Hausgemachte Burger in Wiesbaden

Burger ist nicht gleich Burger

Unbezahlte Kooperation

Transparenzhinweis: Dieser Artikel wurde weder beauftragt noch bezahlt. Die Mahlzeiten haben wir immer selbst finanziert. Ich teile nur meine persönliche Meinung mit. Ich danke dem Graveyard Burger Guys Team für die freundliche Genehmigung eines Berichts inkl. Fotos.

Blue Bacon Burger mit Süßkartoffel-Pommes und hausgemachten Dips

Ich bin kein großer Burgerfan, es sei denn, sie sind hausgemacht und wirklich lecker. In Wiesbaden-Erbenheim haben wir endlich einen Burgerimbiss gefunden, bei dem die Qualität stimmt.

Ben und Marc betreiben Graveyard Burger Guys mit Herzblut und Leidenschaft, im Schatten des Friedhofs. Daher auch der skurril anmutende Name. Genau genommen findet man den Imbiss im Hof der Baumschule/Gärtnerei Schneider.

Weiterlesen „Hausgemachte Burger in Wiesbaden“

[Kanaldeckel-Geschichten] Mörfelden-Walldorf

Eine Doppel-Gemeinde

Walldorf und Mörfelden sind zwei Gemeinden im Rhein-Main-Gebiet. Von hier aus ist man innerhalb weniger Minuten am Flughafen. Frankfurt wollte in den 1970er Jahren die Städte eingemeinden, aber diese entschieden sich dagegen und schlossen sich zur Doppelgemeinde Mörfelden-Walldorf zusammen. Seit dem 1.1.1977 gibt es nun diese Stadt, die Waldfelden genannt wurde, aber bereits ein Jahr später in Mörfelden-Walldorf umgenannt wurde.

Weiterlesen „[Kanaldeckel-Geschichten] Mörfelden-Walldorf“

Zitronen-Grissini-Törtchen und hausgemachte Limonade

Low Carb Dessert mit Erythrit

Zitronen-Grissini-Törtchen

Seit einiger Zeit liebäugele ich damit, meinen Zuckerkonsum zu reduzieren. Das fällt mir schwer, da ich wirklich gerne koche und backe. Daher habe ich mich in letzter Zeit mal mit den ganzen Zuckerersatzstoffen beschäftigt, die es so auf dem Markt gibt.

Weiterlesen „Zitronen-Grissini-Törtchen und hausgemachte Limonade“

[MeinMainz] Die schmuckhafte Caponniere

Die Wehr am Rhein

Weiterlesen „[MeinMainz] Die schmuckhafte Caponniere“

Typisch meenzerisch! 18 Wörter und Sätze, die man kennen sollte

Meenzerisch oder Määnzerisch?

Heute setze ich meiner Serie MeinMainz die dialektische Krone auf, denn einige Wörter sind einzigartig und symptomatisch für die Mainzer Lebensart und die offenen, freundlichen Gastgeber. Einige Ausdrücke sind dem Französischen entlehnt, denn die Franzosen haben während ihrer Besatzungszeit ihre sprachlichen Spuren hinterlassen.

Heißt es nun meenzerisch oder määnzerisch? Darüber streiten sich die Experten. Letztlich ist beides korrekt. Wie bei vielen anderen Wörtern auch, bei denen es verschiedene Schreibweisen gibt, die miteinander konkurrieren, aber letztlich das gleiche meinen.

Wie wäre es, wenn ihr mit euren Liebsten ein kleines Quiz veranstaltet? Lest das Meenzer Wort, diskutiert, was es bedeuten könnte und dann lest ihr erst die Erklärung und schaut, wer Recht hatte.

Typisch Mainz: Die Christuskirche
Weiterlesen „Typisch meenzerisch! 18 Wörter und Sätze, die man kennen sollte“

4 außergewöhnliche Brunnen am Mainzer Dom

Mainzer Brunnen

In unmittelbarer Nähe zum imposanten Mainzer Dom gibt es gleich 4 Brunnen. Jeder hat seine eigene, ungewöhnliche Geschichte zu erzählen. Besucher der Stadt dürfen hier gerne mal innehalten, sich sammeln und die Pause genießen. Das machen auch die Einheimischen gerne.

