22 Wochen – 1 Objekt #Woche 8

Schockstarre!

DieReiseEule in der Kaffeetasse
Weiterlesen „22 Wochen – 1 Objekt #Woche 8“
Werbeanzeigen

Länder, in denen die Todesstrafe gilt

Länder mit den meisten, vollstreckten Todesurteilen

Machst du dir als Urlauber vorab Gedanken, in welchen Ländern dich die Todesstrafe treffen könnte? Bereist du solche Länder trotzdem oder meidest du sie?

Nachdem Michelle auf The Road most Traveled einen Artikel über Reisen und Homosexualität veröffentlich hat, habe ich mir Gedanken über Länder mit Todesstrafe gemacht. Im Allgemeinen reise ich hauptsächlich in Länder, von denen ich meine, es gäbe dort keine Todesstrafe oder Folter. Aber manchmal täuscht man sich auch.

Erfreulicherweise ist die Anzahl der vollstreckten Todesurteile 2018 weltweit um 31% gesunken. Allerdings sind die Daten auch nicht immer zuverlässig.

Hinrichtungsarten

Grafik Hirichtungsarten und Länder
Grafik: DieReiseEule 2019
Weiterlesen „Länder, in denen die Todesstrafe gilt“

99 Dinge, die man in Mainz machen kann

99 Dinge, die man in Mainz machen kann

Mainz gehört (noch) nicht zu den Top 10 Städtereise-Destinationen in Deutschland, dabei kann man in der Stadt am Rhein einiges unternehmen und erleben. Die Mainzer sind gesellig. Das aktuelle Stadtmarketing hat sich auferlegt, das #mainzgefühl in die Deutschen Herzen zu pflanzen und gedeihen zu lassen.

Ob Alt oder Jung, aktiv oder chillig – für Jedermann gibt es Tipps und Empfehlungen. Indoor und Outdoor, denn Mainz kann man bei jedem Wetter und zu jeder Jahreszeit erkunden. 99 Dinge, die man in Mainz machen kann habe ich für euch zusammengestellt.

Gutenberg-Büste
Gutenberg-Büste auf dem Liebfrauenplatz
Weiterlesen „99 Dinge, die man in Mainz machen kann“

22 Wochen – 1 Objekt #Woche 7

Was war los in Woche 7?

Die Aktion wird von Wortman und Aequitas et Veritas geleitet. Am besten schaut ihr mal bei allen anderen Teilnehmern rein.

Frühstück ist wichtig

Hallo ihr netten Leserinnen und Leser.

Heuer melde ich mich aus dem schönen Salzburg in Österreich. Ich durfte gleich nochmal reisen. Allerdings nicht im Fiaker, sondern per Bahn. Die hatte wie so oft Verspätung. 2 Stunden. Deshalb kriegen wir Geld zurück. Irgendwann.

Wollt ihr mal ein paar Fotos sehen? Ich hab nämlich echt viel erlebt. Nicht nur das leckere Frühstück.

Blick auf Salzburg

Wir waren auf der Festung Hohensalzburg. Da sind wir mit einer ganz schnellen Bahn hoch gefahren. Und dann gaben wir die Stadt von oben betrachten können. Runter sind wir gelaufen. Aber erstmal rüber zum Mönchsberg.

Seht ihr mich? Ich habe mit Mozart Bekanntschaft geschlossen. Der stand am Cappuccinoberg. Ach ne. Kapuzinerberg heißt das. Bis zur Bayerischen Aussicht sind wir gelaufen und dann zurück. Ich glaube, 800 Treppenstufen waren es.

Und als wir wieder unten waren, mussten wir uns ausruhen. Dazu sind wir auf der Salzach Boot gefahren. Hey, dass war cool. Am Schluss hat das Schiff Walzer getanzt. Das fand ich spaßig.

Beim Schloss Hellbrunn waren wir auch noch. Wir sind ein bisschen nass geworden, als wir die Wasserfontänen durchschritten haben. Auf Karlchens Stirn durfte ich Platz nehmen.

Was wir noch alles gesehen haben, schreibt Mama irgendwann auf. Ich bin geschafft. Ich fahr heute wieder heim und schlaf mich richtig aus. Bin gespannt, was mich diese Woche noch erwartet.

Und was habt ihr erlebt?

Gruß aus Salzburg wünscht DieReiseEule

Mit der Absendung des Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website bzw. WordPress.com und Gravatar einverstanden. Weitere Informationen findest du auf meiner Datenschutzseite.

© 2019

[MeinMainz] Skulptur „Fraa Bohnebeitel“

Fraa Bohnebeitel vor der Bürgermeisterei

Mainz-Mombach „Stadtmitte“. Mehr oder weniger unweigerlich kommt der Besucher des Stadtteils an der Figur der Fraa Bohnebeitel, welche vor der Bürgermeisterei – also der Ortsverwaltung -steht vorbei.

Weiterlesen „[MeinMainz] Skulptur „Fraa Bohnebeitel““

Die Erzählenden Steine von Amrum

Was sind „erzählende Steine“?

St. Clemens Kirche in Nebel auf Amrum
Friedhof der Sprechenden Steine

In Nebel auf Amrum kennt sie jeder: die sprechenden Grabsteine. Vor über 300 Jahren wurden auf dem Friedhof der St. Clemens Gemeinde Walfänger und Kapitäne beigesetzt. Soweit nichts besonderes. Aber die Grabsteine, die man setzte waren nicht nur mit dem Namen, Geburts- und Sterbedatum des Verstorbenen graviert, sondern erzählten die Lebensgeschichte.

Weiterlesen „Die Erzählenden Steine von Amrum“

22 Wochen – 1 Objekt #Woche 6

DieReiseEule goes Norway

Hallo ihr lieben Leser,

endlich durfte ich mal wieder meine Flügel ausbreiten und fliegen. Und wisst ihr, wo ich gelandet bin? In Oslo.

Zuerst war ich an der Skisprungschanze. Dem Holmenkollen. Eieiei, der ist ganz schön hoch und groß und der Berg ist ziemlich steil. Ich hatte schon Angst, ich würde den ganzen Abhang runterpurzeln, aber zum Glück habe ich mich gut festgehalten.

Ich war außerdem in verschiedenen Museen. Mit Schiffen und mit dem Kon-Tiki-Floß und so. Und ich bin viel U-Bahn, Bus und Straßenbahn gefahren. Samstag bin ich ziemlich weit südlich gewesen. In Drøbak. Ein nettes Örtchen eigentlich, hätte es nicht den ganzen Tag geregnet. Deshalb sind wir dann auch in ein ganz besonderes Haus gegangen und da habe ich neue Freunde gefunden.

Weiterlesen „22 Wochen – 1 Objekt #Woche 6“

[MeinMainz] Skulptur „Lebenskraft“

Kunst auf dem Jockel-Fuchs-Platz

Auf dem Platz vor dem Mainzer Rathaus steht seit September 1982 die Skulptur Lebenskraft. Sie wurde der Stadt von der spanischen Partnerstadt Valencia geschenkt.

Mainz4-19-2 (331)
Die Skulptur Lebenskraft vor dem Mainzer Rathaus
Weiterlesen „[MeinMainz] Skulptur „Lebenskraft““

Buchrezension: Bonusland von Götz Nitsche

Werbung*

Bonusland Neuseeland

Untertitel: Ein Mann, ein Rad, eine Sehnsucht

Die klassische Vorstellung von Neuseeland – Schafweiden

Inhalt lt. Verlagshomepage:

Nach dem Studium steht Götz eine erfolgversprechende Karriere als Ingenieur bevor, doch irgendetwas zieht ihn in die andere Richtung. Anstatt sich einen Job zu suchen, schultert er seinen Rucksack und folgt dem Sommer um die Welt. […] Er reist durch die Regenwälder des Nordens, über die rollenden Hügel des Westens, bis zu den Kratern der Vulkane im Zentrum der Nordinsel. Er quält sich durch die raue Westküste der Südinsel, erforscht die feinen Sandstrände der Nationalparks und überschreitet die Südalpen in einem Mammutmarsch. Er trinkt aus Flüssen, wäscht sich in Seen und schläft unter Brücken.

Schließlich lernt er Menschen kennen, die ihm den Spiegel vorhalten, die ihm zeigen, was ein erfülltes Leben wirklich ausmacht. Er muss feststellen, dass er mit seiner Jagd nach dem Abenteuer die Sorgen über die Zukunft in der Heimat nicht übertönen kann. Und schließlich begreift er, worum es auf seiner Reise wirklich geht.

Weiterlesen „Buchrezension: Bonusland von Götz Nitsche“

22 Wochen – 1 Objekt #Woche 5

DieReiseEule unterwegs

Aktion 22 Wochen – 1 Objekt geht in die fünfte Runde. Initiiert wird die Kampagne 22 Wochen – 1 Objekt von den beiden Blogs Wortman und Aequitas et Veritas.

Kurzinfo: DieReiseEule kommt heute auch zu Wort. Erkennbar an der kursiven Schrift.

DieReiseEule hat mich gestern auf eine Radtour mit meinem Mädels begleitet. Wir fuhren erstmal über den Main Richtung Gustavsburg.

Der Main in der Nähe der Mainspitze
Main bei Gustavsburg und Mainz-Kostheim
Weiterlesen „22 Wochen – 1 Objekt #Woche 5“