[Zusammenfassung] Was war dein Moment des Monats September?

Part 9 September

Der abflauende Sommer flaute nicht ab. Wir hatten weiterhin ganz viele Tage mit über 25° in Deutschland. Sehr ungewöhnlich. Aber auch schön. Allerdings brannten Wälder und die Schifffahrt musste teilweise eingestellt werden.

Auch ihr seid unterwegs gewesen und habt mir wieder Geschichten und Bilder mitgebracht, die ich nun vorstelle. Wie immer habe ich sie chronologisch nach Eingang in meinem Posteingang aufgeführt. Am Ende des Artikels findet ihr meinen Monatssieger.

AnnikSeptember
Misses Backpack


Das ist mein Lieblingsfoto aus dem Monat September. Es ist in Mönchengladbach entstanden. Dort habe ich die ersten 18 Jahre meines Lebens verbracht. Mit Mönchengladbach verbinde ich noch einige tiefe Freundschaften, für die ich sehr dankbar bin. Das Foto erinnert mich außerdem an die vielen wunderschönen Sonnenauf- und Untergänge sowie an eine völlig unbeschwerte, wundervolle Zeit auf meinem Jakobsweg durch Deutschland. Der Feldweg verstärkt mein Gefühl, immer noch unterwegs zu sein. 

NinaSeptember
Der Weg ist das Ziel

Herr M und ich waren im September unteranderem bei den Römern in Nettersheim unterwegs. Auf dem Foto sind Reste einer Siedlung und im Hintergrund die alte Römerstraße zu erkennen. Auf der App WDR2go (Werbung) gibt es einen sehr tollen Kurzfilm darüber. Ca. 14 Tage vor der Tour hatte mein Handy ein Firmenupdate welche die GPS Einstellungen automatisch verändert hat, was ich noch nicht wusste. Am Anfang der Tour war die Beschilderung noch ausreichend, es ging immer tiefer in den Wald und die Beschilderung war nicht mehr da. Eigentlich habe ich einen sehr gute Orientierung und die Karten lade ich mir immer offline auf mein Handy. Hier habe ich es aber wirklich langsam mit der Angst zu tun bekommen. Herr M fragte mich warum ich so still geworden wäre. Er versuchte mich zu beruhigen und gab mir sein Handy (wir haben die Handys vom gleichen Hersteller und Herr M telefoniert nur mit seinem Handy). Sein GPS funktioniert auch nicht, so konnte es nur am Handy liegen und nicht an der Gegend. Wir machten eine Pause und ich versuchte die Einstellungen für das GPS zu finden. Es dauerte eine Weile und nach ein bisschen rumfummeln war das GPS wieder da. Siehe da wir waren immer noch auf dem richtigen Weg. Auf diesem Weg möchte ich meinen Opa, der leider nicht mehr unter uns ist, danken. Er hat mir seinen hervorragend Orientierungssinn vermacht, mein Papa hat nämlich gar keinen 😉.

Nordhafen Hannover
Pixelwo
Die Suche nach tollen Plätzen, an denen ich schöne Fotos machen kann, gehört zum Handwerk des Hobby Fotografen. Diesen Platz habe ich bei Google Maps recherchiert. Doch wie immer hatte ich nur eine Vorahnung von der Fotolocation und wurde angenehm überrascht. Der Kontrast von Natur auf der einen Seite und die Industriegebäude auf der anderen. Die Waggons erinnern mich ein wenig an Fotos aus den USA, aber es ist „nur“ einer der vier Binnenhäfen von Hannover.
Kurz gesagt, es gibt viel zu entdecken und jeder hat so seine Art die Dinge zu erkunden. So entstehen Fotos, die man lange in Erinnerung behält.
Das Foto habe ich ein wenig in Lightroom bearbeitet, bis es den Look meiner Vorstellung amerikanischer Waggons hatte.
Dieses tolle Riesenrad stand auf dem Gelände eines wunderbaren Festivals, das ich Anfang September besucht habe. Gefahren bin ich es natürlich auch, von hier oben hatten wir einen super Ausblick über das ganze Festival-Areal. Außerdem hatten wir großes Glück mit dem Wetter und konnten bei strahlendem Sonnenschein feiern.
Musikfestivals sind für mich einfach etwas total besonderes: das Gefühl von Freiheit, alle Sorgen vergessen, unter freiem Himmel tanzen, gute Musik und einfach eine tolle, unbeschwerte Zeit haben! Genau aus diesem Grund, habe ich dieses Bild auch als mein Bild des Monats ausgesucht.Ganz liebe Grüße
Wanda

Ein Traum wird wahr – unser Familienurlaub in den Dolomiten!

Im September waren wir in Italien im Urlaub: Zuerst haben wir Freunde in Florenz besucht und uns abseits der touristischen Pfade in diese Stadt verliebt. Dann wurde ein langgehegter Traum wahr und wir haben unseren Kindern die Dolomiten gezeigt. Hier waren mein Mann und ich als Jugendliche oft beim Wandern und jetzt wollten wir unsere Kinder auch für diese herrliche Ecke Südtirols begeistern.

Unsere allerschönste Familienwanderung war die Umrundung der Drei Zinnen und hier ist auch mein Bild des Monats September entstanden. Bei strahlend blauem Himmel und spätsommerlich warmen Temperaturen konnten wir die majestätischen Drei Zinnen hautnah erleben – der Weg bietet wirklich auf der ganzen Strecke grandiose Ausblicke auf die Zinnen, das Wahrzeichen des UNESCO Weltnaturerbe Dolomiten. Auch unsere Kinder waren restlos begeistert von dieser leichten und dennoch spektakulären Wandertour.

