pasta carbonara

Original Carbonara mit Pasta

Carbonara ist ein Klassiker aus der italienischen Küche. Meist wird die Carbonara mit Spaghetti serviert, aber natürlich kann man auch Penne Rigate, Fussili, Rigatoni oder wie in meinem Rezept Tortiglioni verwenden. Ursprünglich stammt das schnell zuzubereitende Gericht aus Lazio. Angeblich sollen es die Köhler „erfunden“ haben, die es während ihrer Arbeitspausen fix zubereiteten.

Pasta Original Carbonara

„Alla carbonara“ heißt übersetzt „auf Köhlerart“. Lecker ist das traditionelle Gericht auf jeden Fall. Und variabel ist es auch, obwohl es ein paar Fakten gibt, die einem Faux pas gleichen.

Original oder Fake?

Jeder darf seine Carbonara zubereiten, wie er mag. Hauptsache es schmeckt. Allerdings unterscheidet sich die Original Carbonara durch ein paar Kleinigkeiten.

  • In eine originale Carbonara gehört keine Sahne. Die cremige Konsistenz kommt allein durch die Ei-Käse-Mischung zustande.
  • Da Eiweiß schnell flockt, werden nur die Eigelbe verwendet. Wer aber meinen Tipp unten beachtet, muss das Eiweiß nicht entsorgen und kann ganze Eier verwenden.
  • Carbonara wird nicht gesalzen, denn der Speck enthält bereits ausreichend Salz.
  • Pecorino ist der wahre Carbonarakäse. Häufig wird Grana Padano bzw. Parmesan verwendet, aber Original ist das nicht.
  • Carbonara wird mit Speck (Guanciale oder Pancetta) und niemals mit Schinken zubereitet.

Pasta alla carbonara Rezept

Mein Rezept ist für 2 Portionen ausgelegt. Die Zubereitung dauert insgesamt ca 30 min.

Zutaten

  • 400 g italienische Pasta (Tortiglioni oder Spaghetti)
  • 150 g Pecorino
  • 100 g Speck, gut durchwachsen
  • 4 Eigelb (oder 4 Eier Größe M – Tipp unten beachten)
  • optional Zwiebel u/o Knoblauch, gehört aber nicht ins Original Rezept
  • Pfeffer

Zubereitung

Nudelwasser aufsetzen (3l) und zum Kochen bringen. Derzeit (falls gewünscht) Zwiebel u/o Knoblauch fein schneiden. Speck in kleine Würfel schneiden.

Eigelbe (oder Eier) in einer Schüssel verquirlen. Pecorino fein reiben und mit ca. 1/2 TL Pfeffer und der Eigelbmasse vermischen. Das wird eine relativ sämige Mischung.

Wenn das Nudelwasser kocht, die Pasta zugeben und nach Anleitung al dente kochen. Meine Tortiglioni brauchen bis zum „al dente“ 12 min.

Während die Nudeln kochen, eine Pfanne erhitzen (ohne Zugabe von Fett/Öl). Den Speck darin anschwitzen. Gut durchwachsener Speck hat genug Fettanteil, den er nun ausschwitzt. Optional Zwiebel und Knoblauch zugeben, sobald der Speck kross ist. Nur kurz mitbraten. Die Mischung in eine Schale geben, zur Seite stellen und runterkühlen lassen.

Die Pfanne nicht säubern, auf kleinster Stufe auf dem Herd lassen.

Sobald die Tortiglioni fertig sind, eine Suppenkelle voll Nudelwasser in die warme, aber nicht mehr heiße Pfanne geben. Die Röstaromen lösen sich nun. Die Pasta abschütten und in die Pfanne geben. Herd kann jetzt bereits abgeschaltet werden.

Die Eigelb-Pecorino-Masse und die Speckmischung mit in die Pfanne geben und alles gut vermengen. Der Käse schmilzt bei den niedrigen Temperaturen sanft ohne Fäden zu ziehen. Sofort auf Teller verteilen und genießen.

Hast du dich gewundert, weil ich nichts von Salz im Nudelwasser erwähnt habe? Richtig, das ist nicht nötig, denn das italienische Pastagericht bekommt nachher genug Salz durch den ausgelassenen Speck ab. Daher kommt auch kein Salz in die Soße. Sollte dir das Gericht dennoch zu fade schmecken, kannst du zum Schluss noch nachwürzen.

Tipp zur Verwendung von ganzen Eiern statt Eigelb

Da Eiweiß in heißen Flüssigkeiten schnell ausflockt, sollte man unbedingt darauf achten, dass die Pfanne gut runterkühlt, bevor man die Eimasse dazugibt. Außerdem sollte man nie die Eimasse direkt in das Wasser geben, sondern grundsätzlich nur über der Pasta verteilen und vorsichtig untermischen. So entsteht eine cremige, sämige Soße.

Tortiglioni alla carbonara

Falls du mein Rezept nachkochst, freue ich mich, wenn du es mit den Hashtags #originalcarbonara #DieReiseEule auf Social media taggst. Schreib mir gerne, wie es dir geschmeckt hat. Auf Pinterest findest du eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für Spaghetti carbonara von mir.

Du magst doch lieber die Variante mit Schinke und Sahne? Dann koche das Rezept von Cuisini nach.

Du kochst und backst gerne? Dann schau auf meiner Rezeptseite vorbei.

1 Kommentar zu „Original Carbonara mit Pasta“

Hau in die Tasten! Ich freue mich sehr über einen konstruktiven Text von dir.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: