Der sagenumwobene Blautopf

Der Blautopf – Baden-Württembergs farbintensivster See

Wer in Ulm ist, sollte unbedingt einen Abstecher nach Blaubeuren zum Blautopf einplanen. Jeder spricht über die Blaue Lagune in Island, dabei steht der Blautopf mit seiner intensiven blau-grünen Farbgebung dem isländischen Gewässer in nichts nach.

Spiegelung des Klosters Blaubeuren im Blautopf

Um den kleinen, idyllischen See ranken sich einige Märchen und Mythen. Jetzt im Herbst ist es fast menschenleer am Blautopf, somit kann man das Panorama voll genießen. Der Morgennebel waberte noch durch die Baumkronen, die bunten Blätter bildeten einen herrlichen Kontrast zum Wasser und da es windstill war, spiegelte sich der Kirchturm des anliegenden Klosters perfekt im See.

Weiterlesen “Der sagenumwobene Blautopf”

Die Baumgeister der Steckeschlääferklamm (+ 2 Burgen)

Die Steckeschlääferklamm bei Waldalgesheim

Glaubst du an Geister, Elfen oder andere mystische Wesen? In Island ist das ganz normal. Da werden sogar Straßen umgeleitet, weil sie durch ein Elfengebiet gehen. Die meisten Deutschen sind wohl eher Realisten. Mystische oder fantastische Bücher sind ok, aber der Glaube an Fabelwesen ist abwegig. Dabei gibt es sie – die Baumgeister. Dafür muss man sich nach Rheinhessen in die Nähe von Bingen, genauer nach Waldalgesheim begeben. Dort im Wald wachen sie über die Steckeschlääferklamm.

Eingang zu Steckeschlääferklamm

Die Klamm ist nur ca 1 km lang und in beide Richtungen begehbar. Wanderfreunde können die Strecke erweitern und kombinieren. Ich habe mich für die Runde Steckeschlääferklamm->Morgenbachhütte->Schweizerhaus->Burg Rheinstein->Burg Reichensteinblick->Morgenbachtal->Steckeschlääferklamm entschieden und darüber berichte ich jetzt.

Weiterlesen “Die Baumgeister der Steckeschlääferklamm (+ 2 Burgen)”

Schloss und Schlosspark Biebrich

Romantisches Schloss Biebrich in Wiesbaden

Hallo meine treuen Leserinnen und Leser. Obwohl ich in einem Wiesbadener Stadtteil wohne, habe ich noch nie über unsere hessische Landeshauptstadt geschrieben. Die Nähe zur rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt Mainz und die Liebe zu meiner Wahlheimat ist der Umstand zu verdanken, dass ich Wiesbaden bisher links liegen ließ (obwohl wir rechtsrheinisch liegen – Wortspiel, hihhi). Doch das ändere ich jetzt.

Ich nehme euch mit auf einen Spaziergang durch den Schlosspark Biebrich, erzähle euch etwas über die Geschichte des Schlosses und des Parks und versuche euch für dieses Ausflugsziel zu begeistern.

Direkt am Rheinufer in Wiesbadens Stadtteil Biebrich befindet sich das wunderschöne, repräsentative Barockschloss der Herzöge von Nassau. Die große Freitreppe wird gerne für Auftritte der Landesregierung genutzt. Auch Brautpaare lassen sich hier gerne ablichten, aber dabei muss man beachten, dass diese eigentlich nicht frei zugänglich ist, sondern der Einwilligung des Betreibers des Restaurants Schlossküche bedarf.

Weiterlesen “Schloss und Schlosspark Biebrich”

Burg Landshut an der Mosel

Wie kommt man zur Burg Landshut?

Manche Artikel brauchen etwas länger. Letztes Jahr im September war ich mit meinen Mädels an der Mosel und seitdem fristet der Bericht darüber ein stilles Dasein im Entwurffach . Als ich die Tage die Bilder durchsah, dachte ich, dass endlich etwas Bewegung in die Moseltour kommen muss und so kam es dazu, dass ich nun über die Burg Landshut schreibe. Sie thront über Bernkastel-Kues. Die Kleinstadt hat Charme und war unser Ausgangs- und Übernachtungspunkt für die Touren nach Trier und Cochem.

Sehen konnten wir die Burg sogar vom Hotel aus, doch nun stellte sich die Frage, wie kommt man dahin? Für alle, die zum Beispiel aus gesundheitlichen Gründen die Wanderung scheuen, fährt der quietschgelbe Landshut-Express von Parkplatz Am Gestade bis auf den Berg. Mehr Info dazu am Artikelende.

Der Oldtimerbus bringt Gäste zur Burg Landshut

Alternativ wandert man vom Marktplatz Bernkastel-Kues durch die Weinberge. Der Weg ist ausgeschildert. Er beginnt allmählich, hat dann aber einen sehr steilen, geteerten Weg. Da kommt man durchaus ins Schnaufen. Natürlich kann man die Tour auch kombinieren. Hin wandern, zurück mit dem Oldtimerbus oder umgekehrt.

