Berlin – 40 Fakten über die Hauptstadt

Hauptstadt und Bundesland Berlin

Man liebt sie oder man hasst sie – unsere Hauptstadt. Unsere einzige „Millionenmetropole“ besticht durch Weltoffenheit, Vielfalt der Kulturen und historischen Sehenswürdigkeiten. Andererseits gibt es aber auch Bandenkriege und dunkle Ecken, die man nachts besser meidet.

Schloss Bellevue – Amtssitz des Bundespräsidenten

Berlin lebt mit und durch seine Menschen. Die Berliner Schnauze steht für eine sym- und empathische Direktheit, man trägt das Herz auf der Zunge. Beispiele gefällig?

  • „Ran an de Buletten!“
  • „Säufste, stirbste, säufste nich, stirbste ooch, also säufste.“
  • „Ick glob, mir laust der Affe!“
  • „Berlin is ’nen Dorf“
  • „Du Flitzpiepe!“

Wer kennt nicht Erich Kästners Kinderbuch Emil und die Detektive? Wer mag kann sich auf die Spuren von Emil Tischbein begeben und die Orte, wie den Nollendorfplatz oder Großmutters Wohnung in der Schumannstrasse 15 Berlin-Mitte begeben.

Weiterlesen „Berlin – 40 Fakten über die Hauptstadt“

Die Barfüßerkirche in Erfurt

Geschichte hautnah: Die Barfüßerkirche in Erfurt

Erfurt ist die Landeshauptstadt des Bundeslandes Thüringen und schon länger kein Geheimtipp mehr. Die Stadt ist erfrischend jung und quirlig. Sie hat Angebote für Besucher jeden Alters – vom Kleinkind bis zu den Urgroßeltern. Tagtäglich laufen tausende Menschen über das Wahrzeichen der Stadt – die Krämerbrücke. Doch manches Kleinod bleibt fast unentdeckt. Und eines davon möchte ich euch heute vorstellen: Die Barfüßerkirche.

Ich war bereits mehrfach in Erfurt, bevor ich eher „aus Versehen“ an der Barfüßerkirche vorbeikam. Die Ruine erweckte meine Neugier und so kam es, dass ich mich ein wenig in die Geschichte eingelesen habe, die ich nun mit euch teile.

Die Ruine der Barfüßerkirche in der Barfüßerstrasse 20 in der Erfurter Altstadt hat eine bewegte Geschichte hinter sich. Immer wieder wurden die Klostermauern von Bränden heimgesucht. Doch die Erfurter bauten sie unermüdlich wieder auf.

Zuletzt wurde die Barfüßerkirche im 2. Weltkrieg schwer beschädigt. Ein weiterer Wiederaufbau stand bevor und wurde glücklicherweise umgesetzt.

Wer gerade zur BUGA in Erfurt ist, sollte einen Abstecher zur Ruine machen und sich begeistern lassen.

Wissenswert! Der Name Barfüßer ist ein Synonym für die Franziskaner.

Weiterlesen „Die Barfüßerkirche in Erfurt“

Limettencreme

Limettencreme – das Sommerdessert

30°C und mehr. Da habe ich oft keinen wirklichen Hunger. Ich suche etwas leichtes, erfrischendes. Zitrusfrüchte sind perfekt im Sommer. Die leichte Säure hinterläßt einen kühlenden Effekt auf der Zunge.

Das kleine Geheimnis meiner Limettencreme (die man übrigens auch mit Zitronen zubereiten kann), ist das Vanilleeis. Am besten verwendet man nicht das allerbilligste Produkt, sondern eine Eiscreme mit Bourbon-Vanille. So kommt der Geschmack der Zitrusfrucht intensiver hervor.

Enthält Werbung in Form von Affiliate-Links

Limettencreme im Glas
Weiterlesen „Limettencreme“

Schneller Eiersalat

Eiersalat – die perfekte Beilage zum Grillen

Wochenende! Der Grill wird angeworfen und da wir uns endlich wieder mit Freunden treffen dürfen, bringt jeder noch eine Beilage mit.

Wie so oft, mache ich gerne Dips oder verschiedene Grillbuttern, aber manchmal nehme ich auch einen Salat mit und so wird es heute einen Eiersalat für alle geben.

