Brombeer-Lebkuchen Dessert für Weihnachten

Weihnachtlicher Nachtisch im Glas

Wenn ich an Weihnachten denke, habe ich den Duft von gebrannten Mandeln, Lebkuchen, Plätzchen und Glühwein in der Nase. Nachdem ich euch bereits meine Vorspeise Feldsalat mit Ziegenkäse und Mini-Champignons vorgestellt habe, wage ich mich nun in meiner Paradedisziplin Desserts an einen mit Lebkuchen.

Meine Testesser waren von der Kombination mit Brombeeren und der zitronigen Creme sehr angetan. Solltet ihr keine Lebkuchen mögen, kann man diese sicher auch durch Spekulatius oder Dominosteine ersetzen.

Weiterlesen „Brombeer-Lebkuchen Dessert für Weihnachten“ Facebookpinterestrss

Erkunde die Welt mit der ReiseEule 2020

Bilder eines Jahres

Jeder weiß, dass wir an Neujahr noch nicht ahnten, dass 2020 ganz anders verlaufen würde, wie gedacht. Ich bzw. wir hatten natürlich schon Reisepläne geschmiedet, die letztlich alle über den Haufen geschmissen wurden. Man soll ja flexibel bleiben.

Umso mehr freut es mich, dass wenigstens Michael von Erkunde die Welt beständig bleibt und trotz allem seine jährliche Blogparade stattfinden lässt. Ein bisschen anders als sonst, aber keineswegs weniger attraktiv.

Normalerweise gibt er 6 Kategorien vor, zu denen man dann möglichst passende Bilder und Erlebnisse beiträgt. Diesmal kann man seine nachträglich eingefügten Kategorien kalt, monochrom, Weite, Heimat, abgedreht und maskiert nutzen, aber man kann sich auch einfach alles von der Seele schreiben, was dieses Jahr so bewegend war. Und das mache ich jetzt. Bei mir gab es Tiefen, Täler, Ebenen und Höhen.

Bei meiner immerhin achten Teilnahme gibt es diese Mal Herzensbilder und eine kleine Jahreschronik von mir.

Weiterlesen „Erkunde die Welt mit der ReiseEule 2020“ Facebookpinterestrss

Cremiger Käsekuchen mit Streuseln

Käsekuchen, cremig oder fest? Beides geht

Käsekuchen geht immer, oder? Herr R. liebt Käsekuchen, am liebsten den klassischen mit Mürbeteigboden. Aber da ich gerne variiere, muss er halt auch mal was anderes probieren. Ich liebe Streusel. Also musste eine Käsekuchen mit Streuseln her. So kamen wir beide auf unsere Kosten.

In der Nachbetrachtung wäre uns ein etwas festerer Quarkteig lieber gewesen, aber das ist reine Geschmackssache. Wie man den Teig fester bekommt, steht im Text. Letztlich ist das Rezept von der Konsistenz eher dem American Cheesecake ähnlich.

Weiterlesen „Cremiger Käsekuchen mit Streuseln“ Facebookpinterestrss

Zwiebelkuchen Winzer Art

Zwiebelkuchen aus dem Rheingau

Traditionell gibt es im Rheingau und Rheinhessen im Herbst frischen Federweisser. Dieser neue Wein ist noch trüb und sehr süffig. In den Straußwirtschaften serviert man einen deftigen Zwiebelkuchen dazu. Eine perfekte Kombination.

Weiterlesen „Zwiebelkuchen Winzer Art“ Facebookpinterestrss

Die deutsch-deutsche Grenze – Meine persönlichen Erfahrungen

Grenzen als Orientierung

Bereits Babys und Kleinkindern setzt man Grenzen. Man will sie beschützen und ihnen einen Leitfaden für das Leben mitgeben. Mit zunehmenden Alter verschieben sich die Grenzen, denn die Lebenserfahrungen spielen eine große Rolle. Als Hebamme sehe ich Familien, die ihre Kinder mehr oder weniger grenzenlos erziehen und diesen Kinder fehlt eine wichtige Orientierung. Kinder fordern Grenzen. Sie brauchen diese ganz dringend.