Weiterlesen “Burg Landshut an der Mosel”

99 Dinge, die man in Leipzig machen kann

99 Dinge, die man in Leipzig machen kann

Leipzig gehört für mich und meine bessere Hälfte zu den Top Städtereise-Destinationen in Deutschland. Durch die Umgebung mit Seen und Wanderwegen kann man einiges erleben und unternehmen. Leipzig wird nicht umsonst Hypezig genannt. Die Stadt ist beliebt bei jungen Leuten, Studenten und Familien mit Kindern. Auch die älteren Semester wie wir (Ü50) finden hier ihre Nischen.

In diesem Beitrag gebe ich euch Tipps und Empfehlungen für Leipzig und das nähere Umland. Die meisten Tipps habe ich selbst schon probiert, ein paar habe ich mir von Leipzigkennern empfehlen lassen. 99 Dinge, die man in Leipzig machen kann soll eine Inspiration sein.

Uni-Riese und Uni-Kirche am Augustusplatz
Weiterlesen “99 Dinge, die man in Leipzig machen kann”

Tahune AirWalk Tasmanien – Nichts für schwache Nerven

Nervenkitzel am Huon-River

Im Jahr 2015 war ich in Tasmanien. Beim sichten meiner Reisetagebuchberichte, stöberte ich nun in meinen Fotos und dabei kam die Idee auf, einige Erfahrungen aus dieser Zeit nochmal aufleben zu lassen. Dazu gehört auch mein Ausflug zum Tahune AirWalk in der Nähe von Geeveston.

Wandern und Nervenkitzel

Abseits der Hauptstraßen, mitten im Tasmanischen Regenwald befindet sich ein spektakulärer Baumwipfelpfad. Über Swinging Bridges geht es zum grandiosen Ausblick über den Huon-River.

Der Park kostet Eintritt, dafür kann man den Forest Walk und den Air Walk machen. Inzwischen gibt es auch noch eine Zipline, die extra bezahlt werden muss. Diese gab es 2015 noch nicht oder aber ich habe sie damals übersehen. Momentan ist der Park wegen Überarbeitung gesperrt, aber er soll dieses Jahr wiedereröffnet werden.

Weiterlesen “Tahune AirWalk Tasmanien – Nichts für schwache Nerven”

Die Saline von Pedra Lume – salziger als das Tote Meer

Die Salinen, die der Insel den Namen gaben

Salzabbau auf Sal

Mitte des 15. Jahrhunderts war die Insel unbewohnt. Seefahrer unter der Flagge Genuas entdeckten sie und nannten sie Llana – flache Insel. Da die Insel karg ist und sich nicht für die Landwirtschaft eignet, war das Interesse an ihr gering bis Manuel António Martins Velho den Nutzen des natürlichen Salzvorkommens erkannte und vermarktete.

Der kleine Ort Pedra de Lume ist von einem Krater vulkanischen Ursprungs umgeben. Da der Kraterboden unterhalb des Meeresspiegels liegt, versickert das Salzwasser durch das poröse Gestein dorthin und durch die Wärme und Sonneneinstrahlung verdunstet das Wasser, sodass nur das reine Salz übrig bleibt.

Weiterlesen “Die Saline von Pedra Lume – salziger als das Tote Meer”

2020 Bunte Winterlichter-Show in Frankfurt

Immer wieder schön

Werbung, Transparenzhinweis am Textende*

Es geht doch nichts über einen Kurztrip. Dafür muss man nicht unbedingt in die Ferne schweifen. In meinem Fall bin ich einfach ein paar Kilometer von Wiesbaden bis Frankfurt gefahren, um mich verzaubern zu lassen.

Der Countdown läuft

Das Highlight zu Beginn eines jeden neuen Jahres sind für mich die Winterlichter im Palmengarten Frankfurt. Bei Einbruch der Dämmerung werden die Bäume und anderen Pflanzen in schmeichelndes, farbiges Licht getaucht. Licht-, Video und Klanginstallationen unterstreichen die Gartenarchitektur.

Weiterlesen “2020 Bunte Winterlichter-Show in Frankfurt”

[MeinMainz] Die Frauenlob-Barke

Wer war Frauenlob?

Die Barke des Frauenlobbrunnens in Mainz

Hinter dem Namen Frauenlob verbirgt sich Heinrich von Meißen. Dieser siedelte sich als Sangspruchdichter in Mainz an. Insbesondere die einheimische, weibliche Bevölkerung bewunderte und verehrte den höfischen Minnesänger.

Geboren wurde Heinich in Meißen irgendwann zwischen 1250/60. Das genaue Datum ist nicht bekannt. Am 29. November 1318 verstarb er in Mainz. Neben dem nach ihm benannten Barke-Brunnen gibt es auch noch die Frauenlobstraße,den Frauenlobplatz und eine nach ihm benannte Schule in Mainz.

Weiterlesen “[MeinMainz] Die Frauenlob-Barke”

Die 10 schönsten Bilder aus Europa

Europa ist schön

Warum in die Ferne schweifen…. diesen Aphorismus kennt wohl jeder. Und Europa ist nah. Europa ist toll. Europa ist schön. Europa ist Heimat. Europa ist europäisch. Ich reise sehr gerne auf dem heimischen Kontinent. Meine Highlights habe ich in 10 Bildern festgehalten.

Lass euch von bekannten und unbekannten Zielen verzaubern.

# 1 Berner Bärenpark

Braunbär im Berner Bärenpark
Weiterlesen “Die 10 schönsten Bilder aus Europa”