Deutsch-Österreichisches Back- und Kochlexikon

Übersetzungen

Wie ihr wisst, backe und koche ich sehr gerne und natürlich hole ich mir auch Anregungen in anderen Foren, FB-Gruppen, Rezepten und Food- und Backblogs. Allerdings muss ich gelegentlich nachschlagen, denn in Österreich verwendet man teils andere Begriffe wie in Deutschland. Als Österreicher weißt du sicher, was Staubzucker, Karfiol oder Germ ist, aber in Deutschland wissen das sicher nur wenige.

Daher habe ich nun mal eine Liste der gängigsten Back- und Kochzutaten zusammen getragen. Damit es leichter ist, einen Begriff zu finden, habe ich alles alphabetisch geordnet. Zuerst kommen die Back-, dann die Kochbegriffe.

Wenn euch noch mehr Begriffe einfallen, dann schreibt mich gerne an oder hinterlasst einen Kommentar. Ich freue mich.

Weiterlesen „Deutsch-Österreichisches Back- und Kochlexikon“

14 Tipps für ein Wochenende in Dresden

Erstbesuch im Elbflorenz

Dresden, die Elbe-Auster. Dresden ist die Landeshauptstadt von Sachsen und hat ca. 555.000 Einwohner. Die Stadt wurde im 2. Weltkrieg schwer getroffen und zerstört, aber die Bewohner haben sich weder davon noch vom DDR-Regime unterkriegen lassen und heute erstrahlt die Stadt wieder in neuem und doch historischem Glanz.

Nannte man die Stadt und die Umgebung zur DDR-Zeit noch „Das Tal der Ahnungslosen“, weil ein Empfang des Westfernsehens nicht möglich war, so mauserte sich nach der Wende die Altstadt zu einer prunkvollen, wiedererstarkten Barockcity – nicht umsonst nennt man es Elbflorenz.

Welche Sehenswürdigkeiten sollte man sich bei einem Besuch Dresdens nicht entgehen lassen? Ich habe euch mal meine Highlights zusammen gestellt.

Weiterlesen „14 Tipps für ein Wochenende in Dresden“

Wie gut kennst du dich in Mainz aus?

Mainzer Geheimnisse

Denkst du, du bist ein echter Mainzer? Meinst du, du weißt alles über die schönste Stadt am Rhein? Manche Fragen sind sicher ganz einfach zu beantworten, andere sind knifflig. Vielleicht kannst du ja auch gut raten.

Wie gut kennst du dich in Mainz aus?

Mainz am Rhein. Eine kleine Großstadt mit Herz. Die Gastlichkeit und Feierfreudigkeit seiner Bewohner ist legendär.

Einmal Mainzer, immer Mainzer!

Bist du ein echter Mainzer? Dann teste dein Wissen rund um Mainz, seine Sehenswürdigkeiten und Eigenheiten. Pro Frage gibt es nur eine richtige Antwort.

Wenn du magst, kannst du am Schluss dein Ergebnis mit anderen teilen. Nutze dazu den Button.

Viel Spaß wünscht DieReiseEule

Johannes Gutenberg ist der Erfinder des Buchdrucks. Was wurde zum Andenken nach ihm benannt?
Wieviele Brunnen gibt es in Mainz?
Die Mainzer Fastnacht hat ihre eigene Gottheit. Wie heißt der Gott der fünften Jahreszeit?
Wie heißt der Leichhof-Brunnen mit richtigem Namen?
Mit welcher Stadt schloss Mainz 1956 die erste Städtepartnerschaft?
Dieter Schmidt ist als Autor diverser Romane um den Mainzer Kommissar Karl Napp bekannt. Wie heißt die Frau von Karl Napp mit Vornamen?
Fastnachtsbrunnen: Der Mönch hält eine Tafel, auf der 3 W zu sehen sind. Was bedeuten die Buchstaben?
In welchem Stadtteil hat das Zweite Deutsche Fernsehen (ZDF) seinen Hauptsitz?
Welche der folgenden Skulpturen steht nicht am Rheinufer?
Welches (lebendige) Tier ist DIE Attraktion auf dem Wochenmarkt?
Früher spielten die Fußballer des Bundesligisten Mainz05 im Bruchwegstadion. Doch wie heißt das neue Stadion aktuell?
DieReiseEule ist "auf der Eebsch Seit'" ansässig. Welcher Blog ist laut Impressum ebenfalls nicht aus Mainz??
Mainzer Mundart: Was nennt der Mainzer "Quellmänner"?
Unter welchem Flughafencode ist der Finther Flugplatz registriert?
Mainzer trinken gerne Wein. Wie heißt die kleinste Maßeinheit von 0,1 l?
Wie gut kennst du dich in Mainz aus?
You got {{userScore}} out of {{maxScore}} correct
{{title}}
{{image}}
{{content}}

Du quizzt gerne? Dann teste dein Wissen über Hessen.

