Paris – mon amour?

Die Anreise

Für das verlängerte Wochenende über den Reformationstag sind wir einer Einladung von den Mitstreitern aus dem Grönlandurlaub gefolgt und nach Paris gereist. Von Frankfurt aus ging es erst mit dem ICE nach Karlsruhe und dann mit dem TGV nach Paris. Innerhalb von 4 Stunden ist man mitten in der Stadt an der Seine am Gare de L’Est.

Da die Bahn gerade ein Europa Special angeboten hat, kamen wir konfortabel und zum akzeptablen Preis dorthin. Eine Fahrt in der 1. Klasse (witzigerweise mal wieder günstiger als das 2. Klasse Ticket) schlug mit € 280,- für 2 Personen zu Buche.

Im TGV konnten wir bereits – gegen einen geringen Aufpreis von 20 Cent – Einzelfahrscheine für die Weiterfahrt mit der Metro erwerben. „Paris – mon amour?“ weiterlesen

London – Ein Kurztrip mit Teenie (2)

Tag 2

London (3)

Ausschlafen. Aufstehen. Duschen. Das übliche halt. Und dann ging es raus, um ein Frühstückslokal zu suchen. Wir fanden es um die Ecke vom Hotel. La Regina – ein italienisches Restaurant. Ich bestellte mir ein Englisches Frühstück mit baked beans, Spiegeleiern, Speck…. Patenkind Teenie aß ein Sandwich mit Käse und Tomaten. Frisch gestärkt enterten wir den Underground am King’s Cross, um unsere Shoppingtour zu starten.

Camden Town und Camden Market

LDN_5639.JPG

„London – Ein Kurztrip mit Teenie (2)“ weiterlesen

London – Ein Kurztrip mit Teenie (1)

Die Anreise – nicht ohne Hindernisse

Ich habe Patenkinder. Drei Stück an der Zahl. Zwei wohnen in meiner Nähe, eines in Berlin. Dadurch sehen wir uns nur selten. T. bekommt zum Geburtstag oder zu Weihnachten eine Karte, evtl. auch mal ein kleines Päckchen. Wenn ich sie frage, was sie sich wünscht, kommt meist ein „Ich habe alles. Ich weiß nicht.“, was gelegentlich zur Folge hatte, dass sie entsprechend eben jenes NICHTS bekam.

Bescheidenheit ist eine Zier, macht es mir als Patin aber nicht leicht, ihr eine Freude zu bereiten. Inzwischen ist T. im Teeniealter. Sie träumt von Reisen, Shopping usw. Das kam mir sehr gelegen, denn endlich konnte ich ihr etwas schenken, von dem ich sicher war, es würde ihr Freude bereiten: ein gemeinsamer Wochenendtrip in eine Modemetropole.

Als ich ihr dies letztes Jahr zum Geburtstag und Weihnachten – liegen nah beieinander – schenkte, war die Freude groß. Noch nie war sie geflogen.

Die Anreise meinerseits gestaltete sich so, dass ich zuerst von Frankfurt nach Berlin musste, um sie abzuholen. Dies verband ich mit dem Ausflug auf die IGA Berlin 2017. Wir hatten uns für das letzte Berliner Sommerferienwochenende verabredet.

IGA Berlin (145)
Platz nehmen und der Geschichte lauschen

„London – Ein Kurztrip mit Teenie (1)“ weiterlesen

IGA Berlin – Ein Mehr aus Farben (4) Fotostrecke

Die Berichte zur IGA Berlin 2017 sind geschrieben. Nun lasse ich Fotos sprechen. Rosen, Dahlien, Seerosen, Bäume, Sträucher….

IGA Berlin (9) „IGA Berlin – Ein Mehr aus Farben (4) Fotostrecke“ weiterlesen

Internationale Gartenausstellung Berlin – Ein Mehr aus Farben (3)

Werbung

Es geht weiter mit meiner Berichterstattung über die IGA Berlin 2017. Teil 1 und Teil 2 sind bereits die letzten Tage online gegangen. Heute gibt es das Finale mit vielen Blumenfotos.

