Tahune AirWalk Tasmanien – Nichts für schwache Nerven

Nervenkitzel am Huon-River

Im Jahr 2015 war ich in Tasmanien. Beim sichten meiner Reisetagebuchberichte, stöberte ich nun in meinen Fotos und dabei kam die Idee auf, einige Erfahrungen aus dieser Zeit nochmal aufleben zu lassen. Dazu gehört auch mein Ausflug zum Tahune AirWalk in der Nähe von Geeveston.

Wandern und Nervenkitzel

Abseits der Hauptstraßen, mitten im Tasmanischen Regenwald befindet sich ein spektakulärer Baumwipfelpfad. Über Swinging Bridges geht es zum grandiosen Ausblick über den Huon-River.

Der Park kostet Eintritt, dafür kann man den Forest Walk und den Air Walk machen. Inzwischen gibt es auch noch eine Zipline, die extra bezahlt werden muss. Diese gab es 2015 noch nicht oder aber ich habe sie damals übersehen. Momentan ist der Park wegen Überarbeitung gesperrt, aber er soll dieses Jahr wiedereröffnet werden.

Weiterlesen „Tahune AirWalk Tasmanien – Nichts für schwache Nerven“

Die schönsten Hängebrücken und Baumwipfelpfade

Ausblick mit Adrenalin

„Man liebt sie oder man hasst sie: Baumwipfelpfade und Hängebrücken. Eigentlich gibt es nur zwei Optionen. Entweder dir läuft bereits beim Anblick ein Schauer über den Rücken und du bist bereit zu flüchten oder du freust dich bereits auf den Ausblick aus schwindelerregender Höhe.“ Das schrieb ich im Aufruf zu dieser Blogparade und die meisten der 16 Teilnehmer gaben mir in diesem Punkt recht. Es kostet Überwindung in stürmische Höhen aufzusteigen oder wackelige Hängebrücken zu überqueren.

Herzlichen Dank an alle Teilnehmer/innen meiner Blogparade, die ihren Mut zusammen nahmen und sich dieser Herausforderung stellten und dann auch noch darüber berichteten.

Deutschland

100 (22)swgedreht
Weiterlesen „Die schönsten Hängebrücken und Baumwipfelpfade“

[Blogparade] Die schönsten Baumwipfelpfade und Hängebrücken

Ausblick mit Adrenalin

Man liebt sie oder man hasst sie: Baumwipfelpfade und Hängebrücken. Eigentlich gibt es nur zwei Optionen. Entweder dir läuft bereits beim Anblick ein Schauer über den Rücken und du bist bereit zu flüchten oder du freust dich bereits auf den Ausblick aus schwindelerregender Höhe.

Weltweit gibt es inzwischen unzählige Konstruktionen. Die moderneren bestehen meist auf Stahl, aber es gibt auch noch welche aus Bambus, Holz oder Seil. Die Brücken schwingen häufig im Wind hin und her. Nicht jedermanns Sache. Doch obwohl ich selbst mit einem mulmigen Gefühl Hängebrücken betrete, üben sie eine Faszination und Magie auf mich aus.

wp-image-1222301497jpg.jpg
Westcoast Treetop Walkway Neuseeland/New Zealand
Weiterlesen „[Blogparade] Die schönsten Baumwipfelpfade und Hängebrücken“

Melbourne – an Weihnachten!?

Reisebericht 7

24. bis 27. Dezember 2015

Heiliger Abend 2015 (Christmas Eve)

Tasmanische Küste

Es heißt Abschied nehmen von Tasmaniens Westküste, die sich entgegen aller Prognosen als Sonnenküste dargestellt hat. Am Mittag werde ich mein Wägelchen am Flughafen abgeben. Es hat mir gute Dienste geleistet.

Über den Highway fahre ich nach Launceston, der zweitgrößten Stadt in Tasmanien. Da ich früh dran bin, bleibt mir noch Zeit, einen Ausflug zum Cataract Gorge zu machen – ein wirklich schönes Naherholungsgebiet mitten in der Stadt. Ich fahre mit dem Sessellift über den Canyon, laufe ein weiteres Mal über eine wackelige Hängebrücke, schaue Slacklinern zu und versuche ein Schattenplätzchen zu erwischen. Heute sind es 41°C! Wie gut, dass ich gerne Hüte trage.

Weiterlesen „Melbourne – an Weihnachten!?“

Kettering – südlich von Hobart

Reisebericht 2

Sagt selbst: ist es nicht eine Augenweide, von einem radschlagenden Pfau begrüßt zu werden?

Ich hatte sofort den Eindruck, endlich angekommen zu sein. Jetzt konnte mein Urlaub beginnen, bereit für Abenteuer aller Art und trotzdem Entspannung pur. Eine sagenhafte Mischung.

Weiterlesen „Kettering – südlich von Hobart“