Mit der Absendung des Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website bzw. WordPress.com und Gravatar einverstanden. Weitere Informationen findest du auf meiner Datenschutzseite.

© Liane und Herr R.

Weißkrauteintopf mit Drillingen

Herbstzeit = Kohlzeit

Im Herbst sind Kohlgerichte optimal, denn Kohl ist Vitamin C haltig und gut für das Immunssystem, welches nun anfälliger für Erkältungen und andere Virusinfektionen ist. Außerdem enthalten die Kohlsorten Flavanoide und Senfglycoside, die entzündungshemmende Eigenschaften haben und die Durchblutung fördern.

Gerade Weißkohl hat Anti-Aging Eigenschaften. Die dort enthaltenen schwefelhaltigen ätherischen Öle sind essentiell für unseren Körper. Schwefel schleust Giftstoffe aus den Zellen aus, ist verantwortlich für das elastische Bindegewebe und schöne Nägel und Haare.

Früher galt Weißkohl als Arme-Leute-Essen. Die Bitterstoffe, die man insbesondere bei Sauerkraut herausschmeckt, sind nicht jedermanns Sache. Dabei kann man Weißkohl auch mild und super lecker zubereiten.

Mein heutiges Rezept kann man auch vegetarisch zubereiten. Den Eintopf kann man auch ohne Drillinge essen oder mit Salz- bzw. Pellkartoffeln. Auf die Löffel, fertig, los.

Weiterlesen „Weißkrauteintopf mit Drillingen“

Die deutsch-deutsche Grenze – Meine persönlichen Erfahrungen

Grenzen als Orientierung

Bereits Babys und Kleinkindern setzt man Grenzen. Man will sie beschützen und ihnen einen Leitfaden für das Leben mitgeben. Mit zunehmenden Alter verschieben sich die Grenzen, denn die Lebenserfahrungen spielen eine große Rolle. Als Hebamme sehe ich Familien, die ihre Kinder mehr oder weniger grenzenlos erziehen und diesen Kinder fehlt eine wichtige Orientierung. Kinder fordern Grenzen. Sie brauchen diese ganz dringend.

Doch wie geht es uns Erwachsenen mit Grenzen? Grenzen im Kopf oder in der Realität? Dieses Jahr haben wir alle gespürt, wie es sich anfühlt, wenn man von der Regierung Grenzen vorgegeben bekommt. Reisefreiheit in die ganze Welt? – das war einmal. Wer weiß, ob oder wann diese jemals wieder kommen wird….

Ich bin Ende der 60er Jahre geboren und somit im geteilten Deutschland aufgewachsen. Für mich gab es die Bundesrepublik Deutschland und die DDR. Zwei Länder, eine gemeinsame Sprache, zwei ganz unterschiedliche Lebenseinstellungen.

„Ihr wart im Westen frei und konntet überall hinreisen, ihr hattet alles und konntet alles kaufen“ – ein Vorwurf, den ich sogar heute noch manchmal zu hören bekomme. Doch letztlich konnten wir auch nicht überall hin, denn:

Die Grenzen des einen sind auch die Grenzen des anderen!

Warum ich darüber schreibe? Aus zwei Gründen: Zum einen war ich gerade in Leipzig im Museum in der runden Ecke und wurde mit der Vergangenheit des DDR-Regimes konfrontiert und zum anderen, weil ich gerade den Aufruf von Janetts Teilzeitreisenden-Blog zum Thema Grenzen anlässlich des 30ten Jahrestags der Wiedervereinigung entdeckt habe.

Weiterlesen „Die deutsch-deutsche Grenze – Meine persönlichen Erfahrungen“

Romantisches Leipzig – 7 Orte für Verliebte und Träumer

Abseits der Hotspots

Leipzig, gerne auch Hypezig genannt, ist das perfekte Ausflugsziel für Verliebte und Romantiker. Die Stadt ist grün, wird von Parks und Flüssen durchzogen. Innenstadtnah kann man sich wunderbar zurückziehen und die Zweisamkeit genießen.