Doch wie geht es uns Erwachsenen mit Grenzen? Grenzen im Kopf oder in der Realität? Dieses Jahr haben wir alle gespürt, wie es sich anfühlt, wenn man von der Regierung Grenzen vorgegeben bekommt. Reisefreiheit in die ganze Welt? – das war einmal. Wer weiß, ob oder wann diese jemals wieder kommen wird….

Ich bin Ende der 60er Jahre geboren und somit im geteilten Deutschland aufgewachsen. Für mich gab es die Bundesrepublik Deutschland und die DDR. Zwei Länder, eine gemeinsame Sprache, zwei ganz unterschiedliche Lebenseinstellungen.

„Ihr wart im Westen frei und konntet überall hinreisen, ihr hattet alles und konntet alles kaufen“ – ein Vorwurf, den ich sogar heute noch manchmal zu hören bekomme. Doch letztlich konnten wir auch nicht überall hin, denn:

Die Grenzen des einen sind auch die Grenzen des anderen!

Warum ich darüber schreibe? Aus zwei Gründen: Zum einen war ich gerade in Leipzig im Museum in der runden Ecke und wurde mit der Vergangenheit des DDR-Regimes konfrontiert und zum anderen, weil ich gerade den Aufruf von Janetts Teilzeitreisenden-Blog zum Thema Grenzen anlässlich des 30ten Jahrestags der Wiedervereinigung entdeckt habe.

Weiterlesen „Die deutsch-deutsche Grenze – Meine persönlichen Erfahrungen“ Facebookpinterestrss

Romantisches Leipzig – 7 Orte für Verliebte und Träumer

Abseits der Hotspots

Leipzig, gerne auch Hypezig genannt, ist das perfekte Ausflugsziel für Verliebte und Romantiker. Die Stadt ist grün, wird von Parks und Flüssen durchzogen. Innenstadtnah kann man sich wunderbar zurückziehen und die Zweisamkeit genießen.

Weiterlesen „Romantisches Leipzig – 7 Orte für Verliebte und Träumer“ Facebookpinterestrss

Lauch-Pilz-Suppe (+ Variationsmöglichkeiten)

Suppenzeit

An kühleren Tagen esse ich sehr gerne mal eine hausgemachte Suppe. Der Vorteil bei Suppe ist, dass man sie gut vorbereiten kann und einfach warm macht, wenn man sie braucht. Ideal auch für alle im Homeoffice, denn die Suppe kann auf kleiner Flamme vor sich hinköcheln und in der Pause nimmt man sich eine Kelle raus.

Diesmal habe ich eine Lauch-Pilz-Suppe gekocht. Diese kann gut variiert werden. Man kann die Pilze weglassen oder statt Champignons Pfifferlinge oder Austernpilze verwenden. Man kann sie mit Hackfleisch, mit Lachs oder vegetarisch servieren. Die Zubereitung dauert ca 30 min.

Weiterlesen „Lauch-Pilz-Suppe (+ Variationsmöglichkeiten)“ Facebookpinterestrss

Sommersalat mit Ei-Senf-Dressing

Sommersalat mit Ei-Senf-Dressing

Sommer heißt in der Regel Sonnenschein, Hitze, Durst und wenig Hunger. Zumindest ist das bei mir so. Daher esse ich bei Temperaturen über 30°C am liebsten einen frischen Salat. Lange in der Küche zu stehen macht mir dann allerdings auch keinen Spaß, daher nehme ich dann Salate, die schnell zuzubereiten sind. In diesem Fall kann man alles mit dem Messer schneiden und muss nichts aufwändig zupfen.

Beim Dressing bin ich experimentierfreudiger. Immer nur die übliche Vinaigrette aus Olivenöl, Essig, Salz und Pfeffer ist mir zu langweilig. Das hübsche ich gerne auf.

Weiterlesen „Sommersalat mit Ei-Senf-Dressing“ Facebookpinterestrss

Hausgemachte Burger in Wiesbaden

Burger ist nicht gleich Burger

Unbezahlte Kooperation

Transparenzhinweis: Dieser Artikel wurde weder beauftragt noch bezahlt. Die Mahlzeiten haben wir immer selbst finanziert. Ich teile nur meine persönliche Meinung mit. Ich danke dem Graveyard Burger Guys Team für die freundliche Genehmigung eines Berichts inkl. Fotos.

Blue Bacon Burger mit Süßkartoffel-Pommes und hausgemachten Dips

Ich bin kein großer Burgerfan, es sei denn, sie sind hausgemacht und wirklich lecker. In Wiesbaden-Erbenheim haben wir endlich einen Burgerimbiss gefunden, bei dem die Qualität stimmt.

Ben und Marc betreiben Graveyard Burger Guys mit Herzblut und Leidenschaft, im Schatten des Friedhofs. Daher auch der skurril anmutende Name. Genau genommen findet man den Imbiss im Hof der Baumschule/Gärtnerei Schneider.

Weiterlesen „Hausgemachte Burger in Wiesbaden“ Facebookpinterestrss

Zitronen-Grissini-Törtchen und hausgemachte Limonade

Low Carb Dessert mit Erythrit

Zitronen-Grissini-Törtchen

Seit einiger Zeit liebäugele ich damit, meinen Zuckerkonsum zu reduzieren. Das fällt mir schwer, da ich wirklich gerne koche und backe. Daher habe ich mich in letzter Zeit mal mit den ganzen Zuckerersatzstoffen beschäftigt, die es so auf dem Markt gibt.

Weiterlesen „Zitronen-Grissini-Törtchen und hausgemachte Limonade“ Facebookpinterestrss

Kolme Kerrosta – Ein Dessert zum Verlieben

Dessert – Quick and easy

Die Versuchsküche ist mein Revier. Die meisten Projekte schmecken auch, aber nicht immer sind sie ansehnlich und präsentabel. Diesmal ist mir der Nachtisch gut gelungen und er schmeckt sehr fruchtig und lecker. Dabei ist er so einfach, dass jeder ihn nachmachen kann.

Als ich nach einem Namen suchte, kam ich auf die finnische Variante. Übersetzt heißt es „Drei Schichten“, denn es besteht aus 3 Schichten. Eine Keksschicht, eine Sahne-Mascarpone-Schicht und ein Fruchtspiegel.

Weiterlesen „Kolme Kerrosta – Ein Dessert zum Verlieben“ Facebookpinterestrss

Fotoprojekt Retro-Foto Kindheit

Damals…

Das letzte Fotoprojekt von Mannis Fotobude ist ein Ausflug in die Vergangenheit. Retro Fotos aus der Kindheit. Nun ja, die liegt bei mir nun schon 50 Jahre zurück. Sie spiegeln entsprechend den Zeitgeist der 1970er wieder.

Damals durfte man noch Teig schlecken. Niemand machte sich Gedanken über mögliche Salmonellen- oder andere Infektionen. Die einzigen Gedanken waren „hoffentlich kleckert das Kind nicht auf das hübsche Kleidchen“.

Fotoalben wurden damals noch mit viel Liebe gestaltet. Ich blätterte sehr gerne darin und das mache ich heute noch. Ich gestalte immer noch Fotobücher, allerdings inzwischen digital. Wie macht ihr das?

Weiterlesen „Fotoprojekt Retro-Foto Kindheit“ Facebookpinterestrss

GrimmHeimat Nordhessen

Werbung/Anzeige/bezahlte Partnerschaft

Die märchenhafte Mitte Deutschlands

Tranzparenzhinweis: Dieser Artikel enstand mit freundlicher Unterstützung der GrimmHeimat Nordhessen. Ich habe hierfür eine Aufwandsentschädigung erhalten. Meine Meinung bleibt davon unberührt.

Weiterlesen „GrimmHeimat Nordhessen“ Facebookpinterestrss

Typisch meenzerisch! 18 Wörter und Sätze, die man kennen sollte

Meenzerisch oder Määnzerisch?

Heute setze ich meiner Serie MeinMainz die dialektische Krone auf, denn einige Wörter sind einzigartig und symptomatisch für die Mainzer Lebensart und die offenen, freundlichen Gastgeber. Einige Ausdrücke sind dem Französischen entlehnt, denn die Franzosen haben während ihrer Besatzungszeit ihre sprachlichen Spuren hinterlassen.

Heißt es nun meenzerisch oder määnzerisch? Darüber streiten sich die Experten. Letztlich ist beides korrekt. Wie bei vielen anderen Wörtern auch, bei denen es verschiedene Schreibweisen gibt, die miteinander konkurrieren, aber letztlich das gleiche meinen.

Wie wäre es, wenn ihr mit euren Liebsten ein kleines Quiz veranstaltet? Lest das Meenzer Wort, diskutiert, was es bedeuten könnte und dann lest ihr erst die Erklärung und schaut, wer Recht hatte.

Typisch Mainz: Die Christuskirche
Weiterlesen „Typisch meenzerisch! 18 Wörter und Sätze, die man kennen sollte“ Facebookpinterestrss

DieReiseEule stellt sich der Nordplüschi-Challenge

DieReiseEule im Norden

Inken vom Blog Finntastic nimmt auf Reisen ihr Plüsch-Elch Janne-Oskari mit. Endlich darf er sich auch mal zu Wort melden und hat gleich andere Plüschis eingeladen, bei der Challenge mitzumachen und 10 Fragen zu beantworten.

Ich gebe zu, dass DieReiseEule und ich uns ein bisschen eingeschmuggelt haben, denn so richtig nordisch sind wir nicht. Obwohl das natürlich auf dem Standpunkt ankommt, denn von Südafrika aus gesehen, sind wir weit im Norden.

Finntastische Nordplüschi-Challenge 2020: Zehn Fragen an Dich und Dein Maskottchen

Wer bist Du, wie heißt Dein Blog und/oder Social Media Profil?

Ich bin Liane und reise gemeinsam mit meiner ReiseEule. Vor wenigen Wochen haben wir geheiratet. Herr R. und sein Maskottchen Hasimausibär haben sich als verlässliche Reisepartner entpuppt. Das gab den Ausschlag, Nägel mit Köpfen zu machen und nun überwiegend zu viert unterwegs zu sein. Hasimausibär stammt übrigens aus Bremen, also aus dem Norden. Umfangreicher könnt ihr das unter Ursprung nachlesen.

Weiterlesen „DieReiseEule stellt sich der Nordplüschi-Challenge“ Facebookpinterestrss

Garten Focaccia mit Speck und Käse

Trendbrot für die Grillparty

Garten Focaccia ist momental total angesagt. Ein dekoriertes Brot macht mächtig was her auf der Tafel und ist prima zum Mitbringen, falls ihr bei Freunden zum Grillen eingeladen seid. Mit wenigen Kniffen könnt ihr das Focaccia nachmachen. Dabei ist Fantasie durchaus wünschswert. Jedes Brot wird zum Unikat.

Ich nehme gerne eine Mischung aus Vollkorn- und Weißmehl. Original verwendet man weißes Mehl Typ 550 oder Pizzamehl. Typ 405 Mehl ist auch geeignet, enthält aber weniger Mineralstoffe.

Zubereitungszeit ca. 60 min, Backzeit 20 min

Weiterlesen „Garten Focaccia mit Speck und Käse“ Facebookpinterestrss

Nicht perfekte Fotos – Angriff auf die Lachmuskeln

Bilder, die die Welt nicht braucht

Der 15. Juni ist der „Tag der Macht des Lächelns„. Und so, wie man manche kuriosen Tage wohl nicht braucht und in die Tonne kloppen könnte, ist es auch mit einigen Reisefotos. Da Lächeln und Lachen aber gesund ist und man heute am besten den ganzen Tag fröhlich sein sollte, habe ich mich entschieden, euch mal meine Top 10 der schlimmsten ReiseEule Bilder zu zeigen. Und weil sie so schrecklich sind, lohnt sich auch keine Nachbearbeitung. Ungeschönt und zum Weglaufen. Es darf gelacht werden!

#10 Stinkig

Weiterlesen „Nicht perfekte Fotos – Angriff auf die Lachmuskeln“ Facebookpinterestrss

Faszination Skandinavien: Grönland

Winterfeeling im Sommerurlaub

Michelle ist fasziniert von Skandinavien und daher hat sie zur Blogparade zu diesem Thema aufgerufen und sucht Mitstreiter, die ebenfalls vom Norden Europas begeistert sind. Dabei fasst sie den Begriff Skandinavien sehr weit, denn eigentlich umfasst dies nur Schweden und Norwegen. Beiträge über Finnland, Island, Färöer, Dänemark, Spitzbergen und Grönland sind ebenfalls willkommen.

Skandinavien verbinde ich automatisch mit Schnee, Eis, Glögg, Rentieren, Huskies und Bands wie Abba oder Lordi. Lange habe ich mir überlegt, worüber ich schreiben möchte und letztlich ist meine Traumdestination nach wie vor Grönland. Während sich die meisten Menschen auf Sonne, Sand und Meer im Sommer freuen, hatte ich mir 2017 ein kühles Reiseziel ausgesucht und mir damit einen Jugendtraum erfüllt.

Ungewöhnliche Perspektiven – dafür lege ich mich auch mal ins Gras
Weiterlesen „Faszination Skandinavien: Grönland“ Facebookpinterestrss

Fotoprojekt Seen

Wann ist es ein See?

Seit einigen Tagen läuft das nunmehr siebte Fotoprojekt auf Manni’s Fotobude. Nachdem ich bereits an Luftaufnahmen und Wasser teilgenommen habe, zeige ich euch heute Bilder von Seen. Vielen Dank an Andrea von awapi, die mich daran erinnert hat.

Bei der Sichtung meiner Fotos musste ich mich fragen, was ist ein See? Wie groß muss er sein, damit ich ihn präsentieren kann? Also, ich habe mich entschieden, den Begriff sehr weit zu fassen und auch kleine Seen bzw. Teiche zu zeigen.

Ich fange mal in der (Wahl)Heimat an und arbeite mich dann international bis Neuseeland durch. Text gibt es diesmal nur wenig.

Deutschland

Flamingoteich
Weiterlesen „Fotoprojekt Seen“ Facebookpinterestrss

Quiche Royal Gertrud

Einfacher Quiche

Vor kurzer Zeit habe ich zur Blogparade Blogger erfinden neue Rezepte aufgerufen. Dabei geht es drum, eine von 5 Zutatenlisten mit 5 vorgegebenen Lebensmitteln auszuwählen und daraus ein neues Gericht zu kreieren. Ich selbst habe mir meine Liste #3 ausgesucht. Pflichtzutaten sind dabei: Mehl, Butter, Ei, Spargel und Pinienkerne.

Mir kam die Idee, mal wieder eine Quiche zu backen. Nebenbei nenne ich seit ein paar Tagen eine KitchenAid-Maschine mein Eigen und die muss natürlich auf Herz und Nieren getestet werden. Ein Hefeteig ist perfekt dafür.

Zutaten für Quiche Royal Gertrud
Weiterlesen „Quiche Royal Gertrud“ Facebookpinterestrss