Bühnen und Hallen

20170831_174936
Arena

Direkt hinter dem Besucherzentrum an der Eisenstrasse befindet sich die extra für die IGA neu gebaute Arena, die bis zu 5000 Zuschauern Platz bietet. Hier finden u.a. Klassikkonzerte und Sportveranstaltungen statt. Auch nach der IGA wird die Arena erhalten bleiben. „Internationale Gartenausstellung Berlin – Ein Mehr aus Farben (3)“ weiterlesen

Internationale Gartenausstellung Berlin – Ein Mehr aus Farben (1)

Werbung

Blumenduft liegt in der Luft

Am 13. April diesen Jahres wurde die IGA in Berlin Marzahn-Hellersdorf eröffnet. Seitdem kann man Blumen, Blüten, Gehölze, Grabgestaltung und vieles mehr aus dem Bereich Garten- und Landschaftsbau betrachten und bewundern.

IGA Berlin (1) „Internationale Gartenausstellung Berlin – Ein Mehr aus Farben (1)“ weiterlesen

Stopover in Reykjavik

Islands Hauptstadt – Reykjavik

Wer nach Grönland will oder von dort zurück kommt, fliegt entweder über Kopenhagen oder Reykjavik. Ich hatte mich bei meiner Buchung für letzteres entschieden, um einen kleinen Einblick zu bekommen, denn Island steht auch noch auf meiner Wunschzielliste.

Internationale Flüge landen allerdings im ca 50 km weit entfernten Keflavik Airport. Ein kleiner, übersichtlicher Flughafen. Bei Hinflug hatte ich nur wenige Stunden, sodass ich im Airport-Hotel Aura übernachtete. Dieses liegt direkt vor der Eingangshalle und wird gerade erweitert. Die Zimmer waren geräumig und sauber. Frühstücksbuffet war inkludiert. Nicht weltbewegend, aber schmackhaft und ausreichend.

990_3798
Airport Hotel Aura

„Stopover in Reykjavik“ weiterlesen

Stockholm

Stockholm Handy (219)

Willkommen im Land der Elche

Endlich komme ich dazu, euch von meinem Mädelsausflug in die schwedische Hauptstadt Stockholm zu berichten. Mitte Mai war es an der Zeit, dass Land großer Kinderbuchautoren wie Astrid Lindgren, Selma Lagerlöf usw zu besuchen. In meiner Vorstellung waren bunte bzw. rot-gestrichene Holzhäuschen, viel Platz für die Natur und Bonbonläden vorherrschend. Ob ich enttäuscht wurde? Nein. Aber natürlich ist Stockholm eine Großstadt, wo sich die mehrstöckigen Häuser aneinander reihen. Die Idylle von riesigen Grundstücken und Feldwegen musste ich begraben. Dafür muss man wohl doch eher raus aufs Land.

Die Innenstadt

Stockholm (59) „Stockholm“ weiterlesen

Tallinn/Estland

Tallinn Handy (144)

Mädelsausflug. Zweimal im Jahr fahre oder fliege ich mit Freundinnen innerhalb Europas in eine Metropole. Ende April war der erste Ausflug mit meiner Freundin und gleichzeitig Nachbarin und ihrer Schwester angesagt.

Bei der Planung hatten wir uns relativ schnell auf das Baltikum geeinigt. Zur Auswahl standen die drei Hauptstädte Vilnius, Riga und Tallinn. Die Entscheidung gegen Vilnius fiel relativ schnell, das wir auch an die Ostsee wollten.

TAL_2727

Meine Freundin beauftragte unser Reisebüro mit der Suche nach einer passenden Unterkunft und Flügen. Da Tallinn günstiger für das Wochenende über den 1. Mai war, entschieden wir uns für Estland und buchten. „Tallinn/Estland“ weiterlesen

Swissôtel Bremen

Werbung

Hotelcheck

Im Rahmen des Reiseblogger BarCamps durfte ich zwei Nächte im Swissôtel Bremen verbringen. Das Hotel liegt ca 5 min fußläufig vom Hauptbahnhof entfernt. In der offenen Eingangshalle werde ich freundlich empfangen und erhalte den Schlüssel für ein Zimmer im vierten Stock.

swissotel- (4)
Swissôtel Bremen Empfang

Der Key wird im Lift gescannt und bringt mich in die obere Etage. Ein Manko stellt sich bei diesem, ansonsten tollen System heraus. Der Aufzug schließt zügig, aber wenn mehrere Personen ihre Zimmerkarte scannen wollen, dauert es relativ lange, bis die nächste Karte erkannt wird. Da ist man dann durchaus schon am eigenen Stockwerk vorbei gefahren und dreht eine Runde rückwärts. Natürlich ist das kein Beinbruch, aber die Erwartung war eine andere. „Swissôtel Bremen“ weiterlesen

Warum man unbedingt eine Rohrzange im Handgepäck mitnehmen sollte….