Weiterlesen „Romantisches Leipzig – 7 Orte für Verliebte und Träumer“

Hessen Quiz – 10 knifflige Fragen

Was weißt du über Hessen?

Hessen ist meine Heimat. Hessen ist grün und hat viele Sehenswürdigkeiten. Mit Frankfurt am Main haben wir eine bedeutende Finanzmetropole im Rhein-Main-Gebiet. Doch auch in den Regionen Nord-, Mittel-, Ost-, West-, Ober- und Südhessen gibt es einiges zu entdecken.

Manche Fakten sind sicherlich bekannt, von anderen hat man noch fast nichts gehört. Teste dein Wissen über Hessen. Aber Achtung: Lies die Fragen ganz genau durch.

Weiterlesen „Hessen Quiz – 10 knifflige Fragen“

[Kanaldeckel-Geschichten] Bremen

Die Geschichte des Schlüssels

Der Schlüssel als Hoheitszeichen für Bremen gibt es seit dem 13. Jahrhundert. Der Schlüssel ist eigentlich nur ein Detail, denn er gehört Petrus. Dieser ist der Schutzpatron des Bremer Doms. Petrus kann mit dem Schlüssel Einlass ins Himmelsreich gewähren – oder auch verweigern.

Weiterlesen „[Kanaldeckel-Geschichten] Bremen“

34 Fakten über Deutschland

Deutschland – Unsere Heimat

Deutschland wird gerne als Land der Dichter und Denker bezeichnet. Wer hat noch nichts von Goethe, Schiller oder Hegel gehört? Doch nicht nur Schriftsteller und Philosophen haben unsere Kultur geprägt, sondern alle Menschen, die hier leben. Manches ist „typisch“ deutsch und wird teilweise in anderen Ländern geschätzt oder belächelt. Doch auch wir Deutschen suchen bei anderen Nationen Anregungen oder schmunzeln über deren Lebensweise.

Weiterlesen „34 Fakten über Deutschland“

Hausgemachte Burger in Wiesbaden

Burger ist nicht gleich Burger

Unbezahlte Kooperation

Transparenzhinweis: Dieser Artikel wurde weder beauftragt noch bezahlt. Die Mahlzeiten haben wir immer selbst finanziert. Ich teile nur meine persönliche Meinung mit. Ich danke dem Graveyard Burger Guys Team für die freundliche Genehmigung eines Berichts inkl. Fotos.

Blue Bacon Burger mit Süßkartoffel-Pommes und hausgemachten Dips

Ich bin kein großer Burgerfan, es sei denn, sie sind hausgemacht und wirklich lecker. In Wiesbaden-Erbenheim haben wir endlich einen Burgerimbiss gefunden, bei dem die Qualität stimmt.

Ben und Marc betreiben Graveyard Burger Guys mit Herzblut und Leidenschaft, im Schatten des Friedhofs. Daher auch der skurril anmutende Name. Genau genommen findet man den Imbiss im Hof der Baumschule/Gärtnerei Schneider.

Weiterlesen „Hausgemachte Burger in Wiesbaden“

[Kanaldeckel-Geschichten] Mörfelden-Walldorf

Eine Doppel-Gemeinde

Walldorf und Mörfelden sind zwei Gemeinden im Rhein-Main-Gebiet. Von hier aus ist man innerhalb weniger Minuten am Flughafen. Frankfurt wollte in den 1970er Jahren die Städte eingemeinden, aber diese entschieden sich dagegen und schlossen sich zur Doppelgemeinde Mörfelden-Walldorf zusammen. Seit dem 1.1.1977 gibt es nun diese Stadt, die Waldfelden genannt wurde, aber bereits ein Jahr später in Mörfelden-Walldorf umgenannt wurde.

Weiterlesen „[Kanaldeckel-Geschichten] Mörfelden-Walldorf“

Zitronen-Grissini-Törtchen und hausgemachte Limonade

Low Carb Dessert mit Erythrit

Zitronen-Grissini-Törtchen

Seit einiger Zeit liebäugele ich damit, meinen Zuckerkonsum zu reduzieren. Das fällt mir schwer, da ich wirklich gerne koche und backe. Daher habe ich mich in letzter Zeit mal mit den ganzen Zuckerersatzstoffen beschäftigt, die es so auf dem Markt gibt.

