Singapur und Neuseeland

1. Reisebericht

Gestartet bin ich am 25. 11. mit der Mittagsmaschine von Singapore Airlines nach Singapur. Der A 380 ist schon ein feiner Flieger und liegt entsprechend ruhig in der Luft. Daher konnte ich ziemlich entspannt anreisen.

Am nächsten Morgen Landung auf dem Changi Airport und wieder war ich höchst erstaunt, wie schnell die Koffer auf dem Gepäckraum waren. Das Gepäck der First Chassis Passagiere war schon da, bevor auch nur der erste Passagier durch die Passkontrolle war. Und nicht denken, der Weg vom Flugzeug sei so lange gewesen oder die Kontrolle hätte ewig gedauert. Mitnichten.

Da ich über SIA gebucht war, war der Shuttle zum Hotel sowie einige Extras inklusive. Mein Zimmer war noch nicht frei. Also habe ich mein Gepäck untergestellt und bin direkt losgezogen. Erste Maßnahme: Hop on Hop off Bus entern, um zum Botanische Garten zu gelangen. Dort habe ich dann einige Stunden verbracht und gefühlt 2000 Blüten fotografiert 😆 Die Bilder muss ich euch allerdings noch vorenthalten, da ich kein Laptop mit im Urlaub habe und daher die Fotos von der SIM-Karte nicht hochladen kann. Das ich ein Handy dabei habe zum Knipsen, vergesse ich immer wieder.  Weiterlesen „Singapur und Neuseeland“

Liebesbrief an Neuseeland

Liebes, magisches Neuseeland!

Es ist schon eine Weile her, seit ich mich das letzte Mal gemeldet habe. Um genau zu sein ist es 25 Jahre her. Ein Vierteljahrhundert. Wahrscheinlich bist du nun erstens sehr überrascht, dass ich mich doch noch melde und zweitens berechtigterweise sauer, dass ich mir so viel Zeit gelassen habe.

Natürlich könnte ich jetzt nach Ausreden suchen – ich hatte keine Zeit, es ist viel passiert, das Geld war knapp – aber es blieben immer noch Ausflüchte. Ich stehe dazu, dass es nicht an dir lag, dass ich mich nicht gemeldet habe. Es lag einzig und allein an mir. Obwohl die Erinnerung an dich verblasst ist, ist sie gleichzeitig noch sehr präsent. Viele aufregende und wunderschöne Stunden, Tage und Wochen haben wir miteinander verbracht. Allerdings wohnst du wirklich, wirklich sehr weit weg!

Daraus mache ich dir keinen Vorwurf, aber 24 Stunden Flug mit Zwischenlandung(en) ist halt nicht um die Ecke! Eine Fernbeziehung zu führen ist nicht einfach. Das kann schon mal ein bisschen dauern, bis man sich wieder sieht. Weiterlesen „Liebesbrief an Neuseeland“

(Ur-)Wald am Flughafen

Erinnert ihr euch? Anfang Juli habe ich euch verraten, was für mich der Schönste Ort der Welt ist – der Wald. Und auch im Oktober habe ich euch an ein paar Herbst-Impressionen teilhaben lassen. Immer wieder zieht es mich dort hin. Die Ruhe, die Luft, die sanften Geräusche – dort kann ich mich erholen, entspannen, Gedanken sortieren und neue Ideen entwickeln.

Baum an Baum und dazwischen Zwischenraum

Erst gestern war ich wieder in meinem Lieblingswald. Dieser liegt zwischen Rüsselsheim und dem Frankfurter Flughafen. Man mag es kaum glauben, aber in vielen Teilen ist dieser Wald naturbelassen – ein bisschen Urwald in Rhein-Main. Bäume, die umfallen werden liegen gelassen. Nur die Forstwege werden frei gehalten. Jede Menge Tiere tummeln sich im Unterholz. Man braucht manchmal etwas Geduld und Glück, um sie zu entdecken. Weiterlesen „(Ur-)Wald am Flughafen“

Warum heißt dein Blog, wie er heißt?

Unser Aushängeschild – der Blogname

Am Anfang ist die Idee. Man will über seine Reisen berichten und andere Menschen an einem Auszug aus seinem Leben teilhaben lassen, um Freude zu bereiten und Träume zu wecken. In der Hoffnung, dass man die Leidenschaft rüber bringen kann und begeistere. Dazu gehört unweigerlich ein möglichst individueller, aber eingängiger Name für das weblog.

Um einen Namen zu finden, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Entweder bedient man eine Nische und daraus ergibt sich der Name oder man recherchiert und selektiert alle bereits vorhandenen Namen aus. Oder…? Dazu habe ich einige Blogger persönlich angeschrieben, um zu erfahren, wie sie zu ihrem Blognamen gefunden haben und/oder welche Bedeutung dahinter steckt. Am Ende findet ihr auch mein Statement.

Jetzt lasse ich aber zuerst 11 andere Reiseblogger zu Worte kommen. Ich war teilweise überrascht, wie die Namen zustande kamen und habe einiges Neues erfahren. Weiterlesen „Warum heißt dein Blog, wie er heißt?“

Faszination Wolken

Ich bin ein weiters Mal dem Aufruf einer Blogparade gefolgt, weil ich das Thema Wolken toll finde. Es wird nur wenig Text geben, aber dafür ganz viele schöne Fotos zu träumen. Nachdem ich meine Bildersammlung durchforstet habe, habe ich festgestellt, dass ich auf gut 2/3 der Fotos immer ein Flugzeug mit drauf habe. Das liegt sehr wahrscheinlich daran, dass ich oft am Flughafen bin.