Ende April. Mädelsausflug. Es soll nach Tallinn/Estland gehen. Die Reise wurde bereits letztes Jahr geplant und gebucht. Person A besorgt bei einem Besuch in einer Buchhandlung rechtzeitig einen Reiseführer. Über Riga! 😀

„Nun ja. Liegt ja um die Ecke. Kann man vielleicht auch mal gebrauchen.“ Wir vertrauen auf unseren Instinkt und werden uns einfach treiben lassen.

Alles ist am Abflugtag vorbereitet. Koffer und Handgepäck regelkonform gepackt. Dachten wir. Bis zum Moment der Wahrheit.

Wir – 3 Mädels mittleren Alters + DieReiseEule – sind für Freitag Vormittag verabredet. Das Taxi ist für 11 Uhr vorbestellt und steht bereits eine Viertelstunde vorher vor dem Haus.

Mein Koffer wird eingeladen, der meiner Freundin ebenso. Die Schwester reist aus dem Sauerland an und ist laut Navi Punkt 11 Uhr da. Wir stehen bei offener Haustür im Flur und checken nochmal schnell, ob das Handy genug Saft hat. Eingecheckt habe ich am Vortag. Alle drei Bordkarten sind auf meinem Mobiltelefon. Die anderen haben sich die App nicht geladen. Sollte der Akku alle gehen, stünden wir ziemlich blöd am Flughafen. „Warum man unbedingt eine Rohrzange im Handgepäck mitnehmen sollte….“ weiterlesen

Sentosa Island Singapur

Singapurs Adventure Insel – Sentosa Island

e-7

Sentosa – Der Vergnügungspark in Singapur – lohnt sich das, habe ich mich gefragt. Ich gebe zu, dass ich Freizeitparks eher selten besuche. Das kann sehr lustig und amüsant sein, aber wenn es sie nicht gäbe, wäre das für mich auch kein Problem.

Da ich Singapur von einer neuen Seite kennenlernen wollte, entschied ich mich, diesen Abstecher einzuplanen. Wer mit Singapore Airlines fliegt und das Stopover Holiday Programm nutzt, erhält einige Ermäßigungen beim Eintritt und/oder den Attraktionen. Ich fuhr mit dem Taxi zur Seilbahnstation. Taxifahrten sind in Singapur übrigens echt erschwinglich. Ich zahlte incl. Trinkgeld von Marina Bay bis Sentosa 10,- Singapur$ – etwa € 6,50. Noch günstiger ist die Nutzung der MRT. „Sentosa Island Singapur“ weiterlesen

Ein Tag in Singapur – 5 Highlights

Mir ging es, wie es wohl vielen geht, die nach Singapur kommen: man hat nur einen Tag bzw. eine Nacht als Stopover auf dem Weg nach Australien, Neuseeland oder die Heimat. Trotzdem möchte man natürlich soviel wie möglich sehen und mitnehmen.

Singapur bietet ein wahnsinnig abwechslungsreiches Programm. Da ist für jeden etwas dabei. Meine 5 must-see’s sind diese:

Singapore Flyer

a-13 „Ein Tag in Singapur – 5 Highlights“ weiterlesen

Budapest

Suchst du noch ein Traumziel in Europa? Dann besuche Budapest, Ungarns Hauptstadt, die selbst bei Regen eine gediegene und dennoch moderne Atmosphäre ausstrahlt.

dsc_1043

Mein Bericht über diese Stadt kommt mit einiger Verspätung daher, denn ich habe die Stadt bereits letztes Jahr zu Pfingsten besucht. Allerdings gab es da DieReiseEule auch noch nicht. „Budapest“ weiterlesen

Altstadtrundgang durch Limburg/Lahn

Willkommen in Limburg an der Lahn!

Bei einem Altstadtspaziergang am vergangenen Samstag kam meine Kamera zum Einsatz. Heute gibt es mal keinen ausführlichen Reisebericht, sondern eine Fotoreportage mit wenig Informationen.

Limburg 2
Kanaldeckel gibt es auch hier

„Altstadtrundgang durch Limburg/Lahn“ weiterlesen

Mainz am Rhein

Mainz am Rhein

Weck‘, Worscht un‘ Woi, wer des nit versteht, der kann koi Meenzer soi!