Ganz ehrlich: Ich liebe Eiersalat. Und das schöne ist, er ist total einfach selbst zu machen. Man braucht gar nicht viele Zutaten, kann ihn aber variieren, wenn man möchte. Die Menge richtet sich danach, wieviele Personen mitessen möchten. Wir sind meistens etwa 6-8 Personen und dafür ist mein Rezept ausgerichtet, wenn jeder etwas zum Buffet beiträgt.

Enthält Werbung in Form von Affiliate-Links

Eiersalat und hausgemachte Brötchen
Weiterlesen „Schneller Eiersalat“

Kokos Tiramisu im Glas

Dessert: Kokos Tiramisu im Glas

Wer ist der Erfinder des Tiramisu? Wann wurde es zuerst serviert? Da sind sich die Experten uneinige. Angeblich stammt es entweder von der Zuppa inglese oder der Zabaione ab. Andere behaupten, sie sei aus einer Charlotte hervorgegangen. Den ersten schriftlichen Nachweis gibt es auf einer Speisekarte von 1969. Vermutlich wurde sie aber bereits Ende des 19. Jahrhunderts in der italienischen Region Venetien erfunden. Ich stelle mal ganz frei die Behauptung auf, dass eine italienische Nonna sie für ihre Familienfeier kreiert hat. Den Beweis bleibe ich aber schuldig.

Tiramisu ist so wandelbar. Entweder klassisch oder mit Erdbeeren, Nüssen oder Schokolade. Jeder hat sein eigenes Geheimrezept und fast jeder brüstet sich damit, das Originalrezept zu verwenden. Ist das wichtig? Für mich zählt letztlich nur, ob es schmeckt. Dennoch habe ich mich diesmal nah am Original gehalten und frische Eier verwendet. Damit muss das Kokos Tiramisu relativ bald gegessen werden, besonders falls die Außentemperaturen die 20 Grad Marke übersteigen.

Weiterlesen „Kokos Tiramisu im Glas“

Grießhewestecken mit Zebraboden

Grießhewestecken – Ein nordhessisches Schmeckewöhlerchen

Enthält Werbung in Form eines Affiliate-Links

Schmeckewöhlerchen – seit ich nicht mehr in Nordhessen wohne, höre ich diesen Begriff leider nur sehr selten. Dabei klingt es doch so heimelig, wie eine liebevolle Umarmung. Es klingt nach unbeschwerter Kindheit auf dem Land, Landregen und Schmökerstunden unter der Bettdecke.

Schmeckewöhlerchen werden in Nordhessen alle Gerichte bezeichnet, die lecker schmecken und dem Bäuchlein gut tun. Es wird nicht nur auf Süßspeisen oder Kuchen angewendet, sondern gerne auch auf deftiges Essen, wie die traditionelle Ahle Wurscht, Diebchen mit Duckefett, Weckewerk oder Speckkuchen.

Grießhewestecken
Weiterlesen „Grießhewestecken mit Zebraboden“

99 Dinge, die man in Leipzig machen kann

99 Dinge, die man in Leipzig machen kann

Leipzig gehört für mich und meine bessere Hälfte zu den Top Städtereise-Destinationen in Deutschland. Durch die Umgebung mit Seen und Wanderwegen kann man einiges erleben und unternehmen. Leipzig wird nicht umsonst Hypezig genannt. Die Stadt ist beliebt bei jungen Leuten, Studenten und Familien mit Kindern. Auch die älteren Semester wie wir (Ü50) finden hier ihre Nischen.

In diesem Beitrag gebe ich euch Tipps und Empfehlungen für Leipzig und das nähere Umland. Die meisten Tipps habe ich selbst schon probiert, ein paar habe ich mir von Leipzigkennern empfehlen lassen. 99 Dinge, die man in Leipzig machen kann soll eine Inspiration sein.

Uni-Riese und Uni-Kirche am Augustusplatz
Weiterlesen „99 Dinge, die man in Leipzig machen kann“

Bremen – 35 Fakten über die zweiteilige Hansestadt

Bremen und Bremerhaven

Bremen ist das kleinste Stadt-Bundesland Deutschlands. Als einziges Bundesland besteht Bremen aus zwei Städten – Bremen und das fast 55 km entfernte Bremerhaven. Woher der Name Bremen kommt, ist nicht ganz geklärt. Vermutlich aber hat er Bezug zum altsächsischen Wort Bremo, was „am Rande liegend“ bedeutet.

