Sentosa Island Singapur

Singapurs Adventure Insel – Sentosa Island

e-7

Sentosa – Der Vergnügungspark in Singapur – lohnt sich das, habe ich mich gefragt. Ich gebe zu, dass ich Freizeitparks eher selten besuche. Das kann sehr lustig und amüsant sein, aber wenn es sie nicht gäbe, wäre das für mich auch kein Problem.

Da ich Singapur von einer neuen Seite kennenlernen wollte, entschied ich mich, diesen Abstecher einzuplanen. Wer mit Singapore Airlines fliegt und das Stopover Holiday Programm nutzt, erhält einige Ermäßigungen beim Eintritt und/oder den Attraktionen. Ich fuhr mit dem Taxi zur Seilbahnstation. Taxifahrten sind in Singapur übrigens echt erschwinglich. Ich zahlte incl. Trinkgeld von Marina Bay bis Sentosa 10,- Singapur$ – etwa € 6,50. Noch günstiger ist die Nutzung der MRT.

e-10

Mit der Seilbahn hat man einen wunderbaren Überblick über den Hafen und die Insel. Bei Regen ist der Ausblick natürlich nicht so gut und die Kabinen wackeln ganz schön. Das ist mir auf der Rückfahrt passiert. Glücklicherweise handelt es sich meist nur um kurze Schauer. Wenn es also schwarz am Himmel wird, einfach ein paar Minuten warten.

E (112)

Am Strand findet man jede Menge Bars und Restaurants. Dazwischen alle möglichen Attraktionen. Das Gebiet ist sehr weitläufig. Über den Strand hinweg schweben die Mutigen, die vom Adventure Park den Mega Zip ausprobieren.

Nervenkitzel pur. Adrenalin for free. Allein vom Zuschauen lief es mir schon heiß und kalt den Rücken herunter. Da es sich doch um ein relativ teures Vergnügen handelt, habe ich darauf verzichtet. Muss aber der absolute Wahnsinn sein.

Zusätzlich beinhaltet der Adventure Park einen Kletterwald, der besonders von Jugendlichen genutzt wurde, als ich da war. Für Zuschauer gibt es extra einen Zuschauerturm.

e-49

Um den Adventure Park, der mitten im Grünen liegt, gibt es (was ich nicht vermutet hatte) jede Menge Spazier- und Wanderwege. Es zirpt und zwitschert überall. Picknickplätze locken zum Verweilen. Eine sehr ansprechende Anlage.

Ich war dann noch im Butterfly Park & Insect Kingdom. Umflattert von Schmetterlingen läuft man einen kurzen Pfad entlang. Ein lautes Krächzen ließ mich aufhorchen. Mitten im Gehege saßen verschiedene Papageien, die mit Mais und anderen Leckereien gefüttert wurden. Auf dem Tisch saß dann noch diese Echse, die sich durch nichts aus der Ruhe bringen lies.

e-31

Die Insekten konnten mich leider nicht so wirklich begeistern. Ebenso wenig, wie die toten, aufgespießten Schmetterlinge, die sich im Gebäudeinneren befanden. Ich habe Natur lieber lebendig, am allerliebsten uneingezäunt.

Das Paket, welches ich gewählt hatte, enthielt den Eintritt für zwei Attraktionen. Das war der Schmetterlingspark zum Einen und zum Anderen bestieg ich den Merlionturm.

Merlion ist das Wahrzeichen Singapurs und man findet überall in der Stadt Skulpturen. In der begehbaren Statur auf Sentosa bekommt man zu Beginn einen Kurzfilm über die Sage gezeigt. Danach ist ein bisschen Geduld angesagt, bis man vom Aufzug nach oben gebracht wird. Es bietet sich ein Blick über einen Teil des Geländes. Eine Etage tiefer darf man, nachdem man einen Blick aus dem Maul des Löwen geworfen hat (und fotografiert wurde), eine Glocke läuten. Das soll Glück bringen und man darf sich etwas wünschen.

e-101

Jetzt, wo ich diese Zeilen schreibe, fällt mir auf, dass mein Wunsch sogar schon in Erfüllung gegangen ist. Und das, obwohl der fern aller Realität lag. Wenn das mal kein gutes Omen ist…. Kein Wunder, dass es mich zum Jahresende wieder nach Singapur zieht.

e-109

Apropos Glocken: ein asiatischer Glücksbringer. Auch an einer der Seilbahnstationen gibt es ein Geländer, an dem man glückbringende Glocken anbringen kann. Der Anblick ist goldig.

e-115

Um das ganze Sentosa Gelände zu erkunden und alle Attraktionen  zu nutzen, braucht man mehr wie nur ein paar Stunden Zeit. Daher kann ich mir über alle anderen Highlights kein Urteil erlauben. Die meisten Besucher zieht es, meinte der Taxifahrer, zu Madame Tussauds, Images of Singapore, den Universal Studios und zum Tiger Sky Tower.

Ganz kostenlos kann man noch den Silosa Skywalk gehen, eine Brückenkonstruktion in schwindelerregender Höhe, die zu einem Park und einem Museum führt.

Mein Fazit: Sentosa ist eine schöne, grüne Insel und ich habe die Wanderwege sehr genossen. Die Publikumsmagnete haben mich nicht magnetisch angezogen, was aber sicher nur daran liegt, dass mir das zuviel Menschenmengen und zuviel „Vergnügen“ ist. Ich bin sicher keine Spaßbremse, aber mir liegen die ruhigeren Highlights näher.

Ich habe viele Runden mit den Seilbahnen gedreht und den Rundumblick total genossen. Mehr braucht es für mich nicht. Abenteuer und Freizeitparkfreaks sind hier auf jeden Fall gut aufgehoben, obwohl ich finde, dass einige Teile etwas überaltert wirken.

© DieReiseEule 3/2017

 

7 Kommentare zu „Sentosa Island Singapur

  1. Servus Reiseeule, auch für mich war Sentosa ein schönes Erlebnis auch wenn ich definitiv nicht zur Zielgruppe Freizeitparkbesucher gehöre.
    Für mich war die Erfahrung toll, mit der Bahn bis an einen schönen Strand zu fahren.
    Wenn Du noch einmal hinkommst nimm Dir Zeit für die kostenfreie Abendvorstellungen der Crane Show. Musik, Wasserspiel, Feuerwerk und Technik eingebunden in eine Tierromanze. Etwas zum ‚dahinschmelzen‘.
    Liebe Grüße, Tigrito

    1. Hallo Tigrito,

      danke für den Tipp, den ich am Jahresende sicher berücksichtigen werde, denn dann bin ich wieder in Singapur und diesmal habe ich viel mehr Zeit, die Stadt zu genießen.

      Es grüßt
      DieReiseEule

  2. Hihi, so ein verregnetes Seilbahnfoto habe ich auch noch im Programm, allerdings vom Harz, wird noch kommen bei mir. Danke fürs Mitnehmen in den Osten

Ich freue mich über einen netten Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s