleisen nicht einzufetten. Es tritt genug Fett aus.

Wie lange die optimale Bräunung dauert hängt vom jeweiligen Waffeleisen ab. Nicht zu kurz drin lassen, sonst ist die Waffel im Inneren noch roh. Die Waffel sollte goldbraun sein.

Ist die Waffel fertig, aus dem Eisen entnehmen und auf dem Auskühlgitter abkühlen lassen. Das Rezept ergibt ca 6 Waffeln/30 Waffelherzen.

Zum Servieren mit Puderzucker bestreuen, mit Sahne oder Obst dekorieren oder mit Zuckerrübensirup beträufeln. Schmeckt auch mit Nuss-Nugat-Creme, Pistazien oder Marmelade.

Die Waffeln halten sich in einer luftdichten Dose lange frisch. Auch zum Einfrieren geeignet.

Habt ihr auch ein Lieblings-Waffelrezept? Hinterlasst mir gerne einen Kommentar.

Noch mehr Waffelrezepte

Barbara hat einige Waffelrezepte auf dem Blog, auch deftig-kräftige

Ina stellt euch Lütticher Waffeln mit Hefe vor

Mit der Absendung des Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website bzw. WordPress.com und Gravatar einverstanden. Weitere Informationen findest du auf meiner Datenschutzseite.

Transparenz-Hinweis zu Affiliate Links
Links, die mit einem (*) gekennzeichnet sind bzw. Bild+Text Amazon und/oder Get your Guide enthalten, sind Affiliate Provisions-Links | Werbung.
Durch angeklicken wirst du direkt zu meinem Werbepartner geleitet. Solltest du direkt über diesen Link etwas bestellen/buchen, ändert sich für dich nichts am Preis!, aber ich erhalte eine Provision.
Meine Meinung bleibt davon unbeeinflusst und ich stelle grundsätzlich nur Artikel, Touren oder Unterkünfte vor, die ich selbst für gut befinde.
Vielen Dank für deine Unterstützung sagt DieReiseEule

© Liane und Herr R.

15 Gedanken zu „Sandwaffeln – Einfach und lecker

  1. Liebe Liane,
    super. Das werde ich mir gleich mal merken. Wir haben hier auch ein eingestaubtes Waffeleisen und ich hatte mir just am letzten Wochenende überlegt, dass ich es doch mal wieder nutzen könnte. 🙂
    Lieben Dank & liebe Grüße
    Tanja

    1. Waffeln sind einfach und lecker. Perfekt fürs Wochenende. Lass sie dir schmecken, Tanja.
      Herzliche Grüße

  2. Das mit dem Rosenwasser klingt nach einer Idee! Ich backe immer für unseren Mini Waffeln, allerdings ohne Zucker. Dafür mit Banane. Das Waffeleisen hat sich schon rentiert.
    Aber das mit dem Rosenwasser macht mir wieder Lust mal etwas anderes auszuprobieren😁

    1. Das freut mich, wenn ich dich inspirieren konnte. Rosenwasser ist für Gebäck immer eine gute Idee.

      Liebe Grüße
      Liane

  3. Liebe Liane, vielen Dank! Feine Rezepte sind jetzt besonders wichtig! Einige Leute haben vielleicht mehr Zeit zum ausführlich kochen, anderen gibt gutes Essen eine Art Geborgenheit. Unter der Woche habe ich kaum Zeit, aber am Wochenende habe ich auch wieder angefangen, Zopf zu backen.
    Auch andere Alternativen zum Leben „draussen“ und zum Reisen habe ich auf meinem Blog notiert. Leider fehlt mir für vieles noch die Zeit, aber wer weiss… Liebe Grüsse und „en Guete“, Miuh

    1. Liebe Miuh,

      dir geht es hoffentlich gut.
      Leckeres Essen ist jetzt Balsam für die Seele, wenn sonst schon nichts mehr geht. Daher muss man sich ab und zu was gönnen.
      Zum Glück gibt es noch genug frisches Gemüse, Salat, Obst, denn viel bewegen tut man sich leider nicht und dann ist die Ernährung nochmal wichtiger.
      Ich schaue die Tage mal auf deine neuesten Artikel. Bin gespannt.

      Liebe Grüße und gute Gesundheit
      Liane

    1. Durchauas möglich.
      Dabei habe ich gerade erst fast 11 kg abgenommen, weil ich für die Hochzeit ein bestimmtes Kleid tragen wollte/will.
      Ich hoffe, ich kann das Gewicht trotzdem halten

Hau in die Tasten! Ich freue mich sehr über einen konstruktiven Text von dir.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.