Narsarsuaq und Qassiarsuk – Ankunft in Südgrönland

Ankunft in Narsarsuaq

Ich habe mir einen lang gehegten Reisetraum erfüllt und bin nach Grönland gereist. Ich kann gar nicht sagen, warum ich seit meiner Jugend so eine Sehnsucht verspürte, einmal auf die größte Insel der Welt zu reisen. Wahrscheinlich war es die Aussicht auf die Kontraste von Eis, Kälte zu Grün, Blumen. Und ich nehme gleich vorweg, dass sich meine Erwartungen – bis auf die Sichtung von Eisbären – erfüllt haben.

Ich habe mich diesmal, entgegen meiner sonstigen Reisegewohnheit, für eine Kleingruppenreise entschieden. Alles andere erschien mir zu kompliziert. Fündig wurde ich bei Moja Travel, die als Vermittler der spanischen Gesellschaft Tasermiut fungierten.

Das Beste von Grönland – wo wurde die Reise angepriesen. 14 Tage Wandern, Zodiak fahren, Kajaktour, Besteigung des Inlandeises und und und. Ob es das Beste von Grönland war, kann ich nicht beurteilen, da ich nur einen sehr kleinen Ausschnitt dieser Insel gesehen habe, aber es war grandios. Darüber werde ich mehrere Berichte und Fotoreportagen verfassen. Weiterlesen „Narsarsuaq und Qassiarsuk – Ankunft in Südgrönland“

Die faszinierende Flora Südgrönlands

Grönland = Grünland

Erik dem Roten hat die größte Insel der Welt ihren Namen zu verdanken. Inzwischen gibt es mehrere Legenden und Mythen, warum er sie Greenland nannte. Angeblich soll es sich um einen „Marketinggag“ gehandelt haben, da niemand in dieses unwirtliche Land ziehen wollte. Er versprach den Norwegern grünes Land zu erobern. Und irgendwie stimmt das auch, denn die Küste Südgrönlands ist im Sommer wirklich grün!

Es gibt wenig Orte auf der Welt, wo die grüne Landschaft nahtlos ins ewige Eis übergeht. Doch hier liegt alles näher beieinander.

Nur Bäume sucht man mehr oder weniger vergebens. Nur 3 Baumarten gibt es auf Grönland und selbst diese erreichen für den Durchschnittseuropäer nur Buschhöhe. Die „Stämme“ sind fingerdick. Nicht mehr. Wo bekamen die Inuit also das ganze Holz her, dass sie für die Herstellung ihrer Kajaks und Häuser brauchten? Die Auflösung findet ihr am Ende der Bilderreise. Weiterlesen „Die faszinierende Flora Südgrönlands“

Grönlandeis(berge) – interessante Fakten

Es gibt drei Arten von Grönlandeis. Diese sind leicht auseinander zu halten, denn sie sehen unterschiedlich aus.

Glacier ice – Gletschereis

hGRQ_4609a
Glacier ice – Gletschereis

Gletschereis ist die am häufigsten vorkommende Form des grönländischen Eises. Man erkennt es daran, das es wenig Partikel enthält, dafür aus lauter gefrorenen Luftbläschen besteht. So wie der Schnee fiel, wurde die Luft in den Bläschen gefangen und in Eiskristalle unter hohem Druck verwandelt. Daher sind die Luftblasen ebenso alt wie das Eis an sich. Das macht das Gletschereis für Forscher sehr interessant, denn die eingeschlossene Luft gibt Auskunft über die Vergangenheit. Weiterlesen „Grönlandeis(berge) – interessante Fakten“

Grönland in schwarz-weiß

Traumlandschaft Südgrönland – eine Begegnung mit vergänglichen Unikaten

Bevor ich mit meinen Urlaubsberichten starte, gewähre ich euch bereits jetzt einen Einblick in meine umfangreiche Fotosammlung. Die Gletscher und Eisberge sind vergängliche Unikate. Sie ändern ständig ihr Aussehen und ihre Größe. Ihre Schönheit hat mich gefangen genommen. Ganz besonders kommen sie in schwarz-weiß und Sepia zur Geltung.

Hoffentlich gefallen die Bilder euch genauso gut wie mir.

Aus dem Flugzeugfenster

990_3836a

Weiterlesen „Grönland in schwarz-weiß“

Stopover in Reykjavik

Islands Hauptstadt – Reykjavik

Wer nach Grönland will oder von dort zurück kommt, fliegt entweder über Kopenhagen oder Reykjavik. Ich hatte mich bei meiner Buchung für letzteres entschieden, um einen kleinen Einblick zu bekommen, denn Island steht auch noch auf meiner Wunschzielliste.

Internationale Flüge landen allerdings im ca 50 km weit entfernten Keflavik Airport. Ein kleiner, übersichtlicher Flughafen. Bei Hinflug hatte ich nur wenige Stunden, sodass ich im Airport-Hotel Aura übernachtete. Dieses liegt direkt vor der Eingangshalle und wird gerade erweitert. Die Zimmer waren geräumig und sauber. Frühstücksbuffet war inkludiert. Nicht weltbewegend, aber schmackhaft und ausreichend.

990_3798
Airport Hotel Aura

Weiterlesen „Stopover in Reykjavik“