Die Drei Zinnen Wanderung müsst Ihr unbedingt mit Euren Kindern machen. Die Tourenbeschreibung und unsere Tipps dazu findet Ihr auf unserem Blog: https://travelsanne.de/drei-zinnen-wanderung/

Der September war ein aufregender Monat. Meine Lieblingsband The Rasmus (die ich seit 2003 höre) konnte ich in Dresden live erleben, für ein anderes Konzert war ich in Köln und ich konnte meinen Urlaub bei meinem Freund genießen. Ich bin also etwas durch Deutschland gereist und mein Freund war überall mit dabei. Und in Köln hatten wir dann die Chance unser erstes Liebesschloss aufzuhängen. Super klischeehaft und kitschig, aber das musste sein!

In Dresden, als wir auf dem Weg zum Konzert waren, durften wir den gezeigten Sonnenuntergang beobachten. Diese kräftigen Farben spiegelten sich im Wasser und das Ganze war sehr schön anzusehen. Ich konnte gar nicht genug davon bekommen und hätte beim Fotos schießen fast die Straßenbahn zur Konzertlocation verpasst. Seid ihr auch so fasziniert von Sonnenuntergängen?
Und weil das so unfassbar schön war und das meinen schönen September passend beschreibt, küre ich diesen Sonnenuntergang zum Foto des Monats.

new-york-diner
Blog auf Meer

Das Foto wurde in den USA aufgenommen von Personen, die ihren ständigen Wohnsitz außerhalb der EU haben.

Es war so weit, wir hatten beschlossen unsere Weltreise im September 2018 zu beenden. Als letzte Station suchten wir uns einen für uns besonderen Ort aus. Wir besuchten meine Cousine und ihren Mann In New York City. Zuletzt hatten wir die beiden vor genau 9 Jahren, auch im September im Jahr 2009, besucht. Damals waren sie noch nicht verheiratet und wohnten in Queens. Jetzt wohnen sie etwas außerhalb auf Long Island und haben zwei süße Kinder. Dieses Bild entstand am Tag unseres Abflugs. Wir hatten eine intensive und schöne Familienzeit hinter uns und ich habe ihre wunderbaren Kinder sehr ins Herz geschlossen. Wir haben gespielt, gelacht und uns fast rund um die Uhr gesehen. Am Abreisetag, gingen wir in ein typisches American Diner (ihre Tochter hatte beschlossen, dass sie heute Ballerina sein will). Einer der letzten Momente zusammen und der letzte Tag unserer Weltreise. Abschiede sind schwer. Aber noch schwerer sind sie, wenn das Wiedersehen ungewiss ist und wahrscheinlich sehr lange auf sich warten lässt. Die Kleine fragte mich: „Ciocia Ania, why do you have to go?“ (Ciocia=Tante auf Polnisch)  “Can’t you stay forever?”. Wie willst du es einem Kind erklären? Die Tränen standen uns allen in den Augen. Denn wer weiß wann wir uns das nächste Mal (in live) wiedersehen.


Wer soll gewinnen? Alle Bilder sind toll, alle Geschichten einzigartig. Es kann nur einer gewinnen und nachdem ich mir ernsthaft jede Geschichte fünfmal durchgelesen habe, habe ich mich entschieden.

Herzlichen Glückwunsch, Anna und Christ von Blog auf Meer! 

Sieger September

Somit wandert dein Bild in den Lostopf für den Jahressieg. Obwohl es bis jetzt noch nicht der Fall war, kann natürlich jeder mehrmals gewinnen. Also macht unbedingt mit einem Oktoberbild und der dazu gehörigen Geschichte wieder mit. Bestimmt habt ihr ein tolles Herbstfoto parat, oder etwa nicht?

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Die nächste Challenge steht schon in den Startlöchern. Ihr könnt euer Bild des Monats Oktober ab sofort bis zum 20. November einreichen. Sendet in einer Email das Bild + Geschichte und auch eure URL.

Alle Teilnahmebedingungen findet ihr unter [Fotochallenge] Mein Bild des Monats

Alle Teilnehmer freuen sich, wenn ihr ihnen netten Kommentar hinterlasst. Wenn euch der Artikel gefällt, scheut euch nicht den Gefällt mir – Button zu betätigen, denn was dem Schauspieler der Applaus ist dem Blogger ein Gefällt mir. Danke.

Bisherige Sieger

Januar: Kerstins Altmühltaltipps

Februar: Misses Backpack

März: Stine

April: Evelynina

Mai: The Road most Traveled

Juni: Wortgeflumselkritzelkram

Juli: Pixelwo

August: borboletameetsworld


Mit der Absendung des Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website bzw. WordPress.com und Gravatar einverstanden. Weitere Informationen findest du auf meiner Datenschutzseite.

© DieReiseEule 10/2018

11 Gedanken zu &8222;[Zusammenfassung] Was war dein Moment des Monats September?&8220;

    1. Als ich mit der Jahreschallenge anfing, hätte ich mir nicht vostellen können, dass es so schwierig ist, sich zu entscheiden.
      Nochmal würde ich wahrscheinlich einfach nur losen…

    1. Danke sehr, Nina.
      Wie immer sind alle Bilder toll und alle Geschichten gehen ans Herz und die Entscheidung ist nie einfach.

Ich freue mich sehr über einen konstruktiven Text von dir

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.