Wolken und Flugzeug sind für mich die perfekte Kombination für Fernweh. Kaum steigt man in den Flieger durchstößt man bereits kurz nach dem Abheben die Wolkendecke und hat den Blick von oben auf das Szenario, dass mich immer an eine schöne, warme Badewanne mit Schaumbad erinnert.

20160601_082749
Die Alpen stechen aus dem Schaumbad heraus

Bei myeverydaylife.de von Bee findet ihr ganz viele andere Wolkenbilder, denn dort wurde die Parade gestartet. Sie läuft noch bis zum 13. November 2016 und Mitstreiter kann es nie genug geben. Ich selbst stöbere gerne in den Blogs, besonders wenn es um Fotos geht.

dre_5453
Luftaufnahme – wie hingetupft wirken die wenigen Wolken

Jetzt komme ich zu den Bildern, die vom Boden aus gemacht wurden. Zum Einstieg ein paar Fotos, die während meiner Reisen entstanden.

20160729_183432
Das Rheinufer bei Mainz
rostock2-2
Keine klassischen Haufenwolken, sondern ein Laken aus Wolken
rostock-78
Rostock – auch hier eine fast geschlossene Wolkendecke
rostock-1
Ganz zarte Schleierwolken
barth-und-dars-17
Meer und Wolken gehören in Deutschland irgendwie zusammen, oder nicht?
dre_4758
Der Himmel über dem Sitz des Bundespräsidenten, die Sonne kämpft sich durch

Komme ich jetzt mal zu meinen Wolkenbildern mit Flugzeugen. Erst mal ein paar, die tagsüber entstanden. Zwei Ausreißer haben sich auch dazwischen gemogelt. Ihr werdet es sehen.

1flughafen-17
Die Wolken sind viel tiefer. Der Flieger wird weiter durch die Sonne fliegen.
dre_7026
Kurz nach dem Start durchstößt man schon die Haufenwolken
fra_7103
Im Sommer lösen sich die Wolken schnell auf
996_8314
Drei Flieger, wenig Wolken. Wie diese wohl von oben ausgesehen haben?
996_8383
Start bei geschlossener Wolkendecke
2flughafen-170
Auch andere Flugobjekte sind unterwegs. Allerdings unterhalb der Wolken.
998_8126
Anlauf und keine 5 Minuten später kann der Flieger sich sonnen.
995_8950kopie
Ein bisschen schwarz-weisse Dramatik

 

996_8465
Ohne Worte – einfach genießen

Meine letzten Aufnahmen zu dem Thema zeigen die verschiedenen Stadien des Sonnenuntergangs. Wolken bekommen hier eine ganz neue Dimension. Die Farben changieren von gelb über orange zu rot und violett. Das gibt besonders dramatische Effekte.

995_9016
Kurz vor Beginn des Sonnenuntergangs
dre_6868
Sunset beginnt
rostock2-3
Ohne Wolken hätte das Bild nicht den gleichen Effekt
rostock-12
Schleierwolken imSonnenuntergang – Rostock
dre_6859
Die Wolken beginnen zu brennen
dre_6850
Farbengewaltig, oder nicht?
dre_6798
Gerade die Wolkenlöcher bringen hier den dramatischen Eindruck
dre_6831
Blau, gelb, orange, grau – alle Farben vorhanden
996_8879
Die Wolkendecke grau, der Himmel gelb-orange
dre_6771
Muss man hierzu noch etwas sagen?
dre_5989
Die Nacht über dem Rhein-Main-Flughafen ist angebrochen

Das war eine kleine Auswahl meiner Wolkenformationen. Ich hoffe, ihr hattet Spaß daran. Mal schauen, ob ich aus dem Flugzeug demnächst ein paar neue Aufnahmen machen kann. Fensterplätze habe ich reserviert.

© DieReiseEule 11/2016

 

 

Auto & Technik Museum Sinsheim

Sonntag, der 30. Oktober 2016

Bei strahlendem Sonnenschein habe ich mich auf den Weg nach Sinsheim ins Auto und Technik Museum gemacht. Schon von der Autobahn aus sieht man eine Concorde und eine Tupolev, die auf dem Dach des Museums montiert sind. Somit ist die Anreise ein Kinderspiel.

Auf dem Parkplatz eingetroffen erspäht man die nächsten Objekte, die auf Stelzen befestigt sind. Parkraum ist in ausreichender Anzahl vorhanden. Es gibt nicht nur PKW und Busparkplätze, sondern auch extra Plätze für Caravans.

996_8521

Weiterlesen „Auto & Technik Museum Sinsheim“

10 Reisebildergeschichten

Eine Blogparade ist ja nicht Neues. Diesmal ist es auch eher eine Fotoparade, die vermutlich in Finnland ihren Ausgangspunkt hat. Aufmerksam wurde ich durch Hartmut von 4aufeinenstreich.se, der das Format nun nach Deutschland gebracht hat. Zu 10 vorgegebenen Themen soll man ein passendes Bild aus dem hauseigenen Archiv suchen.

So kam es, dass ich nun kurz vor Reisebeginn selbst in Urlaubserinnerungen schwelge und meine Vorfreude noch größer wird.

Eine Flugzeugtragfläche

20160601_083058

Das Bild entstand im Mai 2016 auf dem Flug von Frankfurt nach Barcelona über die Alpen. Die Berge waren eingehüllt in eine Wolkendecke. Und frei nach Reinhard Mey „Über den Wolken…“ muss der Himmel wohl himmelblau sein. Weiterlesen „10 Reisebildergeschichten“