[Auswertung Fotochallenge] Mein Bild des Monats Februar 2018

Vielen Dank allen Teilnehmern an meiner Fotochallenge. Insgesamt wurden 11 Bilder und Geschichten eingereicht. Wieder bin ganz begeistert von jeder einzelnen Geschichte und erneut fiel es mir die Wahl des Monatssiegers schwer.

Teil 2 mit den nächsten 5 Teilnehmern folgt in den nächsten Tagen. Dann zeige ich euch auch das Bild meines Siegers.

Ich hoffe, ihr hattet dennoch Spaß daran und ihr nehmt an den nächsten Challenges trotzdem teil, denn sicher gibt es doch jeden Monat ein Bild, dass für euch DAS Bild des Monats ist.

Teilnehmer im Februar – Die ersten 6 Bilder

Ich stelle euch alle Beiträge in der Reihenfolge in meinem Posteingang vor. Daher stellt die Reihenfolge (noch) keine Bewertung da. Im Teil 2, der in den nächsten Tagen online geht, stelle ich euch die nächsten fünf Teilnehmer vor.

In Teil 2 findet ihr dann auch meinen Monatssieger, denn der bleibt bis dahin geheim. Ich empfehle euch, alle Bilder und Berichte anzuschauen, denn jeder hat den Sieg verdient. Wer wäre heute euer Monatssieger?

Schatten vor der Kirche
Copyright by Renate Stenshorn – RausinsLeben

Anfang Februar waren wir noch in New Orleans, einer Stadt, die zugleich morbide und fröhlich ist, als hätte ihr letztes Stündlein bereits geschlagen. Was nicht so ganz falsch ist, erinnern wir uns doch an den verheerenden Hurrikan Katrina, der im Jahr 2005 große Teile der Stadt für Wochen unter Wasser setzte. Diese Stadt, unterhalb des Meeresspiegels gelegen, wurde immer von allen Seiten bedroht, seien es Naturgewalten, der Mensch oder Seuchen.
An einem Abend haben wir an einer Gruselführung teilgenommen, bei der wir Geschichten rund um Geistererscheinungen, den Mörder Axeman und die schaurige Historie der Stadt hörten. So spuken in einigen Häusern unselige Verstorbene, die ihre Ruhe nicht finden können. Anfang des Jahrhunderts lebte ein Serienmörder, der der örtlichen Zeitung eine Nachricht hinterließ. Wer jeden Dienstag zum Jazzabend gehe und feiere, bliebe von seiner tödlichen Axt verschont. Was passt besser zu der Stadt des Jazz, New Orleans?
New Orleans ist voll solcher Geschichten. Gleichzeitig ist sie die Stadt des Voodoo, einer Naturreligion, die mit den Sklaven ins Land kam. Überall in den Geschäften kannst du kleine Talismane oder Vodoo-Puppen kaufen. Vampire wiederum finden seit den Romanen von Anne Rice in die Stadt. Ihr berühmtestes Buch „Interview mit einem Vampir“ wurde sogar verfilmt
Schaurig schön aber natürlichen Ursprungs ist der Schatten, den die angeleuchtete Christusstatue auf die Rückseite der St. Louis Cathedral wirft. Mit in den Himmel ausgebreiteten Armen steht sie da und wird um ein Vielfaches erhöht.

Evelynina
Copyright by Evelynina – Evelynina.wordpress.com

Hallo liebe Reiseeule,
nun traue ich mich auch Mal ein Foto einzureichen. Das Bild ist am 25.02.18 entstanden, bei einem Ausflug zum Waldlabor Köln. Zu sehen ist der eingefrorene Decksteiner Weiher. Eigentlich gibt es keine besondere Geschichte zu dem Bild, der Decksteiner Weiher zählt zu meinen Lieblingstorten und wird Sommer wie Winter regelmäßig besucht.

