Amtliches Endergebnis des ReiseEuleExperiments

Der große Tag ist gekommen. Heute vor einem Jahr am 25. Mai 2016 habe ich mein Sparexperiment gestartet. Hier nachzulesen.

Ziel war es zu zeigen, dass Kleinvieh im wahrsten Sinne des Wortes auch Mist macht. Jeden Tag hat mindestens eine Münze den Weg in den Geldkoffer angetreten. Dazu kam zu Beginn ein 5 Euro Schein und zwischendurch ein paar wenige (und doch mehr als vermutet) Scheine, die ich zu besonderen Gelegenheiten geschenkt bekam.

Soeben wurde das Köfferchen geleert und unter kommerzieller Aufsicht von ReiseEule, dem namenlosen Hasenmausibär und meinem Sonnenschein ausgezählt. Dazu nun eine Bilderserie und das amtliche Endergebnis.

Endergebnis des ReiseEuleExperiments (2)
Die kommerzielle Aufsicht hat sich bereit gemacht
Endergebnis des ReiseEuleExperiments (3)
Randvoll und schwer zu leeren
Endergebnis des ReiseEuleExperiments (4)
Geschafft. Alles auf einem Haufen
Endergebnis des ReiseEuleExperiments (5)
Schön gestapelt

Ergebnis

Tada! € 176,96 und 100 chilenische Pesos! Man beachte den orangenen Pfeil.

Mein Sonnenschein sagt, dass mit dem Peso sei ein Zeichen. Es muss wohl nach Chile gehen. Er will den 1 km langen Schwimmingpool, den längsten der Welt, sehen und darin plantschen. Na, dann steht das Ziel für 2018 ja schon fest 😀

Sieger im Schätzwettbewerb wurde…..

Veronica Blasi. Sie lag mit ihrer Schätzung von € 189,45 zwar leicht drüber, aber nur mit € 12,49. Der zweite Platz geht an das Geburtstagskind Mathias. Er lag mit seinem „professionellen Algorithmus“ auch nur knapp unterhalb des Endergebnisse mit € 161,57, also € 15,93 entfernt.

Herzlichen Glückwunsch für die gute Einschätzung.

Und so setzte sich das Geld schlussendlich zusammen:

Endergebnis des ReiseEuleExperiments (1)

© DieReiseEule 5/2017

6 Kommentare zu „Amtliches Endergebnis des ReiseEuleExperiments

  1. Das geschlachtete Sparschwein erinnert mich sehr meine Karriere bei der Sparkasse. Stichwort : Weltspartag“. Echt erstaunlich, wie sich dieses Kleinvieh läppert.
    Danke an Deinen Sonnenschein. Bei seinem Wunsch nach dem 1 km langen Swimmingpool musste ich gleich an ein Die Ärzte- Lied denken „Mein Swimmingpool-reicht von Casablanca bis nach Istanbul, das ist ein Mordsmodul“…träller,pfeiff…Danke für den Ohrwurm.
    Viel Spaß bei der Flugbuchung nach Chile 🙂 Ich freu mich schon auf Deine Berichte.
    Herzliche Grüße aus Berlin
    Annik

  2. Du warst aber wirklich fleißig beim Zählen. Wir haben hier eine überdimensionale Flasche, in die vor allem meine bessere Hälfte fast täglich alles Kleingeld reinwirft. Übers Jahr kommen so rund 500 Euro zusammen, ABER …. er nimmt die Flasche und geht damit zur Bank, die den ganzen Inhalt in eine „Zählmaschine“ kippt. Er kommt dann mit den Scheinchen wieder. Nach Chile zu reisen ist eine gute Idee, finde ich! Nur müssten ein paar Pesos noch dazu kommen 😀 LG, Sigrid

    1. Pesos kann man zum Glück auch tauschen 😉
      Kostet das nicht mächtig viel Gebühr, dass Geld zählen zu lassen? Ich wollte das Kleingeld jetzt lieber wieder ausgeben.

    2. Nein, gar nichts. Vermutlich weil wir hier eine Deutsche Bundesbank haben! Bis jetzt war das immer kostenlos. Dort darf man ja auch bis heute noch D-Mark in Euro kostenlos umtauschen – meine ich jedenfalls. Liebe Grüße, Sigrid

  3. Das mag ich dir von Herzen gönnen! Ja und das mit dem Zeichen würde ich unbedingt ernst nehmen! 😉

    …und wer weiss, vielleicht sieht man sich so nächstes Jahr in Chile… 👍

    Liebe Grüsse
    Veronica

Ich freue mich über einen netten Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s