Im Winter sind die Brunnen alle abgestellt, aber bei hochsommerlichen Temperaturen bieten sie eine kühle Abwechslung. Dann beginne ich mal direkt am Zugang zum Dom.

Der gruselige Maskenbrunnen

Liebevoll nennt der Mainzer diesen wasserspeienden Knaben „Sankt Spuckes“. Einst war der Kopf ein Schlussstein am Neutor. Die Nachbildung wurde dann zum Brunnen umfunktioniert. Darüber habe ich erst vor kurzem geschrieben. Sankt Spuckes

Weiterlesen „4 außergewöhnliche Brunnen am Mainzer Dom“

Fotoprojekt Seen

Wann ist es ein See?

Seit einigen Tagen läuft das nunmehr siebte Fotoprojekt auf Manni’s Fotobude. Nachdem ich bereits an Luftaufnahmen und Wasser teilgenommen habe, zeige ich euch heute Bilder von Seen. Vielen Dank an Andrea von awapi, die mich daran erinnert hat.

Bei der Sichtung meiner Fotos musste ich mich fragen, was ist ein See? Wie groß muss er sein, damit ich ihn präsentieren kann? Also, ich habe mich entschieden, den Begriff sehr weit zu fassen und auch kleine Seen bzw. Teiche zu zeigen.

Ich fange mal in der (Wahl)Heimat an und arbeite mich dann international bis Neuseeland durch. Text gibt es diesmal nur wenig.

Deutschland

Flamingoteich
Weiterlesen „Fotoprojekt Seen“

[MeinMainz] Der Maskenbrunnen

Wer nennt ihn schon Maskenbrunnen?

Direkt am Zugang zur Gotthardkapelle des Doms, neben dem Schuhgeschäft, steht dieser ungewöhnliche Brunnen, der von den Mainzern liebevoll Heiliger Sankt Spuckes genannt wird.

Weiterlesen „[MeinMainz] Der Maskenbrunnen“

„Ja, ich will!“ Eine unvergessliche Hochzeit

Wir haben geheiratet! Caramba!

Artikel enthält Links zu Firmen, bei denen ich einkaufen war – also laut Definiton Werbung. Doch ich habe kein Geld oder eine andere Leistung erhalten, damit ich Werbung schalte. Ich bin einfach nur so froh und dankbar, sodass ich diese Anbieter aus eigenen Stücken verlinke und empfehle.

Ein bisschen Vorgeschichte

Vor genau 6 Monaten haben wir uns verlobt. Kuriose Geschichte, da mein Mann in London war und ich daheim. Aber wir sind halt immer ein bisschen anders drauf. Jedenfalls war das für mich der perfekte Heiratsantrag. Und klar sollte der nächste Schritt nicht ewig auf sich warten lassen. So fingen wir mit der Planung unserer Hochzeit an. Es sollte ein lockeres Fest geben, keine klassische Hochzeitsfeier. Wir „verpflichteten“ unsere Trauzeugen, druckten Einladungskarten, kauften Eheringe, ich suchte mein „Brautkleid“ und dann kam Corona.

Weiterlesen „„Ja, ich will!“ Eine unvergessliche Hochzeit“

Kanaldeckel-Geschichten: Das Mainzer Doppelrad

Was sieht man auf dem Mainzer Gullydeckel?

Es geht wieder um meine Leidenschaft der Kanaldeckel-Fotografie. Unter unseren Füßen findet sich so mancher „Bodenschatz“. Ich möchte diese nicht nur ablichten, sondern bin auch an den Geschichten dahinter interessiert und daher nutze ich die reisefreie Zeit und stelle euch mal einige Kanaldeckel näher vor. Heute: Das Mainzer Doppelrad

Zwei sechspeichige Räder werden durch ein Kreuz miteinander verbunden. Fertig ist das Mainzer Doppelrad.

Weiterlesen „Kanaldeckel-Geschichten: Das Mainzer Doppelrad“

MaiKas Dessert – Nachtisch mit Löffelbiskuit

Schneller Nachtisch

Mensch, da habe ich schon jede Menge Rezepte auf dem Blog, aber noch kein Dessert. Dabei bin ich bei Freunden und Nachbarn als die kreative, ungekrönte Dessertkönigin bekannt. Das ist nämlich eine meiner Leidenschaften: Nachtische „erfinden“.

Mein geheimer Favorit aller Desserts ist mein Schwarzwald Tiramisu. Bisher fand das immer Anklang und hat einen Suchtfaktor. Aber es ist geheim. Deshalb verrate ich das nicht. Dafür gibt es heute MaiKas-Dessert.

MaiKas steht in diesem Fall nicht für eine Dame namens Maika, sondern für den Ort der Erfindung: Mainz-Kastel.

Weiterlesen „MaiKas Dessert – Nachtisch mit Löffelbiskuit“

[MeinMainz] Montags in Mainz

Alles geschlossen?

Kennst du das auch: Du machst eine Städtereise übers verlängerte Wochenende von Freitag bis Montag und prompt sind am Montag alle Museen zu? Und du hast wieder nicht daran gedacht…

Mir ist das leider schon ein paar Mal passiert. Wieder hatte ich mich nicht ordentlich vorbereitet und stand dann im Regen. Klar, habe ich immer was gefunden, was doch geöffnet hatte und gelangweilt habe ich mich nie, aber dennoch wäre ich froh gewesen zu wissen, was man an einem Montag unternehmen kann.

Weiterlesen „[MeinMainz] Montags in Mainz“

Schneller Fastnachtssnack: Fleischwurst-Taler

Fingerfood in letzter Sekunde

Brauchst du noch einen schnellen Snack? Fingerfood für den Fastnachtsumzug oder die private Party bei Freunden? Dann habe ich das perfekte Rezept für dich.

In Mainz gehört die Fleischwurst zu Fastnacht wie die Plätzchen zu Weihnachten. Ein einfacher Ring Fleischwurst schmeckt, ist aber nicht sehr kreativ. Daher habe ich die Fleischwurst im Blätterteig versteckt.

Weiterlesen „Schneller Fastnachtssnack: Fleischwurst-Taler“

Meine Top 5 der Mainzer Fastnachtslieder

Rucki zucki!

Es ist Fastnacht in Mainz und spätestens ab Weiberfastnacht wird wieder überall geschunkelt und lauthals mitgesungen. Dieses Jahr war ich bereits auf zwei Fastnachtssitzungen – die Eulenspiegelsitzung in Mombach und die Sitzung der Eiskalten Brüder in Gonsenheim – habe viel gelacht, getanzt und gesungen. Das hat mich auch auf die Idee gebracht, euch mal meine liebsten Lieder vorzustellen.

Es gibt so viele Songs rund um Karneval, Fasching, Fastnacht und ich finde auch einige Lieder der Kölner Konkurrenz ganz toll. Die Karawane zieht weiter, Viva Colonia oder Superjeilezick sind bundesweit bekannt und auch bei mir beliebt. Es geht also rund und der Höhepunkt der Kampagne 2020 steht bevor und wer mag kann ja mal in meine Auswahl reinhören.

Hinweis: In diesem Fall habe ich auf Links von Youtube zugegriffen. Bitte den Datenschutz von Youtube beachten (s. dort)

Weiterlesen „Meine Top 5 der Mainzer Fastnachtslieder“

2020 Bunte Winterlichter-Show in Frankfurt

Immer wieder schön

Werbung, Transparenzhinweis am Textende*

Es geht doch nichts über einen Kurztrip. Dafür muss man nicht unbedingt in die Ferne schweifen. In meinem Fall bin ich einfach ein paar Kilometer von Wiesbaden bis Frankfurt gefahren, um mich verzaubern zu lassen.

Der Countdown läuft

Das Highlight zu Beginn eines jeden neuen Jahres sind für mich die Winterlichter im Palmengarten Frankfurt. Bei Einbruch der Dämmerung werden die Bäume und anderen Pflanzen in schmeichelndes, farbiges Licht getaucht. Licht-, Video und Klanginstallationen unterstreichen die Gartenarchitektur.

Weiterlesen „2020 Bunte Winterlichter-Show in Frankfurt“

Jahresrückblick 2019 und Ausblick auf 2020

Ein Jahr geht zu Ende

Vor wenigen Stunden wurde rund um die Welt Silvester gefeiert und ein neues Jahrzehnt begrüßt. Auch wir waren bei Freunden zum traditionellen Raclette-Essen eingeladen, liefen kurz vor Mitternacht ans Rheinufer und schauten dem Feuerwerk über der Mainzer Altstadt zu.

Feuerwerk über dem Mainzer Dom

Erst gegen 2.15 Uhr waren wir zu Hause und betteten uns gemütlich und bequem. Lange schlief ich nicht, denn gegen 8 Uhr war ich glockenhell wach. Ist nicht so schlimm, denn den Schlaf hole ich dann einfach heute Abend nach. Tja, und da sitze ich nun seitdem mit meiner heißen Tasse frischen Kaffee Creme auf der Couch und lasse das Jahr 2019 Revue passieren.

Weiterlesen „Jahresrückblick 2019 und Ausblick auf 2020“

Germknödel mit Vanillesoße

Kochen mit der ReiseEule

Diese Woche habe ich auf Wunsch eines einzelnen Herren das erste Mal im Leben Hefeklöße (Germknödel) mit Vanillesoße selbst gemacht. Wie bei Muttern. Natürlich hat DieReiseEule geholfen und genascht.

Rezept Hefeklöße

Vor- und Zubereitungszeit ca 1-1,5 Stunden

Zutaten

  • 1 Frischhefe
  • 500 g Mehl
  • 70 g Zucker
  • eine Prise Salz
  • 70 g Butter
  • 250 ml lauwarme Milch
  • 2 Eier, davon einmal nur das Eigelb
  • 1 Packung Vanillinzucker
  • etwas Zitronenschale oder -aroma
Weiterlesen „Germknödel mit Vanillesoße“

Erkunde die Welt mit der ReiseEule 2019

Die schönsten Fotos aus 2019

Das Warten hat sich gelohnt. Endlich ist sie wieder da, die sagenumwobene Foto-Blogparade auf Erkunde die Welt von Michael Mantke. Bisher gab es den Aufruf zur Blogparade halbjährlich, aber da die Teilnehmerzahl langsam ins unermessliche stieg, hat Michael auf einen jährlichen Rhythmus umgestellt, was ich total verstehen kann. Jeder der selbst schon einmal eine Blogparade veranstaltet hat weiß, wieviel Arbeit hinter den Kulissen geleistet wird.

Umso größer war die Vorfreude auf das Event und die Spannung, welche Überschriften es wohl diesmal geben würde. Michael gibt diesmal 6 Gegensätze vor. Diese sind:

=> Stadtbild oder Landschaft?
=> Tier oder Pflanze?
=> Berge oder Meer?
=> Fremdländisch oder einheimisch?
=> Sonnenaufgang oder Sonnenuntergang?
=> Schwarz-Weiß oder bunt?

Weiterlesen „Erkunde die Welt mit der ReiseEule 2019“

Zitadelle Mainz

Im Dunkeln tappen

22 Wochen 1 Objekt #Woche 10

Der 10te Montag, an dem es Fotos von Der ReiseEule für das Projekt, das von Aequitas et veritas und Wortman organisiert wird gibt.

Erstmal sicher unter den Regenschirm

DieReiseEule hat sich gestern raus in den Regen gewagt. Unter einem riesigen Regenschirm wurde sie erstmal nicht nass. Sie und ich – wir wollten mal wieder ein bisschen Heimatkunde live erleben und waren zusammen mit 7 Freunden in Mainz zu einer Führung vom Römischen Theater zur Zitadelle angemeldet.

Weiterlesen „Zitadelle Mainz“