Weiterlesen „Zitronen-Grissini-Törtchen und hausgemachte Limonade“

[MeinMainz] Die schmuckhafte Caponniere

Die Wehr am Rhein

Weiterlesen „[MeinMainz] Die schmuckhafte Caponniere“

Kolme Kerrosta – Ein Dessert zum Verlieben

Dessert – Quick and easy

Die Versuchsküche ist mein Revier. Die meisten Projekte schmecken auch, aber nicht immer sind sie ansehnlich und präsentabel. Diesmal ist mir der Nachtisch gut gelungen und er schmeckt sehr fruchtig und lecker. Dabei ist er so einfach, dass jeder ihn nachmachen kann.

Als ich nach einem Namen suchte, kam ich auf die finnische Variante. Übersetzt heißt es „Drei Schichten“, denn es besteht aus 3 Schichten. Eine Keksschicht, eine Sahne-Mascarpone-Schicht und ein Fruchtspiegel.

Weiterlesen „Kolme Kerrosta – Ein Dessert zum Verlieben“

GrimmHeimat Nordhessen

Werbung/Anzeige/bezahlte Partnerschaft

Die märchenhafte Mitte Deutschlands

Tranzparenzhinweis: Dieser Artikel enstand mit freundlicher Unterstützung der GrimmHeimat Nordhessen. Ich habe hierfür eine Aufwandsentschädigung erhalten. Meine Meinung bleibt davon unberührt.

Weiterlesen „GrimmHeimat Nordhessen“

Typisch meenzerisch! 18 Wörter und Sätze, die man kennen sollte

Meenzerisch oder Määnzerisch?

Heute setze ich meiner Serie MeinMainz die dialektische Krone auf, denn einige Wörter sind einzigartig und symptomatisch für die Mainzer Lebensart und die offenen, freundlichen Gastgeber. Einige Ausdrücke sind dem Französischen entlehnt, denn die Franzosen haben während ihrer Besatzungszeit ihre sprachlichen Spuren hinterlassen.

Heißt es nun meenzerisch oder määnzerisch? Darüber streiten sich die Experten. Letztlich ist beides korrekt. Wie bei vielen anderen Wörtern auch, bei denen es verschiedene Schreibweisen gibt, die miteinander konkurrieren, aber letztlich das gleiche meinen.

Wie wäre es, wenn ihr mit euren Liebsten ein kleines Quiz veranstaltet? Lest das Meenzer Wort, diskutiert, was es bedeuten könnte und dann lest ihr erst die Erklärung und schaut, wer Recht hatte.

Typisch Mainz: Die Christuskirche
Weiterlesen „Typisch meenzerisch! 18 Wörter und Sätze, die man kennen sollte“

Kanaldeckel-Geschichten: Potsdam und der Märkische Adler

Warum ist nicht der Potsdamer Adler auf dem Gullydeckel?

Der Brandenburgische Adler auf den Kanaldeckeln in Potsdam
Weiterlesen „Kanaldeckel-Geschichten: Potsdam und der Märkische Adler“

Fotoprojekt Fachwerkhäuser

Fachwerkhäuser mit Charme

Meine Heimatstadt ist Melsungen im schönen Nordhessen. Die Stadt ist bekannt für die geschlossene Fachwerkkulisse in der Altstadt. Auch das Logo der Stadt ist aus Fachwerk und ziert inzwischen den Kreisel am Ortseingang, wenn man von Richtung Spangenberg bzw. Obermelsungen kommt.

Weiterlesen „Fotoprojekt Fachwerkhäuser“

[MeinMainz] KCK Denkmal im Stadtpark

Enthüllung „uff de eebsch Seid“

Ein Symbol brüderlicher Verbundenheit ist das KCK-Denkmal im Mainzer Stadtpark, unweit des Parkhotel Favorite. Gestifte wurde es vom gleichnamigen Karnevalsclub Kastel, anläßlich des 50. Geburtstags. Der KCK möchte damit die Verbundenheit zwischen den Bewohnern links und rechts des Rheins festigen. Von Kastel aus gesehen, steht es „uff de eebsch Seid“ – auf der „falschen bzw. schlechteren“ Seite. Aber das mit voller Absicht!

Weiterlesen „[MeinMainz] KCK Denkmal im Stadtpark“