22 Wochen – 1 Objekt #Woche 8

Schockstarre!

DieReiseEule in der Kaffeetasse

Also heute kommen nur schwarz-weiß Bilder. Ich bin soooo traurig. Deshalb wollte ich mich auch schon fast im Kaffee ertränken, aber Mama hat mich nochmal gerettet und gesagt, dass ich alles regeln wird.

Und das ist der Grund: In den Nachrichten schreiben sie, dass Thomas Cook Pleite ist und Insolvenz beantragt hat. Dabei ich wollte doch mit Neckermann im Winter verreisen. Und Neckermann gehört zu Thomas Cook.

Screenshot von der Thomas Cook Pleite mit ReiseEule

Was nun?

Tja und nun weiß ich nicht, was passiert. Mama sagt, wir haben schon eine Anzahlung geleistet. Wir wollen heute Nachmittag ins Reisebüro und klären, ob die schon was näheres wissen. Schnief. Mein Urlaub. Schnief.

DieReiseEule im Taschentuch eingewickelt

22 Wochen, 1 Objekt ist eine Initiative von Wortman und Aequitas et Veritas. Am besten schaut ihr mal bei allen anderen Teilnehmern rein. Mähphisto braucht heute auch Taschentücher, aber aus anderem Grund.

Mit der Absendung des Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website bzw. WordPress.com und Gravatar einverstanden. Weitere Informationen findest du auf meiner Datenschutzseite.

© 2019 Liane und Herr R.
Werbeanzeigen

18 Gedanken zu „22 Wochen – 1 Objekt #Woche 8

    1. Noch hat sich nichts gelöst. Wir sind in der Schwebe. Bisher sind nur die Reisen bis 31.10. abgesagt und die können auch Rückforderungen stellen. Was danach ist, weiß noch niemand. Wahrscheinlich kriegt man das nur scheibchenweise mitgeteilt. Ist doof, weil man dann auch nicht umbuchen oder was Neues suchen kann.

      Daumendrücker nehme ich gerne weiter entgegen.

      Liebe Grüße
      Liane

    1. Ja, das ist echt ärgerlich. Wahrscheinlich kriegen wir auch keine Rückerstattung, weil einfach viel zu viele Leute betroffen sind.
      Aber letztlich bin ich froh, dass ich nicht gerade schon irgendwo bin und festgehalten werde oder kurzfristig nicht in die Herbstferien starten kann. Die Leute tun mir noch mehr leid.
      Dennoch ist es ein ganz schön großer Batzen Geld, der voraussichtlich futsch ist. Sauerei. Hauptsache die Manager haben ihr Geld in trockenen Tüchern.

      LG Liane

  1. Ja, von der Thomas Cook-Insolvenz habe ich gestern auch gehört. Und anschließend habe ich gleich meine Reisebuchung für November gecheckt … alles im grünen Bereich.

    Ich drücke Euch die Daumen, dass Ihr Euer Geld zurück bekommt, denn ich würde da jetzt nicht weiter buchen und mich drauf verlassen, dass dann alles klappt.

    LG und einen schönen Tag
    Babsi

    1. Mal sehen. Wir sind im Kontakt mit dem Reisebüro. Kann halt sein, dass wir die Anzahlung abschreiben müssen, da wahrscheinlich die Deckungssumme der Versicherung nicht für so eine riesige Pleite ausreicht.
      Restzahlung leisten wir natürlich nicht mehr. Wir hoffen, dass wir über einen anderen Anbieter „umbuchen“ können.

      LG

    1. Bei uns sind die Flüge Tui und Hotel Neckermann. Aber Pauschalreise. Da haben wir zum Glück einen Sicherungsschein und daher sollten wir die Anzahlung zurück bekommen. Evtl. besteht ja Neckermann weiter und sie beantragen keine Insolvenz. Ich fürchte, wir müssen ein bisschen abwarten bis wir genaueres wissen.

  2. Die Tochter Condor hat heute Morgen bei Tante Merkel einen Überbrückungskredit beantragt, damit sie vorerst weiter fliegen kann.
    Weltweit sitzen wohl 600.000 Passagiere fest.

Hau in die Tasten! Ich freue mich sehr über einen konstruktiven Text von dir.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.