Heute: Julie en voyage

  • Die Einstiegsfrage schlechthin: Warum heißt dein Blog, wie er heißt? Wie kamst du auf den Namen?

Das war ein spontaner Einfall. Zunächst hatte ich ja „Julies Reiseblog“. Das fand ich aber zu banal und da ich sehr frankophil bin und einer meiner Blog-Schwerpunkte Frankreich ist, bildete ich einfach das französische Pendant zu „July on tour“, also „Julie en voyage“ (zu Deutsch: July auf Reisen bzw. unterwegs).

  • Bedienst du eine Nische oder wo liegt dein Schwerpunkt, worüber bloggst du hauptsächlich?

Ich führe einen Reiseblog, davon gibt es zig, von Nische kann man daher wohl nicht sprechen. Ich setze allerdings Schwerpunkte und versuche mich durch meinen Inhalt von anderen abzuheben. So liegt der Fokus meines Blogs unter anderem auf Frankreich, Städtetrips, Europa sowie Ausflugstipps in Österreich. Mir ist es sehr wichtig, meinen LeserInnen einen Mehrwert zu bieten, indem ich praktische Tipps, wissenswerte Fakten oder Ähnliches in meine Beiträge einbaue.

  • Nenne mir doch bitte die Top 10 auf deiner Bucket List

Also eine schriftliche Bucket List führe ich nicht, daher nenne ich mal die ersten 10 Reiseziele, die mir spontan einfallen (Reihung daher willkürlich):

  1. Hausboottour durch Frankreich
  2. Wandern in Schönau am Königssee
  3. Rom
  4. Stockholm
  5. Brügge
  6. Lausanne
  7. Monets Garten in Giverny
  8. Die Färöer-Inseln
  9. Der Rheinfall in der Schweiz und
  10. Norwegen
  • Welche Reise hat dich am meisten geprägt?

Das war eindeutig meine Südfrankreich-Rundreise 2015. Ich habe mir damit einen Traum erfüllt und bin zweieinhalb Wochen alleine durch Südfrankreich gereist. Es war meine erste längere Reise alleine und ich habe es sehr genossen. Dieses Gefühl von Freiheit, das ich dabei empfunden habe, kann ich mit Worten gar nicht wiedergeben. Es war einfach eine wunderbare Erfahrung und ich bin sehr über mich hinausgewachsen. Ich kann es daher nur jedem empfehlen, mal alleine zu verreisen. Und Südfrankreich ist sowieso ein Traum!

  • Sprich meinen Lesern doch eine Empfehlung aus: Wo sollte man unbedingt mal hin reisen? Gibt es einen Geheimtipp?

Hm, das mit den Empfehlungen ist ja immer so eine Sache. Kommt darauf an, was man mag. Ich finde beispielsweise die Wanderdüne Dune du Pilat in der Nähe von Bordeaux wirklich sehenswert.

  • Bei welchem Anbieter (wordpress.com/.org, Blogspot, Jimdo…) bloggst du und bist du damit zufrieden?

Ich bin bei WordPress und ganz zufrieden, habe allerdings keinen Vergleich. Ich kann nur sagen, dass ich als Laiin sehr gut damit zurechtkomme und keine Vorkenntnisse notwendig sind. Auch die große Auswahl an verschiedenen Layouts finde ich großartig. Das Wechseln zwischen verschiedenen „Themes“, wie die Layouts bei WordPress genannt werden, ist sehr einfach. Aber wie gesagt habe ich keinen Vergleich.

  • Was würdest du jemanden sagen, der am überlegen ist, einen Reiseblog zu eröffnen?

Noch einen Reiseblog braucht die Welt wirklich nicht. Nein im Ernst: Einfach machen! Und wer Genaueres wissen möchte, kann mir gerne schreiben.

  • Hast du ein (Lebens)Motto?

Hm, nein, nicht wirklich.

  • Zu guter Letzt: Möchtest du den Lesern noch etwas mitteilen?

Ja, besucht meinen Blog! (lacht) – Das empfehle ich euch auch unbedingt (Anmerkung der ReiseEule)

julie-en-voyage
© Julie-en-voyage 2018

Witzigerweise benutzt Julie das gleich Theme wie ich und doch wirkt jeder Blog ganz anders.

Vielen Dank für deine Teilnahme, Julie. Ich bin wieder begeistert zu erfahren, wer und welche Intention hinter dem Blog steckt. Bitte schaut euch auch die vorherigen Interviewpartner an und freut euch schon auf alle weiteren Teilnehmer.
Eine Übersicht aller Teilnehmer findet ihr unter Warum heißt dein Blog, wie er heißt?

Du möchtest deinen Blog auch vorstellen? Dann schicke mir eine Email an reiseeuleblog(at)web.de und ich sende dir die Interviewfragen. Bitte sende mir ein Foto von dir oder eines, welches deinen Reiseblog widerspiegelt im Querformat jpeg mit. Natürlich musst du die Rechte am Bild besitzen. Ich sage dir rechtzeitig Bescheid, wann dein Interview online geht.

Die Serie soll immer samstags, wahrscheinlich 14tägig, online gehen. Bei hoher Nachfrage auch wöchentlich. Und nun dürft ihr gerne noch Kommentare hinterlassen.

© DieReiseEule 1/2018

 

Ich freue mich sehr über einen konstruktiven Text von dir

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.