MichelledelaRosa
Copyright by Michelle La Rosa – The Road most Traveled

Dieses Mal gibt es ein Foto aus Indonesien, oder genauer gesagt aus Jakarta. Fast alle Menschen haben mir von Jakarta abgeraten. Es sei dreckig, es würde stinken, die Menschen seien unfreundlich und würden einen ausnehmen, dort gäbe es nichts zu sehen. Das waren die meisten Reaktionen, die ich zu hören bekam. Meinen ausführlichen Bericht dazu findet ihr unter „Wochenendtrip: Jakarta„.
Doch Jakarta war anders. Ja, es war dreckig und hat gestunken. Aber die Menschen waren unglaublich freundlich und hilfsbereit, auch trotz bestehender Sprachbarriere. Ich hatte unglaublich tolle und intensive Begegnungen. Und es drehte sich auch vieles um mich. Als Europäer ist man dort eher eine „seltene Sehenswürdigkeit“, weshalb es auch nicht unüblich ist, dass man nach einem Foto gefragt wird. Die Stadt ist so kontrastreich: moderne bunte Gebäude stehen hinter verfallenen Ruinen, die Menschen sind bunt gekleidet in den grauen Straßen, Kinder spielen mit fast nichts und sind trotzdem glücklich. Jakarta war ein unglaubliches Abenteuer, welches ich nicht missen möchte. Es war aufregend, spannend, anders und erlebnisreich. Hört nicht immer auf andere. Auch wenn viele sagen „Tu es nicht!“, dann hör auf dein Herz und entscheide selbst, ob du etwas machen möchtest oder nicht. Und in dem Fall war es die beste Entscheidung mich FÜR Jakarta zu entscheiden. Dieses Wochenende hat mich definitiv vieles über Menschen gelehrt!

Daheim-1861
Copyright by Roswitha Steffi Müller – sy-yemanja.de

Februar war der Monat der Virenbekämpfung. Im Flugzeug von der Karibik nach Deutschland fanden sie wohl eine Sicherheitslücke in unserem System, vermehrten sich die nächsten drei Tage unbemerkt und schlugen vor Karneval erbarmungslos zu. Rosenmontag sagte mir der Notarzt, von denen hätte ich zwei Wochen etwas. Ich hab ihm heimlich ausgelacht…
Die nächsten drei Wochen verbrachte ich mit Hot Mojito, auch heiße Zitrone genannt, auf dem Sofa und widmete mich der Bekämpfung der Viren! War sehr spannend 😉
alles Liebe, jetzt wieder aus der Karibik
Steffi

Blick auf Vulkane 16
Copyright by Manuela Kistner – worldcalling4me

Ich bin am 28.01.aus Deutschland ausgereist und arbeite seit Februar für die nächszen beiden Jahre als Lehrerin an einer Schule in Guatemala. Das aufgenommene Bild zeigt die Vulkane Agua, Fuego und – man kann ihn leider nicht sehen, weil er sich gerade selbst einsaut – Acatenango. Am Morgen meiner ersten Nacht in meiner neuen Wohnung (am 02.02.2018!) konnte ich bei Sonnenaufgang dieses Naturspektakel bestaunen. Sämtliche Strapazen der vergangenen Wochen waren mit einem Moment völlig vergessen! 😉

Liebe Grüße
Manu von WorldCalling4Me

Gletscher_we2ontour
Copyright by Frauke Lilius – we2ontour

Im Februar war ich eine Woche auf Island. Das Bild entstand bei einer Wanderung am Solheimajökull Gletscher. Es gibt kaum Worte um zu beschreiben, wie es sich anfühlt auf dem Gletscher zu stehen. Die mächtigen Eisberge sind nicht nur zauberhaft schön, man fühlt sich auch klein und unbedeutend. Und obwohl es in ihrer Nähe eisig kalt ist, wird einem warm ums Herz.
Liebe Grüße
Frauke

Alle Links zu den Blog findet ihr hier nochmals zusammen gefasst.

RausinsLeben

Evelynina

The Road most Travelled

Sy-Yemanja

worldcalling4me

we2ontour

Teil 2 der Zusammenfassung mit der Krone für den Monatssieger folgt in den nächsten Tagen. Freut euch schon mal drauf. Wenn ihr das nicht verpassen möchtet, dann tragt euch in die Followerliste ein. Ihr erhaltet dann eine Benachrichtigung.

Da ich im April selbst im Urlaub in Afrika bin, wird es diesmal eine Doppelchallenge geben. Ihr könnt euer Bild des Monats März und April bis zum 20. Mai einreichen. Entweder in einer Email mit 2 Bildern oder ihr sendet einfach nacheinander ein März und ein April Foto + Geschichte. Wichtig ist nur, dass ich den Monat letztlich zuordnen kann, denn es soll ja dennoch jeweils einen Monatssieger geben.

Schließlich am Ende der Challenge 2019 etwas zu gewinnen.

Alle Teilnahmebedingungen findet ihr unter [Fotochallenge] Mein Bild des Monats

Alle Teilnehmer freuen sich, wenn ihr ihnen und mir einen netten Kommentar hinterlasst.

Mit der Absendung des Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen findest du auf meiner Datenschutzseite.

© DieReiseEule 3/2018

11 Gedanken zu &8222;[Auswertung Fotochallenge] Mein Bild des Monats Februar 2018&8220;

    1. Danke schön.
      Ich bin auch begeistert. Teil 2 kommt übermorgen. Auch da sind tolle Fotos dabei.

Ich freue mich sehr über einen konstruktiven Text von dir

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.