Einmal sprachlos bitte! Die Besteigung des grönländischen Inlandeises

Wie bereits im letzten Artikel angekündigt, hofften wir auf ein Einsehen des Wettergottes für die Besteigung des Inlandeises. Was soll ich sagen? Er steht total auf unserer Seite. Der Morgen beginnt mit azurblauem Himmel und wärmenden Sonnenstrahlen. Beste Voraussetzungen also.

GRQ_4625

Offensichtlich wartet das Eis darauf, dass wir uns ihm nähern. Scherz! Aber wir freuen uns auf das absolute Highlight der Reise. Zuerst frühstücken wir, damit uns später die Kraft nicht ausgeht und dann schlüpfen wir in unsere warmen Polarjacken und es geht auf das Boot. „Einmal sprachlos bitte! Die Besteigung des grönländischen Inlandeises“ weiterlesen

Das Tal der Karibus und der Blick auf das Inlandeis

Aufstieg zum See Tasersuatsiaq

Nach einer sehr kühlen Nacht (10 auf 11.8.) geht es zum Frühstück und zur Lagebesprechung. Wir starten einen Tagesmarsch durch ein Seitental. Der sandige Boden kostet etwas Energie. Dafür blüht es rechts und links des Wegesrandes. Ich frage mich, wie die Blumen hier an Wasser kommen…

Wir wandern durch eine tiefe Schlucht. Kaum können wir über den Rand schauen, sehen wir eine Herde Karibus (Rentiere). Das Bild, das sich mir bietet, erinnert mich sofort an Santa Claus, nur das Santa und der Schlitten fehlen.

GRQ_4540

„Das Tal der Karibus und der Blick auf das Inlandeis“ weiterlesen

Narsarsuaq und Qassiarsuk – Ankunft in Südgrönland

Ankunft in Narsarsuaq

Ich habe mir einen lang gehegten Reisetraum erfüllt und bin nach Grönland gereist. Ich kann gar nicht sagen, warum ich seit meiner Jugend so eine Sehnsucht verspürte, einmal auf die größte Insel der Welt zu reisen. Wahrscheinlich war es die Aussicht auf die Kontraste von Eis, Kälte zu Grün, Blumen. Und ich nehme gleich vorweg, dass sich meine Erwartungen – bis auf die Sichtung von Eisbären – erfüllt haben.

Ich habe mich diesmal, entgegen meiner sonstigen Reisegewohnheit, für eine Kleingruppenreise entschieden. Alles andere erschien mir zu kompliziert. Fündig wurde ich bei Moja Travel, die als Vermittler der spanischen Gesellschaft Tasermiut fungierten.

Das Beste von Grönland – wo wurde die Reise angepriesen. 14 Tage Wandern, Zodiak fahren, Kajaktour, Besteigung des Inlandeises und und und. Ob es das Beste von Grönland war, kann ich nicht beurteilen, da ich nur einen sehr kleinen Ausschnitt dieser Insel gesehen habe, aber es war grandios. Darüber werde ich mehrere Berichte und Fotoreportagen verfassen. „Narsarsuaq und Qassiarsuk – Ankunft in Südgrönland“ weiterlesen

Grönlandeis(berge) – interessante Fakten

Es gibt drei Arten von Grönlandeis. Diese sind leicht auseinander zu halten, denn sie sehen unterschiedlich aus.

Glacier ice – Gletschereis

hGRQ_4609a
Glacier ice – Gletschereis

Gletschereis ist die am häufigsten vorkommende Form des grönländischen Eises. Man erkennt es daran, das es wenig Partikel enthält, dafür aus lauter gefrorenen Luftbläschen besteht. So wie der Schnee fiel, wurde die Luft in den Bläschen gefangen und in Eiskristalle unter hohem Druck verwandelt. Daher sind die Luftblasen ebenso alt wie das Eis an sich. Das macht das Gletschereis für Forscher sehr interessant, denn die eingeschlossene Luft gibt Auskunft über die Vergangenheit. „Grönlandeis(berge) – interessante Fakten“ weiterlesen