In Bremen spricht man überwiegend Hochdeutsch, aber mit dem Bremer Schnack (Missingsch) hat man einen eigenen Dialekt, der Einflüsse aus dem Plattdüütsch aufweist.

In den USA gibt es 12 Orte die Bremen heißen und natürlich einen Bezug zu Auswanderern aus der Freien Hansestadt in Deutschland haben.

Ich finde, Bremen wird gerne unterschätzt. Die Stadt hat viel mehr zu bieten, als man vermutet. In Bremen ticken die Uhren ein wenig entspannter. Die Altstadt mit den Backsteinbauten ist wunderschön anzusehen. In den Kaffeehäusern der Stadt fühlt man sich ein bisschen an Wien erinnert. Theater auf dem Schiff? Auch das gibt es auf der Weser und natürlich ist Bremen auch für seinen Fußball-Erstligisten Werder Bremen bekannt. Das Weserstation liegt direkt am Fluß. Mit der Überseestadt ist ein neuer, hippter Stadtteil entstanden. Bremen ist einen Besuch auf jeden Fall wert.

Weiterlesen „Bremen – 35 Fakten über die zweiteilige Hansestadt“

Meine verrückteste Reise

Habt ihr ’nen Knall?

Hast du auch schon mal eine total verrückte Reiseidee gehabt und in die Tat umgesetzt? Passieren dir auf Reisen unerklärliche Dinge? Hast du das Gefühl, dass dich Magie umgibt oder dein Leben von einer höheren Instanz gelenkt wird? Dann bist du richtig bei der Blogparade von immer-auf-reisen, denn genau ums solche Reiseerlebnisse geht es.

Ich bin in meinen mehr als 50 Lebensjahren wirklich schon oft gereist und habe viel erlebt. Und ab und zu habe ich echt verrückte Sachen getan. Manchmal wurde ich ermuntigt, oft gewarnt und gelegentlich für crazy erklärt. Wer denkt, dass nur junge Leute seltsame Ideen haben, irrt. Dennoch plaudere ich heute aus meinem „Jugend“Nähkästchen, denn kaum eine Reise habe ich aus einem nichtigeren Grund unternommen.

Vorgeschichte

Ich war 1987-1990 in der Ausbildung zur Krankenschwester. Wir waren nur ein kleiner Kurs mit 12 Schülern/Schülerinnen und verstanden uns fast alle richtig gut. Wir wohnten im Schwesternwohnheim und unternahmen auch in der Freizeit viel zusammen.

Um den Krankenhausbetrieb nicht außer Takt zu bringen, hatten die Kurse geplante Urlaubszeiten. Und so kam es, dass wir einen Roadtrip nach Spanien planten. 14 Tage Sonne und Meer. Um nicht zu viel Geld auszugeben, wollten wir mit dem Auto fahren und auf Zeltplätzen übernachten.

Da ich eine der wenigen motorisierten Schülerinnen war, beschlossen wir, meinen Golf Diesel zu nehmen. Ich mit zwei Mitschülern. Und wir wollten uns mit ein paar anderen Schülern aus dem Oberkurs dort treffen.

Weiterlesen „Meine verrückteste Reise“

Süße Möhrchen mit Cremefüllung

Dessert Hinkucker – nicht nur an Ostern

Süße, gefüllte Möhren, ein Osterdessert

Ostern steht vor der Tür und so langsam wird das Festmahl geplant. Ich habe noch keine Ahnung, was es bei uns geben wird. Aber an Festtagen gibt es auf jeden Fall einen leckeren Nachtisch. Diesmal habe ich mich für diese süßen Karotten entschieden. Überrascht doch eure Hasenfamilie mit den etwas anderen Möhren.

Wem die Waffeln zu süß sind, kann die Creme auch löffeln. Die Creme ist der absolute Geschmackshammer, sage ich euch. Ich war selbst am zweifeln, ob die Mischung mit echten Karotten schmeckt, aber das ist der kulinarische Gipfel des Glücks. Und dabei kommt das Rezept ohne Zuckerzugabe aus.

Weiterlesen „Süße Möhrchen mit Cremefüllung“