Helau, in einer der feierfreudigsten Städte Deutschlands. Gründe zum Feiern gibt es in Mainz genug und wenn nicht, dann wird eben einer aus der Taufe gehoben. Wie dieses Jahr, als der Rosenmontagszug aufgrund eines angekündigten Sturms aus Sicherheitsgründen das erste Mal in seiner langjährigen Geschichte abgesagt werden musste. Mainz ohne Fassenachtsumzug? Nein, undenkbar. Also wurde der Umzug kurzerhand in den Mai verlegt. Rosenmontag am Muttertag’s Sonntag – das gibt’s nur hier!

Kommt mit mir auf einen Rundgang durch die Stadt am Zusammenfluss von Rhein und Main. Was macht diese Stadt aus? Kunst, Kultur, Kurioses…Darüber hinaus gibt es ein paar kulinarische Geheimtipps und ich werde am Schluss noch ein Wort zum öffentlichen Nahverkehr verlieren. „Mainz am Rhein“ weiterlesen

„Ey Alter“ – Bremen für Fortgeschrittene

„Ey Alter. Du kannst mich mal kennenlernen“ –  Universum® Bremen

DRE_5578Nun gehört das Universum nicht wirklich mehr zu den Geheimtipps, aber die Sonderausstellung „Ey Alter“ schon. Bei dieser interaktiven Ausstellung erfährt man viel über Vorurteile, Potentiale des Miteinanders und über das eigene soziale, gefühlte und biologische Alter.

Die Deutschen werden immer älter. Viele Jahre waren die Geburtenzahlen stark rückläufig. Durch den demografischen Wandel verändert sich auch die Gesellschaft und die Potentiale. Die „neuen“ Alten lassen sich nicht mehr im Schaukelstuhl nieder. Die Jugend von heute ist besser als ihr Ruf. Wo sind die Chancen? Die Ausstellung bewertet Vorurteile kritisch und welche Einflüsse sich auf das Alter auswirken. „„Ey Alter“ – Bremen für Fortgeschrittene“ weiterlesen

Bremen – für Anfänger

Roland, Rathaus und die Bremer Stadtmusikanten kennt nun wirklich fast jeder. Keine Frage, die gehören zu einem Ausflug in die Hansestadt auf jeden Fall dazu. Doch Bremen hat mehr zu bieten.
Geht mit mir auf Entdeckungsreise zu bekannten und unbekannteren Orten.

DRE_5650

Altstadt/Innenstadt

Rund um das Rathaus findet man die bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Hansestadt. Dazu gehört natürlich die Skulptur der berühmten Bremer Stadtmusikanten. Ein Streicheln der Schnauze des Esels soll Glück bringen. Daher glänzt sie auch golden, selbst am noch leicht neblig-trüben Morgen. „Bremen – für Anfänger“ weiterlesen

Barcelona – überraschend, anders…!?

Mittwoch, 1. Juni 2016 bis Samstag, 4 Juni 2016

Ein Mädelsausflug steht an. Mit zwei Freundinnen geht es nach Barcelona. Darauf haben wir uns nun 6 Monate gefreut. Nachdem es erst Ärger mit booking(dot)com gab, haben wir doch noch ein Apartment im Stadtteil Eixample gebucht. Passende Flüge mit Lufthansa gab es für € 145,- p.P. dazu.

Nun endlich ging es los. Treffpunkt war um 6 Uhr morgens bei mir. Wir wurden von meinem lieben Flughafen-Zubringerfreund zum Abflugterminal 1 in Frankfurt gebracht, gaben unser Gepäck am Automaten auf und prompt das erste, kleine Problemchen. Ein Koffer blieb hängen und wurde vorerst nicht abtransportiert. Ein Mitarbeiter kümmerte sich schnell darum und wir hofften darauf, dass der Koffer mit nach Barcelona flöge. „Barcelona – überraschend, anders…!?“ weiterlesen

Nach Berlin an einem Freitag, dem 13ten

Freitag der Dreizehnte! Mythen ranken sich um dieses Datum. Die Einen sagen, es sei alles Aberglaube und Humbug, die Anderen sind überzeugt davon, dass es am besten wäre, diesem Tag zu Hause im Bett zu verbringen. Ich habe so meinen persönlichen Disput mit der Zahl 13, nicht unbedingt in Verbindung mit dem Freitag, aber….

Dennoch stand fest, ich werde an diesem Abend von Frankfurt nach Berlin fliegen. Ich wäre lieber mit der Bahn gereist. Ging aber nicht. Das hatte berufliche und private Gründe. Nun also gut. Ein weiteres Mal sollte meine Angst vor der Fliegerei auf die Probe gestellt werden. „Nach Berlin an einem Freitag, dem 13ten“ weiterlesen