22 Wochen – 1 Objekt #Woche 5

DieReiseEule unterwegs

Aktion 22 Wochen – 1 Objekt geht in die fünfte Runde. Initiiert wird die Kampagne 22 Wochen – 1 Objekt von den beiden Blogs Wortman und Aequitas et Veritas.

Kurzinfo: DieReiseEule kommt heute auch zu Wort. Erkennbar an der kursiven Schrift.

DieReiseEule hat mich gestern auf eine Radtour mit meinem Mädels begleitet. Wir fuhren erstmal über den Main Richtung Gustavsburg.

Der Main in der Nähe der Mainspitze
Main bei Gustavsburg und Mainz-Kostheim

Schaut mal, so habe ich mir es im Fahrradkörbchen gemütlich gemacht. Zu trinken hatte ich genug dabei. Der Rucksack war – auch wenn es nicht so aussieht – ziemlich gemütlich und kuschelig. Und ich hatte den Premiumplatz und konnte alles ganz genau sehen, beobachten und Anweisungen geben.

DieReiseEule im Fahrradkorb

Wir sind dann am rechten Rheinufer nach Ginsheim geradelt, vorbei an einer Landmetzgerei, die gerade Hoffest hatte und haben beim Pumpwerk Rabenspitze eine erste Verschnaufpause eingelegt.

Ja und ich habe mich eingehend mit der Gegend beschäftigt und gleich mal alles wissenswerte durchgelesen und aufgesaugt.

Wisst ihr, was total cool war? Die A. hat an einem Regiomat Äpfel aus einem Automaten gezogen. Naja, ich mag keine. Aber zu kucken, ob die von oben runterfallen oder nicht war schon spannend.

Und dann sind wir Fähre gefahren. € 2,50 hat die Überfahrt von Trebur-Kornsand nach Nierstein für Mama und mich und Fahrrad gekostet. Das hat so schön geschaukelt, dass ich fast eingeschlafen wäre.

Zurück haben wir dann die Bahn genommen bis Mainz. Übrigens war Treffy von nellindreams auch am bzw. im Wasser. Schaut mal nach.

Mit der Absendung des Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website bzw. WordPress.com und Gravatar einverstanden. Weitere Informationen findest du auf meiner Datenschutzseite.

© 2019
Werbeanzeigen

10 Gedanken zu „22 Wochen – 1 Objekt #Woche 5

  1. Da habt Ihr ja einen tollen Ausflug gemacht. Von Trebur bis Nierstein bin ich auch schon mit der Fähre gefahren, ich habe ein paar Jahre in Oppenheim gewohnt. 🙂

    So einen Automaten gibt es bei uns auch – mit Fleisch vom Metzger, Eiern, Butter und Milch vom regionalen Bauern.

    Liebe Grüße und eine schöne Woche
    Babsi

  2. Der Automat ist ja cool. Hier hat ein Metzger solch einen Automaten für Grillfleisch und Würste, falls man zu knapp geplant hatte 😉
    War ja eine ordentliche Tour 🙂 Das hat der Eule bestimmt viel Spaß gemacht.

    1. Im Automat gab es nicht nur Äpfel, sondern auch Eier, Marmelade, Apfelsaft, Wurst in Dosen….

Hau in die Tasten! Ich freue mich sehr über einen konstruktiven Text von dir.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.